logo
Quelle: undefined

Eine Familie war glücklich, als sie ein kleines Mädchen adoptierte. Aber nachdem das Kind die Sprache gelernt hatte, erfuhren Eltern die Wahrheit

author
17. Mai 2018
10:49
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine fragwürdige Adoptionsagentur, die mit Kindern handelte, wurde aufgelöst, nachdem ein Kind seiner Adoptivfamilie schreckliche Geschichten erzählte, als es Englisch gelernt hatte.

Werbung

Dem Bericht von „Goodfullness“ zufolge gibt es viele Paare auf der ganzen Welt, die keine Kinder haben können, diese sich aber sehr wünschen. Da der Adoptionsprozess sehr schwer und teuer ist, wenden sich manche Paare aus Verzweiflung an eher fragwürdige Agenturen. Dabei prüfen sie nicht mal die Unterlagen solcher Agenturen.

Das war auch bei diesem Paar der Fall. Obwohl das Paar bereits vier leibliche Kinder hatte, beschloss es ein weiteres Kind zu adoptieren, um ihn eine liebevolle Familie zu geben. Dafür wandte sich das Paar an die European Adoption Consultants (EAC) und machte später eine schreckliche Entdeckung.

Wie erst später bekannt wurde, handelte diese Agentur mit Kindern. Sie nahmen die Kinder ihren leiblichen Eltern einfach weg und vermitteln sie an die Adoptivfamilien weiter. Dabei wurden sowohl die leiblichen, als auch die Adoptiveltern angelogen.

Werbung

Aber sobald diese Kinder Englisch lernen, kommen mehrere schreckliche Geschichten von Gewalt und Vernachlässigung ans Licht. So war das auch bei der Familie Davis und ihrer Adoptivtochter.

Die Agentur vermittelte der Familie, dass die Kleine nur eine Mutter hat, die sie sehr vernachlässigte. Der Vater des Mädchens sei nach Angaben der Agentur bereits gestorben.

Werbung

Aber ein halbes Jahr später begann Namata frustrierende Geschichten ihrer Adoptivfamilie zu erzählen. Es stellte sich heraus, dass das Mädchen keine Waise ist und eigentlich eine liebende Familie in Uganda hat, die sie sehr vermisst.

Ihren Adoptiveltern erzählte sie, wie ihre Mutter sie jeden Morgen in die Schule begleitete. Die Davis´ Familie konnte es kaum glauben, dass die Adoptionsagentur dies gemacht hat. So trafen sie die Entscheidung der Sache auf den Grund zu gehen und vor Gericht zu ziehen.

Nach einem langen und schwierigen Prozess wurde der Familie Davis erlaubt Namata zu behalten. Dennoch brachte die Familie das Mädchen wieder zurück in dessen Heimatsland zu ihrer leiblichen Mutter, die sie sehr vermisste.

Als das Paar wieder zurückkehrte, wurde eine weitere Entscheidung des Gerichts bekannt. Die fragwürdige Adoptionsagentur wurde endlich aufgelöst und kann nun niemanden mehr schaden.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Teenagerin gibt Baby zur Adoption frei und bekommt 18 Jahre später einen Brief: “Ich bin deine Tochter. Kannst du mich treffen?”

25. März 2022

Lediger Schwuler adoptiert Mädchen mit Down-Syndrom, nachdem sie von 20 Familien abgelehnt wurde

22. Februar 2022

Adoptierte Frau findet ihre leibliche Mutter und fragt, warum sie sie am Flughafen ausgesetzt hat

10. April 2022

"Ich kann nicht glauben, dass ich dich wirklich gefunden habe!": Leibliche Mama ist nach 33 Jahren Trennung wieder mit ihrem Sohn vereint

19. März 2022