Tom Cruise und Nicole Kidman adoptierten zwei Kinder während ihrer Ehe. Was ist aus ihnen geworden?

Nicole Kidman machte einen Fehler, den wir nicht vergessen werden. Während einer Preisverleihung im Jahre 2017 erwähnte sie ihre zwei adoptierten Kinder nicht.

Kidman sprach über ihre Familie, insbesondere über ihre zwei Töchter: Sunday Rose, die neun ist, und über Faith Margaret, die sechs ist. Allerdings erwähnte sie Isabella, 24, und Connor, 22, die sie zusammen mit Tom Cruise adoptiert hatte, nicht.

Diese „Unterlassung“ blieb nicht unbemerkt. Viele fragten sich und fragen sich noch immer, was für Beziehungen Kidman mit ihren Adoptivkindern hat. Es gab mehrere Spekulationen wegen der Tatsache, dass beide Kinder treue Mitglieder der Scientology-Kirche sind.

Kidman trat der Kirche nach ihrer Ehe mit Tom Cruise 1990 bei. Sie verließ die Organisation 2001 nach der Scheidung. Danach wurde Kidman als „unterdrückende Person“ von der Kirche bezeichnet, was bedeutet, dass Bella und Connor sie nicht kontaktieren dürfen.

„Ich habe beschlossen, über Scientology nicht zu sprechen. Ich habe zwei Kinder, die in dieser Kirche sind, Connor und Isabella. Ich respektiere ihr Glauben“, sagte Nicole Kidman in einem Interview im September 2017.

Kidman verzichtete immer darauf, über die Kirche zu sprechen oder das Glauben zu kritisieren. Der Grund fürs Schweigen sei Respekt vor ihren Kindern.

Leah Remini schrieb in ihrem Lebenslauf, dass sie schockiert war, zu hören, dass Bella Cruise keinen Kontakt zu ihrer Mutter hat.

Der ehemalige Anhänger von Scientology-Kirch, John Brousseau teilte auch mit, dass die zwei Kinder von Kidman ihm sagten, dass sie sie hassen, weil sie eine „unterdrückende Person“ sei.

Allerdings erschienen Kidman und Keith Urban mit Connor Cruise einige Tage vor ihrer Hochzeit. Connor begleitete das Paar während einer Kreuzfahrt um Sydney. Das war aber vor 12 Jahren gewesen. Die Familie wurde seitdem niemals zusammen fotografiert. Bella und Connor wurden niemals mit Kidmans Töchtern von Urban gesehen. Allerdings sahen sie sich oft mit ihrer Schwester Suri.

Tom Cruise ignoriert wie bekannt seine jüngste Tochter, weil sie nicht mehr zu der Kirche gehört.

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: