Der Arzt sah den Tod eines einjährigen Kindes, wegen des sexuellen Missbrauchs seitens des Onkels. Er postete eine emotionale Mitteilung

11. Mai 2018
07:37
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Diese Geschichte erschütterte nicht nur Chile, sondern auch die ganze Welt.

Werbung

Das Mädchen, das ein Jahr und sieben Monate alt war, wurde vergewaltigt und zu Tode geschlagen.

Die Untersuchung zeigte, dass Andrés Espinoza, der Onkel des Mädchens für den Tod der kleinen verantwortlich war.

Er sollte, sich um das Mädchen kümmern, da ihre biologische Mutter nicht mehr in der Lage war, berichtete Noticias Ya.

Als man das Mädchen in das Krankenhaus brachte, sagte der Onkel, dass sie aus dem Bett gefallen sei. Tatsächlich war sie das Opfer der Vergewaltigung.

Der Arzt, der das Mädchen behandelte, postete eine rührende Mitteilung auf seiner Seite, die später von mehreren weitergeleitet wurde.

Werbung
Werbung

„Wie einfach es ist, sich über diesen Vorfall zu ärgern und diesem Monster die Todesstrafe wünschen.

Als das Mädchen bei uns war, und wir um ihr Leben gekämpft haben, als ich ihren Körper und ihre kleinen Hände gesehen habe, war ich erschrocken, weil sie doch niemandem etwas angetan hat.“

„Ich habe ihr gesagt, dass man keine Angst haben muss, weil es Leute auf dieser Erde gibt, die bereit sind, sie zu lieben.“

"Amber kann sich nun vom Leben erholen, in dem sie nur Schmerz gekannt hat…ich habe ihre Hände gehalten, als sie am Sterben war…ich habe nicht verdient, sie zu segnen, aber es hat weder Priester, noch ihren Vater gegeben.“

„Wir hätten das verhindern müssen…wir müssen die Kinder schützen“

Werbung