Meghan Markle bricht ihr Schweigen nach den Neuigkeiten, dass ihr Vater die Hochzeit nicht besuchen wird

16. Mai 2018
11:27
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein Statement im Namen von Meghan Markle wurde veröffentlicht im Bezug auf die Tatsache, dass ihr Vater die Hochzeit nicht mehr besuchen wird.

Werbung

Thomas Markle hat vor wenigen Tagen die Hochzeit abgesagt. Es war eigentlich geplant, dass er sie vor den Altar führt, aber er hat sich selbst in einen Skandal befördert.

Jetzt muss seine Tochter den Schock vertragen, dass er es doch nicht zu der Hochzeit schaffen wird, wie People berichtete. Thomas Markle, 73, sollte Prinz Harry, den Verlobten von Meghan Markle, in dieser Woche zum ersten Mal treffen.

Das wird jedoch nicht mehr passieren, weil Thomas die Hochzeit am 19. Mai 2018 nicht besuchen wird. TMZ habe berichtet, dass der Vater der Braut gestellte Paparazzi-Fotos gemacht hätte.

Dieser Skandal ist der Grund, weshalb er die Hochzeit nicht besuchen möchte. Er möchte seine Tochter oder die königliche Familie nicht blamieren.

Werbung
Werbung

Spät am Montagabend hat der Kensington Palace angekündigt, dass Meghan in einem „tief persönlichen Moment“ sei, weil diese Wendung der Dinge passiert ist.

Bei der Frage, ob sich diese „schwere Situation“ auf die gestellten Fotos oder Thomas' Aussage, dass er in der letzten Woche einen Herzinfarkt hatte beziehen würden, sagte der Sprecher, dass sie keine weiteren Details angeben würden.

Werbung

„Dies ist ein tief persönlicher Moment für Frau Markle in den Tagen vor ihrer Hochzeit. Sie und Prinz Harry bitten um Verständnis und Respekt gegenüber Frau Markle in dieser schweren Situation“, sagte ein Sprecher des Kensington Palace, wie People zitierte.

Am Montag hatte Thomas ebenfalls gesagt, dass er einen Herzinfarkt erlitten hätte, was vor sechs Tagen passiert sei. Er sagte ebenfalls, dass er sich aus dem Krankenhaus entlassen ließ, damit er die Hochzeit besuchen könnte.

Aber jetzt, da dieser Skandal enthüllt wurde, entschied er sich dagegen, die Hochzeit zu besuchen. Früher an demselben Tag hatte Samantha Grant, die Halbschwester von Meghan, zugegeben, dass sie die Fotos mit ihrem Vater arrangiert hatte.

Werbung