Vierjähriger Junge erschoss seinen zweijährigen Bruder, nachdem er eine geladene Pistole mit einem Spielzeug verwechselte

25. Mai 2018
06:50
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Louisa County musste vor kurzem einen schweren Schicksalsschlag erleben. Ihr vierjähriger Sohn tötete versehentlich seinen zweijährigen Bruder. Den Berichten zufolge, waren die Kinder bei deren Mutter, als die Tragödie passierte.

Werbung

Der vierjährige Junge nahm eine geladene Pistole und verabreichte eine Kugel in die Brust seines zweijährigen Bruders; dabei dachte er, dass es sich um ein Spielzeug handelt. „NBC 29“ berichtete, dass die Untersuchungen noch am Laufenden sind.

Am Dienstag wurde der zweijährige Tyler `Ty`um halb elf von seinem eigenen älteren Bruder erschossen. Der Polizeisprecher sagte in einem Interview, dass der Vierjährige versehentlich seinen Bruder tötete, er dachte, die geladene Pistole sei ein Spielzeug.

Beamten, die direk nach der Tragödie vor Ort waren, fanden einen kleinen Jungen mit einer Pistole und einen anderen Jungen mit einer Schusswunde im Brustbereich, der nicht atmete.

Werbung

Die Polizisten versuchten den Zweijährigen noch wiederzubeleben und lieferten ihn schnell ins University of Virginia Medical Center, wo er später für tot erklärt wurde.

Werbung

Eine Nachbarin der Familie, Linda Eddy, wies darauf hin, dass es unvorstellbar ist, dass die Eltern eine geladene Pistole im Freien lassen würden.

„Sie sind gute Menschen, sie sich Christen. Sie sind gute Menschen, die sich sehr gut um ihre Kinder kümmern und achten ständig darauf, dass den Kindern nichts fehlt“, so die Nachbarin im Interview.

„Es ist schrecklich, es ist frustrierend. Wenn du eine Szene wie diese siehst, verstehst du wie schrecklich die Welt ist. Nach einem solchen Blutbad meint man im Leben bereits alles gesehen zu haben.“

Major Donnie Lowe, NBC 29, 22. Mai, 2018

Werbung

Wie berichtet wurde, war die Mutter der Jungen im Haus, als sich die Tragödie ereignete, während der Vater bei der Arbeit war. Eddy, die ihrer Nachbarin sympathisiert meinte, dass sie sich nicht vorstellen kann, wie sie mit dieser Tragödie klarkommen wird.

Auf jeden Fall sind die Untersuchungen noch am Laufenden und Lowe sagte bereits, dass die Behörden jedes einzelne Detail untersuchen werden.

Werbung