logo
Quelle:

Ein Star-Musiker der legendären Band aus den 1960ern verstarb mit 82 nach einer Infektion

author
15. März 2018
17:23
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Der legendäre Gitarrenspieler von Ventures verstarb, die Rock-Fans können das nicht glauben.

Werbung

Nokie Edwards, der Gitarrenspieler, der mit seiner virtuosen Technik „Ventures“ in die „Rock and Roll Hall of Fame“ gebracht hatte, verstarb am 12. März 2018, berichtete Rolling Stone am 13 März 2018.

Werbung

Edwards, 82, verstarb nach den Komplikationen nach einer Infektion, die von einer Operation hervorgerufen worden war.

Er beeinflusste Generationen der Musiker, inklusive John Fogerty, und brachte die Band in die „Rock and Roll Hall of Fame“.

Werbung

Nokie war fast 60 Jahre lang der Teil der Geschichte von „Ventures“ und brachte die Band zum Erfolg.

Edwards wurde in Oklahoma geboren, er begann Musik zu spielen, als er klein war.

Werbung

1958 lernte er Bob Bogle und Don Wilson kennen, wo sie die erste Band gründeten, die „Impacts“ hieß. Später verwandelte sich die Band in „Ventures“.

Werbung

Edwards spielte Bassgitarre und wurde 1961 zu dem führenden Spieler.

Ihr erstes Single „Number Two“ wurde so erfolgreich, dass die Band 1964 eine neue Version aufzeichnete, die zu einem Hit wurde.

Vier Jahre später die Band nahm den Song für die Hit-Show „Hawaii Five-O“.

Edwars war auch Schauspieler und erschien 2004 in „Deadwood“ von HBO.

Werbung