logo
Ein altes Haus. | Quelle: Shutterstock
Ein altes Haus. | Quelle: Shutterstock

"Sie stirbt sowieso bald!" Teenager raubt das Haus einer alten Dame aus, bis er das Foto in ihrem Album erkennt - Story des Tages

Edita Mesic
26. Okt. 2023
20:20

Ten war ein verwaister Teenager, der sich als Handwerker ausgab und die Häuser der Leute besuchte, um ein geeignetes Opfer für einen Raub zu finden. Eines Nachts schlich er sich in das Haus der alten Frau White, um Dinge aus ihrer Garage zu stehlen und war schockiert, als er sein Foto in ihrem Fotoalbum sah.

Werbung

Es war ein kalter Nachmittag und Frau White trank gerade einen heißen Tee, als sie ein lautes Klopfen an ihrer Tür hörte. Sie öffnete die Tür und sah einen Jungen, wahrscheinlich Ende zwanzig, der mit einem Werkzeugkasten auf ihrer Veranda stand.

"Ja?", fragte sie. "Wie kann ich helfen?"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

"Ich bin Ten", sagte der Junge. "Ich habe gehört, dass du jemanden suchst, der dir bei der Reparatur deines Hauses hilft."

"Oh ja", sagte sie. "Ja, das bin ich. Aber ich kann mich nicht erinnern, jemanden kontaktiert zu haben. Wer hat dich geschickt?"

"Niemand", sagte der Junge und lächelte. "Ich kam hier in der Gegend vorbei und habe gefragt, ob jemand Reparaturen braucht. Deine Nachbarin hat mir erzählt, dass du einen Handwerker suchst."

Werbung

"Oh!", rief sie aus. "Du scheinst zu jung für diese Arbeit zu sein, Schatz. Bist du sicher, dass du alles reparieren kannst? Das Haus ist schon ziemlich alt, weißt du. Du könntest Tage dafür brauchen."

Er lächelte und sagte: "Ich habe keine Eltern und wohne in einem Heim. Ich muss mich selbst versorgen, deshalb mache ich das nach der Schule. Keine Sorge, ich mache das schon, seit ich 12 bin."

Unehrlich erworbene Dinge werden dich nie glücklich machen.

"Ich verstehe", seufzte Frau White. "Dann komm doch rein und sieh dich um."

Zehn tat das. Er ging um das Haus herum, wies auf die notwendigen Reparaturen hin und stellte fest, dass Frau White allein lebte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Werbung

"Hast du keine Familie?", fragte er, während er das Haus besichtigte, während Frau White hinter ihm stand.

"Nein", sagte sie traurig. "Mein Mann ist vor Jahren gestorben und wir hatten nie Kinder. Es ist traurig, allein zu leben, aber gar nicht so traurig, wenn man bedenkt, wie viele Sorgen man sich dadurch erspart."

"Ich wünschte, ich hätte eine Familie", sagte Ten. "Das wäre schön..."

Nachdem Ten eine Liste mit den anstehenden Reparaturen erstellt hatte, servierte Frau White ihm heiße Schokolade und Kekse und er sagte, dass er am nächsten Tag mit der Arbeit in ihrem Haus beginnen würde.

"Wie viel würdest du dafür verlangen, mein Lieber?", fragte die ältere Dame. "Das muss doch eine Menge sein, oder?"

"In Anbetracht der ganzen Hausreparaturen, ja, es wäre teuer", sagte er höflich, "aber ich würde dir einen Rabatt geben, weil deine Kekse wirklich schön sind", und Frau White wurde rot.

"Oh, du bist ein süßer Junge, mein Lieber", sagte sie. "Ja, das bist du."

"Übrigens", fügte Ten hinzu. "Wir haben nicht in die Garage geschaut. Bist du sicher, dass sie nicht repariert werden muss?"

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Ten bemerkte, dass Frau White sich unbehaglich in ihrem Stuhl bewegte. "Eigentlich schon", gab sie leise zu. "Weil du ein nettes Kind zu sein scheinst, werde ich dir ein kleines Geheimnis verraten. Es gibt dort ein paar Antiquitäten ... ja, die gibt es. Mein Mann hatte früher ein Antiquitätengeschäft, und ich habe noch einige seiner wertvollen Sachen. Niemand darf dort hinein. Niemals. Ich lasse niemanden rein."

Frau White hielt Ten für eine freundliche Seele, also vertraute sie ihm blindlings und erzählte ihm von den Antiquitäten in ihrer Garage. Armes Ding. Die 88-Jährige hatte keine Ahnung, dass er später in der Nacht zurückkommen würde, um sie auszurauben.

***

In dieser Nacht stand Ten mit seiner Werkzeugkiste vor der Garage und wollte unbedingt die Antiquitäten darin in die Finger bekommen. In der ganzen Nachbarschaft war es unheimlich still, so dass er es schaffte, unbemerkt in Frau Whites Haus zu gelangen.

Werbung

Als er die Garage aufschloss und hineinkam, traute er seinen Augen nicht. Da waren eine Menge wertvoller Sachen drin, nicht nur ein oder zwei Stücke.

"Die alte Hexe hat gelogen! Es ist buchstäblich ein Schatz! Igitt, was würde sie mit all diesen Sachen machen? Sie in den Himmel bringen? Sie wird sowieso bald sterben!", dachte er.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Ten füllte schnell einen Seesack, den er bei sich trug, mit so vielen Dingen, wie er konnte, und wollte schon gehen, als eine alte silberne Schachtel seine Aufmerksamkeit erregte.

Als er die Schachtel aufhob, schien sie leicht zu sein, und als er sie öffnete, entdeckte er mehrere Fotoalben darin. Er warf die Alben weg und stopfte die Schachtel in seine Tasche, nur um überrascht zu sein. Ein Bild von ihm lag in dem halb geöffneten Album auf dem Boden.

Werbung

Er sah ein jüngeres Ich, das mit einem lächelnden Mann posierte, und er war sich sicher, dass er ihn schon einmal gesehen hatte, aber er konnte sich nicht erinnern, wo.

"Kenne ich sie?", fragte er sich über Frau White. "Ist sie mit ihm verwandt? Ach, vergiss es!"

Ten nahm das Fotoalbum mit und rannte davon. In der Unterkunft, in der er wohnte, lag er auf seinem Bett und fragte sich, wie ein Bild von ihm in Frau Whites Garage gelandet war.

Ten hatte nicht vor, Frau White am nächsten Tag zu besuchen. Er besuchte nie wieder ein Haus, nachdem er es bestohlen hatte. Aber nachdem er das Bild gefunden hatte, konnte er seine Neugierde nicht mehr zügeln. Er wollte ihr aber nicht sagen, dass er in der Garage gewesen war.

***

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Wo hast du das gefunden, mein Lieber?", keuchte die ältere Frau. "Oh, das, das hätte in der Garage sein müssen!"

Ten geriet in Panik. "Oh nein, ganz und gar nicht!", log er. "Ich habe das im Keller gefunden. Ich habe mich dort umgesehen, bevor ich die Dielen repariert habe, und da habe ich es gefunden. Ich schätze, dieses Bild ist etwas ganz Besonderes für dich."

"Das ist es...", sagte sie leise und dann liefen ihr die Tränen über die Wangen. "Das ist es, mein Schatz."

Ten fühlte sich so schlecht, als er sie weinen und verletzt sah. Er hatte schon öfter bei Leuten eingebrochen, aber nie jemanden verletzt. So etwas würde er nie tun. Niemals.

"Mein Sohn", sagte die ältere Frau nach einer Pause. "Du siehst diesen Mann, der das kleine Kind in seinen Armen hält. Ich weiß nicht mehr, wie der Junge heißt, aber das ist mein Sohn, Joshua. Ich habe ihn bei einem Feuer verloren. Er hat versucht, diesen Jungen und seine Eltern vor dem Feuer in ihrem Haus zu retten und ist dabei gestorben."

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Werbung

"Ich werde nie über seinen Tod hinwegkommen, Schatz", fuhr Frau White fort. "Also habe ich alle seine Fotos mitgenommen und in die Garage gestellt. Er und mein Mann haben mir am meisten bedeutet, aber du wirst ihre Sachen nirgendwo im Haus finden, denn wenn ich sie nur ansehe, muss ich weinen. Ja, das würde es! Wie habe ich es nur geschafft, das hier im Keller zu lassen?"

"Dein Verlust tut mir leid", sagte Ten, und seine Augen quollen über. "Das muss ziemlich schlimm gewesen sein."

Nachdem er mit Frau White gesprochen hatte, stellte Ten fest, dass Joshua sein Nachbar war, der ihm den Umgang mit Werkzeugen beigebracht hatte. Er hatte ihn seit dem Feuer in seinem Haus nicht mehr gesehen.

Ten war bei dem Unfall ohnmächtig geworden, und als er im Krankenhaus aufwachte, erfuhr er, dass seine Eltern nicht mehr zurückkommen würden. Er hatte keine Ahnung, dass auch Joshua bei dem Feuer gestorben war.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Werbung

Ten war damals gerade neun Jahre alt. Er wurde in einem Heim untergebracht, weil seine Verwandten sich nicht um ihn kümmern wollten, und als er ein Teenager wurde, begann er, Menschen, vor allem ältere Menschen, anzugreifen und Häuser auszurauben.

Aber nach diesem Tag änderte sich Ten. Später in der Nacht brachte er Frau White ihre Sachen zurück und hörte auf, die Häuser anderer Leute auszurauben. Die Gegenstände, die er anderen Leuten gestohlen hatte, konnte er nicht zurückgeben, weil er sie bereits verkauft hatte, aber um es wiedergutzumachen, hörte er auf zu stehlen und begann, die Häuser älterer Menschen kostenlos zu reparieren.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Wir alle machen als Menschen Fehler, aber es kommt darauf an, ob wir bereit sind, sie zu korrigieren oder nicht. Es war falsch von Ten, Menschen auszunutzen und zu bestehlen, und als er seinen Fehler erkannte, machte er ihn wieder gut.
  • Unehrlich erworbene Dinge werden dich niemals glücklich machen. Ten beraubte Frau White und fühlte sich schrecklich, als er herausfand, dass sie die Mutter seines Retters war. Ten konnte mit den gestohlenen Gegenständen nicht mehr glücklich sein und hörte auf zu stehlen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die Geschichte über einen Dieb, der einer älteren Frau das Leben nehmen wollte, nachdem er sie ausgeraubt hatte, aber aufhörte, als er sein Foto in ihrem Haus sah.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Ein Jugendlicher kümmert sich um einsame alte Menschen im Pflegeheim und trifft eines Tages den Doppelgänger seiner verstorbenen Oma - Story des Tages

05. Oktober 2023

Der Vater von vier Kindern erfährt, dass er ein 1,3-Millionen-Dollar-Haus von einer unbekannten "Lisa Adams" bekommt - Story des Tages

24. Oktober 2023

Mama ist sicher, dass sie ihren Sohn vor einem Jahr begraben hat und findet ihn an einer verlassenen Tankstelle vor - Story des Tages

12. September 2023

Chef bemerkt Narbe an seiner Putzfrau und wirft sich unter Tränen in ihre Arme - Story des Tages

19. Juli 2023

Ein Fremder schenkt einer weinenden Mama auf dem Flohmarkt einen Kinderwagen, sie schaut hinein und findet einen Scheck über 125.000 Dollar - Story des Tages

21. September 2023

Kleines Mädchen verkauft Lieblingspuppen, um Mamas kaputtes Auto zu reparieren, Familie bekommt am nächsten Tag ein neues Auto - Story des Tages

29. September 2023

Mann adoptiert alte Dame, die in einem schmutzigen Wohnwagen lebt, damit sie nicht alleine stirbt, und erbt nach ihrem Tod 1 Million Dollar - Story des Tages

06. August 2023

Frau bringt Spielzeug ins Pflegeheim und trifft auf Jungen, der das Ebenbild ihres verstorbenen Mannes ist - Story des Tages

25. Oktober 2023

Busfahrer beleidigt stillende Mama, ohne zu wissen, dass ihr Ehemann an der nächsten Haltestelle einsteigen würde - Story des Tages

29. Juni 2023

Einen Monat bevor sie Millionärin wurde, durchwühlte die arme Frau den Müll - Story des Tages

16. September 2023

Ehefrau versteckt sich auf dem Balkon und sieht, wie ihr Mann mit der Lehrerin ihres Sohnes das Schlafzimmer betritt - Story des Tages

01. August 2023

Frau hilft blinder alter Dame im Supermarkt und sieht, wie sie sich am nächsten Tag mit ihrem Sohn dem Marktleiter nähert - Story des Tages

14. August 2023

Mein Großvater wurde vor 15 Jahren mein einziger Vormund, kürzlich erfuhr ich, dass wir nicht verwandt sind - Story des Tages

08. Oktober 2023

Mein wunderbarer zukünftiger Sohn erschien in meinem Schlafzimmer am Tag nachdem ich erfahren hatte, dass ich unfruchtbar bin - Story des Tages

21. September 2023