Die zweite Hochzeit von Carmen Geiss in Las Vegas: Hier ist ihr atemberaubendes Hochzeitskleid

Carmen Geiss ist für ihren extravaganten Geschmack bekannt. Doch dass sie diesen auch bei der Hochzeit durchsetzte, mag überraschen.

Der Stern berichtete darüber, was Carmen Geiss bei ihren zwei Hochzeiten trug.

In ihrem Familienalbum hat Carmen Geiss Fotos aus den Neunzigern ausgegraben. Und sie ist dabei auch über ihre alten Hochzeitsbilder gestolpert.

Die Blondine musste diese Bilder natürlich gleich prompt auf Social Media posten und ihre Fans an dem Flashback teilhaben lassen.

Carmen heiratete Robert am 30. Oktober 1994.

Die Trauung fand im Luxushotel "Treasure Island of the Mirage" am Las Vegas Strip statt.

Was sofort ins Auge fällt ist Carmens Outfit.

 Denn ein traditionelles Hochzeitskleid ist das nicht.

Die Strappse stechen quasi geradezu hervor. Was ging denn da ab?

"Ich hatte mir in der Türkei ein Kleid machen lassen, so wie es damals Prinzessin Diana bei ihrer Hochzeit mit Prinz Charles anhatte. Aber da wir - zusätzlich zu unserer Hochzeit - auf eine Fotoproduktion in Las Vegas mussten, habe ich mich anders entschieden! Mein Prinzessinnen-Kleid war mit fast fünf Kilo zu schwer. Also habe ich, um unser Gepäck leichter zu machen, auf viel Stoff verzichtet und mir kurzerhand in Köln in einem Atelier dieses Kleid aus französischem Seidenchiffon machen lassen - nach meinem Entwurf!"

In Dessous und Schleppe heiratet vermutlich keine andere Frau außer Carmen Geiss...

Carmen verriet zudem, dass die Unterwäsche daran am Teuersten gewesen sei.

Doch wie hat denn der Bräutigam darauf reagiert?

Auch das verriet Carmen Geiss.

"Als er bei einem Essen um meine Hand angehalten hatte, habe ich ihn gefragt, wie er mich am liebsten heiraten würde - und seine Antwort habe ich dann in die Tat umgesetzt!"

Es überrascht wenig. Welchem Mann würde solch ein Anblick denn nicht gefallen? Robert zumindest scheint es sehr genossen zu haben, wenn man sich die alten Bilder so betrachtet.

Nunja, unkonventionell sind die Beiden ja bis heute geblieben.