Rothaariges indisches Mädchen wurde von ihren Mitmenschen als ein Monster bezeichnet, aber 20 Jahre später sieht sie unglaublich aus

07. Mai 2018
10:45
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ihr ganzes Leben lang wurde sie wegen ihres Aussehens gemobbt. Nun will jeder mit ihr ein Foto machen.

Werbung

Pooja Ganatra kam in Mumbai, Indien, mit weißen Haut, grünen Augen und roten Haaren zur Welt. Sie kam als ein gesundes Kind zur Welt, doch ihr Aussehen war das Besondere an ihr.

Dem Bericht von “Por qué no se me ocurrió” zufolge waren all die Merkmale, die das Mädchen hatte, für die Menschen in ihrer Umgebung eher untypisch.

Wegen ihres einzigartigen Aussehens wurde sie in der Schule gemobbt. Aus diesem Grund fühlte sie sich ausgeschlossen und hörte auf mit anderen Kindern zu spielen.

Werbung

Menschen in ihrer Heimatsstadt wollten immer ein Foto mit ihr machen, als ob sie eine Fremde wäre, doch jedes Mal waren die Menschen überrascht, dass das Mädchen ihre Sprache spricht.  

Diese ganze Situation wurde immer schwieriger für Ganatra. Sie war sehr traurig darüber, dass sie anderes ist, als die anderen Mitmenschen.

In der Schule konnte sie keine Freunde finden. Dazu zeigten die Menschen mit dem Finger auf sie, wenn sie sie auf der Straße bemerkten und mobbten sie wegen ihrer Haut- und Haarfarbe.

Ganatra beschrieb ihre Situation als ein Leben in der Hölle. Ihr ganzes Leben lang hat sie sich gewünscht die Möglichkeit zu haben, einfach wie jeder andere in die Schule gehen zu können, ohne dort gemobbt zu werden.

Werbung

Eines Tages beschloss sie ihr Land zu verlassen, um andere Kulturen näher kennenzulernen. Erst im Ausland realisierte sie, dass die Natur sie mit einem besonderen Geschenk ausgestattete.

Werbung

Mit der Zeit begann sie sich besser zu fühlen. Sie beschloss, dass keiner mehr sie unterkriegen wird. So lächelt sie jedem zu, der auf der Straße mit dem Finger auf sie zeigt und sie anstarrt.

Ganatra teilte ihre Geschichte in den sozialen Medien, um andere Menschen zu ermutigen, gegen Mobbing zu kämpfen. Sie wies außerdem darauf hin, dass jeder Mensch perfekt ist, ganz unabhängig von seinem Aussehen.  

Werbung