logo
Kind auf Skates | Quelle: Shutterstock.com
Kind auf Skates | Quelle: Shutterstock.com

Kleines Mädchen bittet Mama, ihre Traumrollschuhe zu verkaufen, um eine Prothese für ihre Mitschülerin zu kaufen - Story des Tages

Maren Zimmermann
09. Sept. 2023
13:40

Ein Mädchen aus einer wohlhabenden Familie bittet ihre Eltern um die teuren Rollschuhe, von denen sie geträumt hat, und bittet dann darum, sie zu verkaufen, um einer Klassenkameradin eine Prothese zu kaufen.

Werbung

Lucy Marlow hatte alles, was sich ein elfjähriges Mädchen nur wünschen konnte, außer einer Sache: ein Paar rosafarbene, gesteppte Lederrollschuhe. Ihre beste Freundin Hayley hatte welche, und sie waren das Coolste überhaupt!

Doch leider kosteten die Rollschuhe über 1.700 Dollar, und obwohl Lucys Eltern sehr nachsichtig waren, fanden sie das zu viel für ein Spielzeug. "Das ist kein SPIELZEUG!" schrie Lucy. "Es ist ein Transportmittel!"

Lucys Eltern überlegten es sich und sagten ihr, sie könne sie haben, wenn sie im Zeugnis eine glatte Eins hätte. Lucy war überglücklich. Sie hätte nie gedacht, dass sie sich eines Tages etwas mehr wünschen würde als die Schlittschuhe...

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Am Ende des zweiten Semesters präsentierte Lucy ihren Eltern stolz das von ihnen geforderte Einser-Zeugnis, und am nächsten Wochenende gingen sie los und kauften die Schlittschuhe. Sie waren wunderschön!

Werbung

Lucy war stolz auf sie, und schon bald sauste sie schneller als alle anderen durch die Nachbarschaft. Als die Woche Pause vorbei war, war sie ein Champion.

Gute Herzen opfern alles, um einem Freund zu helfen.

Als Lucy zurückkam, war sie überrascht, dass ein neues Mädchen in ihrer Klasse war. Sie saß in Erdkunde am Tisch neben Lucy und sah sehr freundlich aus.

"Hi!" flüsterte Lucy. "Ich bin Lucy."

Das Mädchen flüsterte zurück: "Ich bin Heather!" Lucy bemerkte, dass Heather ein rosafarbenes Hello-Kitty-Mäppchen hatte, und sie stieg sofort in ihrer Wertschätzung. Lucy liebte Hello Kitty und Rosa.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

"Möchtest du nach der Schule Rollschuhlaufen gehen?" fragte Lucy.

"Ich kann nicht!" sagte Heather.

"Hör mal, wenn du keine Rollschuhe hast, kannst du meine alten benutzen", sagte Lucy. "Ich habe diese nagelneuen rosa Schlittschuhe..."

"LUCY MARLOW!", sagte die Erdkundelehrerin. "Das reicht jetzt!"

Lucy zwinkerte Heather zu und hielt den Mund. Sie hörte dem Lehrer zu, bis die Glocke läutete, dann sprang sie auf. "Komm schon, Heather", rief sie. "Wir müssen uns beeilen, um den besten Tisch zu bekommen!"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Heather sagte leise: "Du gehst besser ohne mich weiter..." und Lucy sah, wie sie unter das Pult griff und ein Paar Krücken aufhob. "Ich bin langsam."

Werbung

Heather stand auf. Eines ihrer Beine fehlte oberhalb des Knies. Lucy war fassungslos. "Oh!", keuchte sie. "Oh, es tut mir so leid! Was ist passiert?"

Heather zuckte mit den Schultern und sah weg. "Es war ein Autounfall. Ich rede nicht gerne darüber."

"Das ist okay", sagte Lucy schnell. "Komm schon. Ich setze mich lieber mit dir an einen der anderen Tische, als allein zu gehen!"

In dieser Nacht konnte Lucy nicht schlafen. Sie stand auf und schaltete ihren Laptop ein, obwohl es gegen die Regeln war, nach dem Licht auszuschalten, und recherchierte. Es gab alle möglichen Arten von Prothesen für Kinder.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Lucy fragte sich, warum Heather keins hatte. Am nächsten Tag, während des Mittagessens, sprach Lucy das Thema an. "Wie kommt es, dass du keine Prothese hast?", fragte sie.

Werbung

Heather wurde rot und stocherte mit der Gabel in ihren Spaghetti herum. "Ich hatte eine, vor drei Jahren, nach dem Unfall", erklärte sie. "Aber ich bin aus ihr herausgewachsen. Mein Vater hat seinen Job verloren, also haben wir keine Versicherung mehr. Wir haben uns an eine gemeinnützige Organisation gewandt, die Kindern wie mir hilft, aber ich stehe auf einer Warteliste..."

"Oh", flüsterte Lucy. Dann zitterte sie und erinnerte sich daran, wie sehr sie ihre Eltern gedrängt hatte, ihr die rosa Schlittschuhe zu kaufen. Sie sah Heather an und hatte eine Idee.

Am Abend sprach sie mit ihren Eltern: "Mama, Papa, ich will meine Schlittschuhe verkaufen."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Ihre Eltern sahen sich an. "Aber du hast monatelang um diese Schlittschuhe GEBETEN", sagte Papa. "Was ist hier los?"

Werbung

Lucy biss sich auf die Lippe. "Da ist dieses Mädchen in meiner Klasse, Heather", erklärte Lucy. "Sie ist neu an der Schule und hat kein Bein. Ihre Familie kann es sich nicht leisten, ihr eine Prothese zu kaufen, also wollte ich meine Schlittschuhe verkaufen ... Du hast gesagt, es kostet einen Arm und ein Bein, also denke ich, es sollte reichen, um ihr ein Bein zu kaufen."

"Oh, Schatz", sagte Lucys Mutter. "Das ist doch nur eine Redewendung! Ich bin sicher, eine Prothese kostet viel mehr!"

An diesem Abend hatten Lucys Mutter und ihr Vater ein langes Gespräch und trafen eine wichtige Entscheidung. Am nächsten Tag setzten sie sich mit dem Schuldirektor in Verbindung und führten ein weiteres langes Gespräch mit ihr.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Dann überbrachten sie Lucy die Nachricht: Sie würden Heather eine neue Prothese kaufen, und die Schule hatte versprochen, Geld für die nächste Prothese zu sammeln, falls die gemeinnützige Organisation nicht einspringen würde.

Lucy war hocherfreut, aber noch glücklicher war sie, als sie Heather mit ihrem tollen neuen Bein in die Schule gehen sah. "WOW!", rief sie. "Das ist das Coolste!"

Heather hatte ein breites Lächeln im Gesicht. "Lucy! Meine Mutter konnte nicht aufhören zu weinen, so glücklich war sie!", sagte sie. "Und schau mal, es hat einen richtigen Knöchel, damit ich auch laufen und Rollschuh fahren kann! Ich habe gefragt!"

An diesem Abend umarmte Lucy ihre Mutter und ihren Vater ganz fest. "Ich danke euch", flüsterte sie. "Ihr seid wirklich die beste Mama und der beste Papa."

Lucys Mama küsste sie. "Oh, Schatz, das war deine Idee", sagte sie zärtlich. "Wir waren so gerührt, dass du an deine kleine Freundin gedacht hast und bereit warst, die Schlittschuhe zu opfern, die du dir so sehr gewünscht hast."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

"Mama", sagte Lucy. "Ich verrate dir ein Geheimnis: Ich habe mich so geschämt, als ich gesehen habe, wie sehr Heather vom Laufen geträumt hat, und ich habe nur vom Schlittschuhlaufen geträumt. Mein Traum war so klein und ihrer war so groß... Das war es wert!"

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Gute Herzen opfern alles, um einem Freund zu helfen. Lucy gab bereitwillig ihre Schlittschuhe auf, um Heather zu helfen, Prothesen zu bekommen.
  • Bewusst sein, wie schwer das Leben für diejenigen sein kann, die weniger haben als man selbst. Lucy stammte aus einer wohlhabenden Familie, aber sie war sensibel genug, um zu erkennen, wie schwierig Heathers Realität war.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch diese über eine Frau, die wegen einer schweren Krankheit im Krankenhaus liegt und ein kleines Mädchen trifft, das seine Familie vermisst, und die beiden trösten sich schließlich gegenseitig.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

3 Geschichten über dreckige Fremdgeher, deren Verrat auf höchst unerwartete Weise aufgedeckt wurde

05. April 2024

3 Geschichten über schmutzige Betrüger, deren Verrat auf unerwartete Weise aufgedeckt wird

01. April 2024

Meine Schwiegertochter hat mich vor die Wahl gestellt, im Keller oder im Pflegeheim zu leben

19. Januar 2024

Ist es falsch, ein Geburtstagsgeschenk für die Tochter eines Freundes zu kaufen?

30. Januar 2024

Englischlehrer schmeißt Schülerin mit ausländischem Akzent raus und trifft an diesem Tag ihre Eltern - Story des Tages

30. Januar 2024

Meine Schwiegertochter behandelt mich wie ihren Dienstboten, also habe ich beschlossen, ihr an Weihnachten eine Lektion zu erteilen

11. Januar 2024

Egoistisches Mädchen ändert seine Einstellung, als die Mutter ihrer Hysterie überdrüssig wird und sich eine Lektion ausdenkt

18. Januar 2024

Teenager-Vlogger stößt alte Frau von Parkbank und wacht kurz darauf im Krankenhaus auf - Story des Tages

30. Januar 2024

Schülerin schreit laut auf, als sie ihre Lehrerin zum ersten Mal sieht: "Mein Papa hat ein Bild von dir" - Story des Tages

29. Januar 2024

Junge stiehlt das Geld der Eltern für ein Abendessen, wütender Vater taucht im Restaurant auf - Story des Tages

05. Februar 2024

Meine Frau entfremdete sich nach der Geburt unseres Sohnes von ihren Eltern - 15 Jahre später erzählte sie mir die schockierende Wahrheit

16. Februar 2024

Familienpsychologin erhält einen Brief mit der Unterschrift "Die Wahrheit über deinen Mann" - Story des Tages

19. Januar 2024

Verblüffter Bräutigam sieht seine Ex in einem Hochzeitskleid zum Altar schreiten

26. Januar 2024

Frau zerschneidet das Abschlussballkleid ihrer Stieftochter - Vater hält seiner Tochter den Rücken frei und erteilt seiner Frau eine Lektion

11. März 2024