Quelle:

Eine unerwartete Überraschung in "Bares for Rares": Wie aus dem alten Ring ein echter Schatz wurde

Maren Zimmermann
24. März 2018
22:23
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Eigentlich hatte das Ehepaar den alten Ring der Schwiegermutter gegen Geld eintauschen wollen.

Werbung

Nie hätten sie mit solch einer Überraschung gerechnet.

Wie Wunderweib.de berichtete, tauchte das Ehepaar bei "Bares für Rares" auf, um einen Ring der Schwiegermutter zu veräußern.

Werbung

Albert und Klara Jackisch hatten auf rund 60 Euro gehofft. Doch das Glück schien ihnen hold zu sein.

Klara trägt generell lieber einfacheren Schmuck, deshalb war der Ring nichts für sie.

Sie hätte sich mit dem Wert des Materials zufrieden gegeben, doch sie erhielt so viel mehr als das!

Werbung

Die Expertin Wendela Hortz schaute sich den Ring ganz genau an und konnte feststellen, dass es sich um ein ganz besonderes Stück aus dem 18. Jahrhundert handelte!

Es wird auf etwa 1780 geschätzt.

Der Materialwert lag bei ungefähr 85 Euro, doch der Ring soll für einen Adligen gefertigt worden sein.

Dies machte ihn besonders wertvoll und das Paar erhielt schließlich 400 Euro für die Antiquität aus 750er Gold.

Susanne Steiniger kaufte dem Paar begeistert den Ring ab.

Da sieht man mal wieder, dass sich ein Besuch auf dem Trödelmarkt doch lohnen kann.

Werbung