Der Polizist sagte der Frau, dass sie den Kofferraum öffnen musste. Er wusste aber nicht, dass sie ihn fotografierte

Diese Frau hatte Panik, als sie einen Polizisten sah. Dann passierte aber etwas Unerwartetes.

Chy-Niece Thacker war an dem Tag auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch, als sie blaue Lichter sah. Das war die Polizei.

Chy-Niece hatte sofort Stress, weil sie niemals etwas mit der Polizei zu tun hatte. Sie fuhr zur Seite und suchte nach allen ihren Papieren.

Sie wusste, dass die Geschwindigkeit in Ordnung war, dass sie alle Signale korrekt benutze, aber konnte nicht verstehen, warum sie zur Seite fahren musste.

Als Polizist Jenkins zu ihrem Auto kam, war er gar nicht aggressiv. Er sagte ihr höflich, dass ihre Bremslichter nicht mehr funktionierten, worauf Thacker antwortete, dass sie die Leuchten vor einem Monat ersetzt hatte. Außerdem teilte sie mit, dass die Firma 600 US-Dollar von ihr wollte, um das Auto zu testen.

Der Polizist war einverstanden, dass diese Geldsumme übertrieben war und sagte Thacker, dass sie den Kofferraum öffnen muss. Dann reparierte der Polizist die Bremslichter selbst.

„Er hätte mir einfach bestrafen können, aber er war kein Polizist mehr, er half mir als Mechaniker“.

Thacker war unglaublich dankbar, dass der Polizist, statt sie zu bestraffen, in erster Linie an ihre Sicherheit dachte.