Ein tauber und blinder Hund rettet ein dreijähriges Mädchen und wird zum Held ernannt

03. Mai 2018
03:13
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein dreijähriges Mädchen namens Aurora hat sich in der australischen Wildnis mit dem 17-jährigen tauben Hund namens Max verlaufen. Der alte und taube Hund blieb bis zum Schluss an ihrer Seite und schaffte es die Kleine wieder zu ihrer Großmutter zurückzuführen.

Werbung

Wie bekannt wurde, lief vor kurzem die kleine Aurora vom Hof ihrer Großeltern in Queensland weg und verlief sich anschließend in der Wildnis. Das Mädchen war zum Glück mit ihrem Hund Max, der bis zum Schluss an ihrer Seite war und sie wieder zu ihren Großeltern zurückführte.

Werbung

Als die Großmutter des Mädchens ihre Abwesenheit merkte, konnte sie ihre Enkelin nicht mehr ausfindig machen und meldete sie bei der Polizei als vermisst. Innerhalb wenigen Stunden kamen mehr als hundert Freiwillige, um Aurora zu finden. Leider blieb die Suche mehrere Stunden erfolglos. So hat das dreijährige Mädchen und ihr Hund Max eine Nacht in der Wildnis verbracht. Wie berichtet wurde, waren die beiden 16 Stunden unterwegs.

Nach 16 Stunden passierte etwas Unglaubliches. Der blinde und taube Hund schaffte es, zu Oma des Mädchens zu laufen und diese zu Aurora zu führen.

Wie bekannt wurde, hörte Auroras Großmutter von weitem Geräusche und als sie in die Richtung der Laute ging, kam ihr Hund Max entgegen. Dieser führte die Frau schließlich zu ihrer Enkelin.

Werbung
Werbung

Die Kleine war wohlauf und blieb zum Glück unverletzt. Nur wenige Kratzer trug das Mädchen von ihrer kleinen Reise davon. Als nachts die Temperaturen runterfielen hat das Mädchen und der Hund sich Unterkunft unter einem Felsen gesucht.

Nach der erfolgreichen Rettung des Kindes dank dessen Hund ernannte die Polizei von Queensland Max zum Ehrenpolizeihund.

Ein Expert sagte im Interview gegenüber „BBC“, dass der Hund wohl gespürt haben muss, dass das Mädchen in Gefahr ist. Aus diesem Grund blieb er bei dem Mädchen und führte es anschließend zu seiner Familie zurück.

Werbung