Eine junge Patientin, die von einer berühmten Band besucht wurde, verstarb im Krankenhaus

17. Mai 2018
06:31
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Eine Band aus Peru „Amen“ überraschte vor Kurzem eine krebskranke Frau, namens Tania Huamaní Reyes, die die Band um ein Ticket gebeten hatte.

Werbung

Die junge Frau litt unter Gebärmutterhalskrebs. Sie schrieb die Band in Facebook an und bat die Gruppe um ein Ticket, damit sie ihr Konzert besuchen konnte, berichtete Throme.

Wie Trome berichtete, brauchte die Frau einen sonderbaren Sitzplatz wegen ihres Gesundheitszustandes.

Werbung

Tania schrieb der Band, dass sie die Musiker in „La Noche de Barranco“ sehen wollte. Allerdings würde sie wegen ihrer Gesundheit einen extra-Sitz brauchen. Die Frau wog damals 40 Kilo.

Außerdem klärte die Frau, dass sie nur einen sonderbaren Sitz wollte, das Ticket konnte sie schon selbst kaufen.

Quelle: youtube/SonedicMusic

Werbung

„Ich würde gerne sitzen, um euch zu sehen, weil ich selbst nicht stehen kann. Ich will mir nur meinen Lieblingssong 'Una canción por Dios' anhören“, schrieb Tania auf Facebook.

Die Bandmitglieder fanden aber, dass es zu wenig gewesen wäre, einen Sitzplatz anzubieten. Deshalb überraschte man die Frau und besuchte sie im Krankenhaus, wo sie war. Im Krankenhaus sang die Band 'Una canción por Dios' und andere Songs vor.

Tania war aufgeregt, sie war voller Freude und Dankbarkeit.

Vor einigen Tagen kam Tania ums Leben, aber wir wissen, dass sie glücklich und beruhigt war, weil ihr Wunsch erfüllt wurde.

Über den Tod Tanias teilte ihr Mann Harold Abanto durch Facebook.

Werbung