Ärzte sagten einer Mutter zweimal, dass ihr Baby tot ist, aber sie bewies das Gegenteil

21-jährige Holly Lewis gebar ein gesundes Kind, trotz zahlreichen Warnungen, dass ihr Kind nicht überleben wird.

Jumble Joy“ berichtete, dass Lewis ihre gesunde Tochter am 29. September 2012 in Birmingham Women´s Hospital gebar.

Lewis ignorierte die Bauchschmerzen und Rückenschmerzen nicht und rief sofort einen Arzt an, um eine Behandlung zu bekommen.

Lesen Sie mehr auf unserem Twitter-Account @amomama_usa.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Der Arzt sagte ihr, dass sie leichte Magenprobleme hatte und es keinen Grund zur Panik gibt.

Die junge Frau hatte keine andere Wahl, als nur nach Hause zurückzukehren. Aber als die Schmerzen noch schlimmer wurden, wurde sie wieder untersucht. Es stellte sich heraus, dass der erste Arzt falsch lag.

Lewis war völlig schockiert, als die Ärzte in Birmingham Women´s Hospital ihr mitgeteilt haben, dass sie schwanger ist.

Danach kam eine weitere Schock-Nachricht: das ungeborene Kind ist bereits im Mutterleib gestorben.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Dennoch gab die 21-Jährige nicht auf. Obwohl zwei unterschiedliche Ärzte die traurige Nachricht bestätigten, glaubte sie ihnen nicht. Lewis war überzeugt, dass ihr Kind immer noch am Leben ist und beschloss das Kind auszutragen.

Als sie wieder für eine Untersuchung ins Krankenhaus kam, wurde ihr wieder gesagt, dass das Kind in ihrem Mutterleib gestorben ist. Auch diesmal war sie nicht überzeugt.

Am 29. September kam ihre völlig gesunde 2.72 kg schwere Tochter zur Welt.

Quelle: Freepik

Quelle: Freepik

“Ich war verzweifelt, als mir gesagt wurde, dass ich sie verlor. Aber ich hatte das Gefühl, dass sie falsch lagen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich bereits eine Tochter und meine frühere Schwangerschaft bedeutete, dass ich ein Instinkt dafür hatte und war überzeugt, dass Lacey immer noch am Leben ist.“

Holly Lewis, Daily Mail, 6. November, 2012.

Alles, was Lewis nun möchte, ist eine Entschuldigung von allen Ärzten, die gesagt haben, dass ihr Kind tot sei. Die Entschuldigung bekam sie nie und Prof. Ros Keeton erklärte, dass Ärzte nicht immer in der Lage sind einen möglichen Defekt zu erkennen.

Ähnliche Artikel
Gesundheit Apr 10, 2019
Zweifache Mutter teilt ihre Erschütterung, als der Arzt annahm, sie wolle ihr Kind loswerden
Beziehung Apr 10, 2019
61 Jahre alte Großmutter gebärt Baby ihres Sohnes und seines Mannes
Gesundheit Apr 05, 2019
7-wöchiges altes Kleinkind gestorben, nachdem Ärzte eine Infektion nicht erkennen konnten
Beziehung Mar 14, 2019
Frau der nur wenige Stunden zu Leben gegeben wurden, überrascht Ärzte, erholt sich und heiratet