Der Besitzer warf die Katze von seinem Stuhl, aber du musst die Rache der Katze anschauen

Dieser Katzenhalter hat auf die harte Tour gelernt, dass man eine schlafende Katze nicht von ihrem bequemen Stuhl trennen sollte.

Die Katze hat einen Blumentopf auf seinen Kopf fallen lassen. Der Gitarrist filmte sich dabei, als er sich seiner roten Katze näherte.

Diese schaute von ihm weg, als er dies tat, wie Daily Mail berichtete. Nachdem er die Gitarre laut in ihr Ohr anschlug, um sie von ihrem Schlafplatz weg zu scheuchen, greift er sie am Nacken und lässt sie auf den Boden fallen.

Dann schleicht sich die Katze beleidigt davon. Er tritt sogar noch einmal seine Katze in ihre Seite.

Dieser Tritt, obwohl es eher ein sanftes Schubsen war, hat sein Schicksal besiegelt. Als er sich hinsetzt und auf die Kamera wartet, kann man sehen, wie die Katze die Treppe hoch läuft.

Auf der Treppe befinden sich drei Blumentöpfe in einer Reihe, die über dem Mann stehen. Die Katze geht an der mittleren vorbei und schubst sie über die Kante hinaus.

Dann fällt der Topf auf den Kopf des Mannes. Das Spiel seiner Gitarre hört sofort auf und man kann sehen, wie der Mann vor Schmerzen seinen Kopf greift.

Das Tier, das sich gerächt hat, flieht sofort. Es ist natürlich nicht klar, ob das Tier absichtlich den Blumentopf fallen gelassen hat.

Wäre das möglich? Oder ist es wahrscheinlicher, dass die Katze einfach nur beim Emporsteigen der Treppe den Körper an den Blumentopf gedrückt hat, wodurch sie die Pflanze auf den Mann geschubst hat?

Wie dem auch sei, es ist ein lustiger Gedanke, sich vorzustellen, dass die Katze sich für die unsanfte Behandlung durch ihren Besitzer rächen wollte. Vielleicht war dies ein bisschen unverhältnismäßig, weil der Mann die Katze nicht verletzt hat, sondern sie nur beleidigt war, weil sie nicht von ihrem Schlafplatz weichen wollte.

Womöglich versteht sie auch nicht, wie gerne ihr Herrchen sich mit der Gitarre filmen wollte.

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: