13. Juni 2018

Ihr Mann starb an einem Insektenstich, jetzt warnt sie alle

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Ihr Mann starb an einem Insektenstich und nun möchte sie andere vor dem selben Schicksal bewahren.

Fabiosa News berichtete über den traurigen Vorfall.

Es ist nicht leicht, die Person zu verlieren, mit der wir unser halbes Leben verbracht haben oder der unser Herz gehört.

Umso schwerer fällt ein Abschied, wenn er unerwartet geschieht oder wenn er - im Nachhinein betrachtet - vielleicht sogar hätte verhindert werden können.

Werbung

Crissy Natticchia verlor ihren Ehemann Jeff nach 23 Jahren Ehe an etwas, das verhindert hätte werden können.

Ihr Mann starb an den Folgen eines Insektenbisses.

Nun teilt Chrissi ihre Geschichte, um andere eventuell vor einem ähnlichen Schicksal zu bewahren.

„Mein Sohn, jetzt ein junger Mann in der High School, hat keinen Vater, der ihm beibringen kann, Auto zu fahren, der mit ihm über Frauen spricht, ihm dabei hilft, eine Universität auszusuchen oder ihm dabei zusieht, wie er all diese Erfolge erreicht“, schrieb Crissy.

Sie schrieb weiter: „Mein Ehemann war seiner Familie gewidmet, er hat alles für uns gemacht, ohne Bedingung, was wir für selbstverständlich hielten wie die meisten Leute. Jetzt, wo er nicht mehr da ist, fühlen wir uns verloren, verängstigt und allein.“

(Zitat, Fabiosa News)

Werbung

Werbung

Vor seinem Tod hatte Jeff hart dafür gearbeitet, gesünder und fitter zu werden um noch lange etwas vom Leben zu haben.

Crissy erzählte, wie viel Energie und Zeit Jeff investiert hatte, um abzunehmen und seine Gesundheit zu verbessern.

Nur zwei Mal während all ihrer gemeinsamen Jahre als Mann und Frau war Jeff krank gewesen.

Doch dann wurde Jeff vom einen auf den anderen Tag krank. Schuld war der Biss einer Zecke.

Er schwitzte wesentlich häufiger als normal und Chrissy bemerkte schnell, dass etwas ganz und gar nicht stimmte.

Nachdem die Symptome schlimmer wurden, wurde Jeff in ein Krankenhaus gebracht. Dort diagnostizierte man bei ihm einen Niereninfektion und verschrieb ihm Antibiotika.

Es handelte sich traurigerweise um eine Fehldiagnose. Ein Fehler, der ihm letztendlich das Leben kostete.

Werbung