Eine achtfache Mutter stirbt nur Wochen nach der Geburt ihres jüngsten Sohnes

Cheryl Hardy war eine achtfache Mutter. Aber diese müssen jetzt ohne ihre Mutter leben, weil die 31-Jährige verstorben ist.

Es passierte plötzlich, wenige Wochen nachdem ihr jüngster Sohn auf die Welt gekommen ist, wie Bunte berichtete. Cheryl Hardy ist in ihrem Zuhause sehr plötzlich verstorben.

Es passierte nur 7 Wochen nachdem ihr achtes Kind Mikhail zur Welt gekommen war. Ihre eigene Tochter, die neunjährige Rihanna, hat ihre Mutter tot aufgefunden.

Der Notdienst kam sofort und ein Nachbar leistete erste Hilfe, aber alles kam für die junge Mutter zu spät. Cheryl Hardy verstarb mit nur 31 Jahren.

Die Ursache für ihren überraschenden, tragischen Tod sind außerdem bis jetzt unklar. Hardy hatte vor Hebamme zu werden. Sie litt in der Vergangenheit wiederholt an gesundheitlichen Problemen. Seit der Geburt ihres jüngsten Sohnes ging es ihr jedoch gut.

Auch für ihren Partner Fakir „Zack“ Mulla, 36, kam ihr Tod als großer Schock. Er ist der Vater von fünf der acht Kinder, wie er in einem Interview berichtet habe.

Sie habe sich nach einer Reise nach Disneyland in Paris, die sie vor Kurzem machten, schon nicht gut gefühlt. Aber dies sei nicht so schlimm gewesen, dass sich jemand ernsthaft Sorgen um sie machen musste.

Die große Familie leidet sehr, wie Mulla erklärt: „Cheryl war ein richtiger Familienmensch. Die Kinder waren ihre oberste Priorität. Sie hatte ein Herz aus Gold und gab immer 100 Prozent. Sie hat viel ehrenamtliche Arbeit gemacht und ihr Bestes gegeben, um allen zu helfen. Niemand war so wie sie.“

Um 7 Uhr morgens hatte die Tochter Rihanna ihren Vater aufgeweckt, nachdem sie ihre Mutter nicht ansprechbar vorgefunden hatte. Der Vater schlief im unteren Geschoss des Hauses.

„Als ich um halb fünf nach ihr gesehen hatte, ging es ihr noch gut. Aber um 7 Uhr morgens kam meine älteste Tochter die Treppe herunter und schrie: 'Papa, Papa, komm! Mama ist ohnmächtig'“

Die Notärzte versuchten 45 Minuten lang vergeblich, Cheryl das Leben zu retten. Zwischen 8 und 8:30 Uhr wurde sie für tot erklärt.