Prinz George und Prinzessin Charlotte bezeichnen Camilla nicht als “Granny”

08. Mai 2018
10:48
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die britische Königsfamilie hat sich vor kurzem um ein weiteres Mitglied erweitert. Doch wie vor kurzem bekannt wurde, sind die königlichen Enkelkinder keine Anhänger eines sozialen Trends.

Werbung

Queen Elizabeth IIs sechste Urenkelkind ist das achte Enkelkind für Camilla, der Herzogin von Cornwall.

Dem Bericht von „Country Living“ zufolge, nutzen weder der 4-jährige George noch die zweijährige Charlotte einen offiziellen Titel, wenn es um ihre geliebte Omas geht.

„Meine eigenen Enkelkinder nennen mich GaGa. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass sie sich denken, dass ich es bin! Es ist sehr witzig und immer noch sehr süß“, sagte Camilla im Jahr 2013, kurz nachdem Prinz George geboren wurde.

Quelle: Getty Images

Obwohl es nicht bekannt ist, warum die Kinder die Herzogin auf diese Weise nennen, geben verschiedene Quellen zahlreiche Theorien an.

Werbung

Quelle: Getty Images

Letztes Jahr, als die Dokumentation von ITV „Diana, Our Mother: Her Life and Legacy“ ausgestrahlt wurde, wies Prinz Harry darauf hin, dass er seine Kinder nur auf zwei Omas ständig hinweist. Die beiden Frauen sind Carole Middleton und Diana, Prinzessin von Wales.

Quelle: Getty Images

 Aus diesem Grund mussten die Kinder von Prinz William und Herzogin Kate Middleton sich einen anderen Namen für Prinz Charles zweite Frau ausdenken.

Wie bekannt ist, schmeißt die Herzogin von Cornwall jedes Jahr im Juni eine große Party für beide ihre Enkelkinder und Enkelkinder von ihren Freunden und das ist immer ein unglaubliches Event.

Werbung

Quelle: Getty Images

„Im Jahr 2016 waren um die 90 Kinder bei der Geburtstagsparty anwesend. Es gab viel Sandwiches und andere Snacks. Die Party wurde in Clarence House veranstaltet, wo alle Kinder ein Magier mit Zaubertricks unterhielt. Jeder hat gelacht und es herrschte eine wirklich entspannende und magische Atmosphäre dort“, schrien eine Autorin Penny Junor in ihrem Buch.

Quelle: Shutterstock

 Die Herzogin von Cambridge gab in einer Doku von ITV „Our Queen at Ninety“ bekannt, dass Prinz George sie „Gan-Gan“ nennt.

„Sie hinterlässt immer ein kleines Geschenk oder andere Kleinigkeit in ihrem Zimmer und das zeigt ihre Liebe für die Familie“, fügte die Herzogin hinzu.

Werbung