logo
Quelle:

Ein totes Pferd wurde tot an einen Baum gebunden aufgefunden, nachdem man es „aus dem Auto an Hals gezerrt“ hat

author
12. März 2018
16:59
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Die Polizei von Thames Valley in England kam sehr schnell zu dem Tatort, als es berichtet wurde, dass einige Passanten ein totes Pferd an einen Baum gebunden sahen.

Werbung

Das schwarz-weiße Pferd, das an den Baum angebunden war, wurde von den Passanten um ungefähr 6 Uhr morgen gesehen. Die Polizei wurde sofort verständigt.

Metro UK berichtete, dass das Tier in Denford aufgefunden wurde. David Burleigh, Tierpolizist, besuchte den Tatort zusammen mit vielen anderen aus der Agentur gegen Tierquälerei.

Quelle: Shutterstock

Werbung

Quelle: Shutterstock

Zuerst bedeckte man das Pferd, damit die Kinder, die in die Schuhe fuhren, dieses schreckliche Bild nicht sehen. Burleigh wies darauf hin, dass es unmöglich zu sagen war, ob das Pferd an den Baum gebunden wurde, als es schon tot war, oder ob das Pferd hier zum Sterben gelassen wurde.

Die Beine des Pferdes wurden zusammengebunden. Deshalb bleibt es möglich, dass das Pferd anderswo verstarb, und zu dem Ort mit einem LKW gefahren wurde.

Quelle: Freepik

Quelle: Freepik

Es wäre sehr einfach gewesen, den Verbrecher zu finden, wenn es einen Mikrochip gegeben hätte, aber es hatte keinen gegeben.

Ein Pferd auszusetzen ist in England strafbar. Man kann bis zu 51 Wochen im Gefängnis verbringen und wird mit 28.000 Dollar Strafe bestraft. Obwohl das kein neues Gesetz ist, berichten verschiedene Gruppen immer mehr von verlassenen Pferden. Meistens wegen Geld. Trotz der Hilfe verschiedener Wohlfahrtsorganisationen, bleiben 7.000 Pferde in der Risikogruppe.

Werbung