23. Juni 2018

Ein Bär griff plötzlich seine Betreuerin an, nachdem diese ihn zum Skatebord-Fahren zwing

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Auf dem Video ist ein schockierender Moment zu sehen, wie ein Bär seine Betreuerin angreift, nachdem er gezwungen wurde mit dem Skatebord zu fahren. Zudem wurde das Tier mit einem Stock vor lauter Menschen in einem Zirkus in Russland geschlagen.

Das Video, das auf YouTube am 17. Juni 2018 veröffentlicht wurde, wurde in einem Zirkus in Volgograd aufgenommen. Auf dem Video ist zu sehen, wie ein Bär seine Betreuerin während der Show angreift.

Das Publikum konnte seinen Augen nicht glauben, als plötzlich der Bär vom Skatebord runtersprang und auf seine Betreuerin losging.

Quelle: Freepik

Werbung

Sofort nach dem Ereignis versuchten Männer aus der Crew das Tier mit Stöcken zu schlagen. Doch dies schien den Bären nur noch wütender zu machen.

Das Tier überwältigte einen Mann aus der Crew und schlug ihn mit seinen Pfoten zu Boden. Sie kämpften im Ring vor den Augen vielen Menschen.

Die Zuschauer sagten, es schien, dass der Bär die Arena zu verlassen versuchte.

Quelle: freepik

Werbung

Dem Bericht von „Daily Mail“ zufolge, erklärte die Anwohnerin Anastasia Mishcherina des Dorfes Olkhovka in einem Interview: „Meine Verwandte und ihr kleiner Sohn haben die Show angeschaut. Sie saßen in der vorderen Reihe, als die Nummer mit dem Bären verkündet wurde. Meine Verwandte wollten ein Video aufnehmen und gingen deswegen weiter zum Ausgang zurück.“

„Selbst auf dem Video kann man super erkennen, dass das Tier nervös war und das Zelt verlassen wollte. Als er zu gehen versuchte, wurde er von dem Mitarbeiter des Zirkus´ wieder zurückgezogen. Vielleicht realisierte das Tier, dass eine furchtbare Strafe ihn erwartet und beschloss einen Gegenangriff machen“

Ein weiterer Anwohner Nikolay sagte: „Der Zirkus ist immer noch hier. Er ist aus St. Petersburg zu uns gekommen – und nun fürchten sich die Menschen davor.“

Lesen Sie mehr dazu auf unserem Twitter-Account @amomama_usa.

Werbung