logo
Quelle:

Von schlimm zu schlimmer: Mann, der in Hille im Mord verdächtigt wird, kann ein Serienmörder sein

author
15. März 2018
20:02
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Schock für die ganze Welt! Wie bekannt wurde, begann der Mordfall von Hille mit einer Leiche eines Nachbars. Nun fand die Polizei weitere Leichen auf dem Grundstück eines Mannes. Derzeit ist es noch unbekannt, ob es sich bei dem Mann um ein Serienmörder handelt. Früher war der Verdächtige nie durch Gewalttaten aufgefallen.

Werbung

Den Berichten zufolge, wurde vergangenen Freitag auf einem Hof in Hille, das in Ostwestfallen ist, die Leiche eines 30-jährigen Mannes aufgefunden. Im Laufe der Ermittlungen geriet sein Nachbar, Jörg W., unter Verdacht. Wenige Tage nach der Festnahme folgte dann das große Geständnis. Der 51-jährige Mann gestand den unbekannten Mann mit einem Hammer totgeschlagen zu haben. Doch damit nicht genug! Der Unbekannte scheint nicht das einzige Opfer zu sein. Die Behörden fanden auch weitere Leichennahmen.

Nachdem die Polizei das Grundstück des Mannes mit Spürhunden untersuchten, haben, den Berichten zufolge, die Tiere Alarm geschlagen. Im Waldboden wurden zwei weitere vergrabene Leichen gefunden.

Werbung

Dem Polizeibericht zufolge sind die Todesursachen bei den Leichen noch nicht klar. Am kommenden Donnerstag sollen die Leichen obduziert werden. Sicher ist, dass es sich um zwei Männer handelt. Ein Zusammenhang zu Vermisstenmeldungen aus der Gegend vermuten lässt.

Und tatsächlich fand die Polizei zwei Vermisstenmeldungen, die auf die Opfer passen könnten. Es ist bekannt geworden, dass zwei Männer aus dem Umfeld von dem Tatverdächtigen verschwunden sind. Der 71-jährige Eigentümer des Hofes und ein 65-jähriger Arbeiter. Eine Obduktion wird ergeben, ob es sich bei den Leichen um die Vermissten handelt.

Werbung

Über das Verschwinden des Eigentümers sagte der Mann seinen Nachbarn, dass er ihn in eine Suchtklinik gebracht hat.

Wie bekannt ist, sollte die Polizei den Tatverdächtigen mit dem schrecklichen Fund bereits konfrontiert haben. Leider liegen den Medien keine Informationen bezüglich seiner Reaktion vor. Seine Motive sind ebenfalls unklar, denn bisher der Mann durch jegliche Gewalttaten nie auffiel. Derzeit befindet er sich in einer Untersuchungshaft.

Werbung