31. Mai 2018

8-jähriges Mädchen half dessen Mutter seinen kleinen Bruder zur Welt zu bringen, noch bevor die Ärzte eintreffen konnten

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Manche Eltern drehen schon durch, wenn sie ihren Kindern die Herkunft der Kinder erklären. Schließlich ist das Thema wo die Menschen herkommen sehr schwer, besonders, wenn das Kind im gleichen Zimmer ist, als plötzlich früh am Morgen die Wehen einsetzen.

 Das ist genau einer schwangeren Frau aus Tampa, Florida passiert. Krystle Garcia hatte keine andere Wahl, als früh am Morgen bei ihr plötzlich die Wehen eingesetzt haben und zu Hause nur ihre 8-jährige Tochter, Jazmine McEnaney war. Davon berichtete „Western Journal“.

Alles begann um 7 Uhr am 12. Mai, 2014. Garcia spürte plötzlich starke Schmerzen und ihr wurde klar, dass die Ankunft ihres zweiten Kindes nicht mehr lange auf sich warten lässt. Schließlich befand sich die Frau in der 38. Schwangerschaftswoche.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Garcia hatte es nicht eilig ins Krankenhaus zu fahren, da Jazmines Geburt ganze 20 qualvolle Stunden dauerte. Sie dachte, dass sie noch viel Zeit übrig hat. Da lag sie, allerdings, falsch.

Da die Schmerzen sehr stark waren und die kleine Jazmine nicht länger mit ansehen konnte, wie ihre Mutter leidet, wählte sie den Notruf. Das ganze Gespräch wurde aufgezeichnet.   

Wird geladen...

Werbung

“Meine Mutter ist schwanger und die Wehen haben eingesetzt”, erklärte Jazmine. „Sie hat starke Schmerzen.“

„Es ist unglaublich“, hört man, wie Garcia es sagt. „Sie ist nur acht Jahre alt.“

Am Ende war es tatsächlich Jazmines Ruhe, das den Tag rettete. Ihr kleiner Bruder, der bald als Joseph James Snyder getauft wird, war bereits im Anmarsch.

„Kannst du vielleicht eine Decke und saubere Tücher finden, um das Baby einzuwickeln? Und finde, bitte, eine Schnur und eine Sicherheitsnadel”, fragte Operator Jazmine.

 Das junge Mädchen schaffte das alles zu finden und half ihren kleinen Bruder zur Welt zu bringen. Die Ärzte trafen wenige Minuten nach der Geburt des Babys ein.

Obwohl Garcia ihre Bedenken dabei hatte, verlief die Geburt reibungslos und ihre kleine Tochter verhielt sich in dem Moment ganz wie die große.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung