Der zweifache Vater mit Krebs im vierten Stadium, dem nur noch einige Wochen blieben, behauptet, dass die strikte vegane Diät ihn geheilt hat

08. Mai 2018
15:39
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Nach einem chirurgischen Eingriff fanden die Ärzte einen Tumor bei Rob Mooberry. Er wurde mit dem Dickdarmkrebs im vierten Stadium diagnostiziert.

Werbung

Wie berichtet wurde, blieben dem Patienten nur einige Wochen.

Mooberry unterzog sich dann der Chemotherapie, aber das konnte den Krebs nicht stoppen. Amanda Mutchler, seine Frau, beschloss, den eigenen Lebensstil und den Lebensstil ihres Ehemannes zu ändern.

Die beiden beschlossen, vegan zu leben und begannen nach Kräutern zu suchen, die Heilkraft aufweisen. Sie machten sogar Kaffee-Klistier, um den Körper zu entschlacken. Das Paar wollte nach Mexiko, in ein Zentrum der alternativen Medizin fahren, aber die beiden konnten es sich nicht leisten.

Werbung

Das Paar beschloss dann, alles Mögliche zu machen, um denselben Effekt zu Hause zu erzielen. Die Zwei hielten eine strikte vegane Diät. Sie aßen nur rohes Essen, die reich an Nährstoffen und Antioxidantien ist.

Werbung

Es stellte sich heraus, dass in drei Wochen der Krebs 80-prozentig geheilt wurde. Nach einigen Monaten gab es keine Spur davon.

Das funktionierte zwar für Mooberry, aber er eilt sich nicht, das den anderen zu raten, weil er versteht, dass der Krebs bei jedem einzelnen Menschen „eine andere Geschichte ist“.

„Ich glaube nicht, dass sich jeder Mensch vegan ernähren sollte. Aber, wenn man mich fragt, dann antworte ich natürlich, dass das für mich funktioniert hat“.

Dieses Jahr wird Mooberry das vierte Jahr ohne Krebs feiern.

Werbung