Ein Mann stirbt an Krebs. 2 Monate später erhielt seine Verlobte einen schönen Ring

Diese Frau konnte ihre Gefühle nicht zurückhalten, als sie herzzerbrechend den Mann ehrte, der ihr Ehemann geworden wäre.

Danielle Cumberworth veröffentlichte am 10. Oktober 2017 auf Facebook ein Bild von dem Ehering, den sie zwei Monate nach dem Tod von Ashley Grant-Smith, 27, der ihr Ehemann gewesen wäre, erhalten hat. Er ist an Krebs gestorben.

Vor seinem Tod hatte Grant-Smith die Ringe bestellt und er hatte schon Panik, dass sie nicht rechtzeitig ankommen würden. Dies schrieb Cumberworth unter das Bild.

Sie kamen genau an dem Tag an, an dem sie geplant hatten, zu heiraten. Cumberworth sagte gegenüber Daily Mail, dass sie zwei Monate nach dem Tod von Grant-Smith ein Paket abgeholt hatte und es im Auto öffnete. Darin fand sie den Verlobungsring von ihm.

„Es war eine totale Überraschung. Ich weinte nicht, ich lachte. Er hatte mir das gar nicht gesagt. Es war ein wunderschöner Diamantring in Weißgold“, sagte sie weiter.

In ihrem Post auf Facebook schrieb Cumberworht, dass sie seit 2 Jahren mit Grant-Smith zusammen war und sie eine tolle Zeit mit ihm gehabt hat.

Sogar als bei ihm ein seltener Blutkrebs festgestellt wurde, fanden die beiden immer Wege, um sich gegenseitig „jeden Tag zum Lachen zu bringen“ und „durch die Tränen zu lächeln“. Sie haben jede gemeinsame Sekunde genossen.

Sie erinnerte ebenfalls an den Mann, indem sie schrieb, dass er alle inspiriert habe – besonders sie selbst.

„Ich hatte so großes Glück, dich in den letzten zwei Jahren an meiner Seite zu haben. Ich bin so stolz auf dich, mehr als du es je wissen wirst...“, schrieb sie auf Facebook.

Cumberworth berichtete ebenfalls von einer weiteren rührenden Geschichte. Grant-Smith habe sich so um sie gekümmert, dass er einmal die Schmerzen seiner intensiven Chemotherapie ignorierte und zu Fuß zur Drogerie ging, nur um Paracetamol für ihre Bauchschmerzen zu holen.