Das Paar mit 13 Söhnen hatte auch den Jungen Nr. 14. Die Chancen lagen bei 0.02 Prozent

Die Familie Schwandt aus Kent County, Michigan, sorgte in den USA bereits 2015 für Schlagezeilen.

Das Paar hat nämlich 13 Kinder, aber nicht die Menge machte sie so bekannt, sondern ihr Geschlecht. Jeder von 13 Kindern war Junge.

Die Jungen sind im Alter zwischen 2 und 25. Die Mutter Kateri sagt, dass der Zahl der Kinder, die durch das Haus laufen, ihr keine Sorgen macht.

„Wenn man drei hat, dann kann man schon ruhig 10 haben, wenn Sie meine Meinung wollen“, so die stolze Mutter. „Das ist einfach mehr Chaos, mehr Lärm, ansonsten nichts Ungewöhnliches eigentlich.“

Nachdem Kateri zum 14. Mal schwanger wurde, fragte sich schon jeder, ob das 14. Kind endlich ein Mädchen sein wird.

Ich würde gerne ein Mädchen haben, aber so will der Himmel nicht. Die Hoffnung haben wir bereits bei dem 12. Und dem 13. Baby aufgegeben“, sagte Jay, nachdem sie ihre 14. Schwangerschaft bekanntgegeben hatte.

Bei allen Kindern warteten die Eltern bis zu der Geburt. Früher gaben sie das Geschlecht nicht bekannt.

Die Chancen davon, dass eine Familie hintereinander 13 Söhnen haben kann, betragen 0.02 Prozent.

Am 18. April wurde das Baby endlich geboren. Das war ein weiterer Junge! Obwohl das kein Mädchen war, war die Familie froh, dass die Geburt sowie für die Mutter, als auch für das Baby gut war.

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: