logo
Hochzeitsgruppe im Freien | Quelle: Flickr / Gavin St. Ours (CC BY 2.0)
Hochzeitsgruppe im Freien | Quelle: Flickr / Gavin St. Ours (CC BY 2.0)

Durch Adoption getrennte Schwestern treffen sich, an dem Tag als ihre Kinder einander heiraten sollen - Story des Tages

Edita Mesic
23. März 2023
21:20

Die Schwestern Lily und Rose sind fest entschlossen, zusammenzubleiben, als sie in Pflegefamilien untergebracht werden, aber von verschiedenen Familien adoptiert werden. Viele Jahre später führt eine vertraute Frau auf einem Foto Rose zu einem unerwarteten Wiedersehen.

Werbung

Rose hielt ihre jüngere Schwester Lily fest im Arm, als sie das Kinderheim betraten. Das Gebäude war riesig und heruntergekommen, die Art von Ort, an dem es in Filmen immer spukte. Trotzdem war Rose entschlossen, ihre Angst zu verbergen und Lily zuliebe tapfer zu sein.

"Was ist, wenn sie uns trennen?", fragte Lily. Sie betrachtete ihre Umgebung mit großen Augen, als ob sie darauf wartete, dass ihr etwas ins Auge springen würde.

Rose schüttelte den Kopf. "Das werden sie nicht tun. Wir sind Schwestern und werden immer zusammen sein, Lily. Ich habe immer auf dich aufgepasst, als Mama und Papa verrückt waren, und ich werde immer auf dich aufpassen. Das ist es, was große Schwestern tun."

Lily lächelte zu ihr hoch. Es war schon so lange her, dass die Schwestern einen Grund zum Lächeln hatten, und Rose wusste, dass alles gut werden würde. Sie umarmte ihre Schwester ganz fest. Sie hatten die schlechten Zeiten gemeinsam durchgestanden, und Rose freute sich darauf, die guten Zeiten mit ihrer Schwester zu teilen.

Einen Monat später kam eine freundlich aussehende Frau zu Lily. Sie und Rose waren gerade dabei, zusammen zu malen. Lily legte ihre Buntstifte beiseite und umarmte ihre Schwester.

"Das wird unsere neue Mutter sein, Rosy. Ich weiß es einfach!"

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Rose hat Lily nach diesem Tag nie wieder gesehen. Sie erfuhr, dass Lily jetzt in einem anderen Staat lebte, aber nicht in welchem. Viele Tage starrte sie auf die Karte der USA in einem der Bücher des Kinderheims und versuchte herauszufinden, wo Lily sein könnte. Sie stellte sich vor, wie sie die Wüste von Nevada erkundete oder sich mit Grizzlys im Staat Washington anfreundete.

Sie stellte sich vor, wie Lily auf dem Times Square tanzte und in Florida mit Alligatoren kämpfte. Diese Tagträume milderten Roses dunkle Angst, dass Lily in ihrem neuen Zuhause in Gefahr oder zutiefst unglücklich sein könnte. Die Lücke in ihrem Herzen, in die Lily gehörte, blieb schmerzlich leer, aber Rose konnte sich immer noch das Beste für ihre Schwester vorstellen.

Werbung

"Du musst die Hochzeit sofort absagen! Du kannst Carrie nicht heiraten."

Auch nachdem Rose adoptiert worden war und ihren Nachnamen geändert hatte, vergaß sie ihre Lily nie. Auch im Erwachsenenalter ertappte sie sich dabei, wie sie auf Landkarten starrte und sich fragte, welche Abenteuer Lily wohl erleben würde, wenn sie in einem bestimmten Staat oder einer bestimmten Stadt lebte.

Ihr Mann Josh legte leise den Arm um sie und küsste ihre Schläfe, wenn er sie beim Starren erwischte. Josh unterstützte Rose bei ihren Bemühungen, Lily ausfindig zu machen, aber alles war vergeblich. Es handelte sich um eine geschlossene Adoption, und selbst der von ihnen beauftragte Ermittler konnte Lily nicht finden.

Rose hat nie aufgegeben, Lily zu finden, aber als ihr Sohn Jeremy geboren wurde, konzentrierte sie sich mehr auf die Familie, die sie hatte. Ihre Priorität war es, Josh und Jeremy wissen zu lassen, wie sehr sie sie schätzte, was bedeutete, dass sie nicht in der Vergangenheit stecken bleiben konnte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Jeremy wuchs mit einem guten Ideal auf, das er für seine Partnerin anstrebte. Er wollte ein Mädchen heiraten, das genauso liebevoll und familienorientiert war wie Rose und suchte diese Eigenschaften bei jeder Frau, mit der er ausging. Jeremy fand seine Traumfrau, als er das College in New York besuchte. Eines Tages rief er Rose in Pennsylvania mit guten Neuigkeiten an.

"Du hast Carrie einen Antrag gemacht?"

Rose hüpfte vor Freude. "Ich freue mich so für dich, Jeremy! Wann lernen wir ihre Familie kennen?"

"Bald, Mama, ich verspreche es. Carrie erzählt ihnen heute die Neuigkeiten und dann werden wir vor der Hochzeit ein großes Treffen für alle arrangieren."

"Und wann wird das sein?"

"Auch bald. Wir haben darüber nachgedacht, bis nach unserem Abschluss zu warten, aber wir haben beschlossen, dass wir lieber so bald wie möglich heiraten wollen. Carrie wünscht sich eine Herbsthochzeit."

Rose war ganz aus dem Häuschen vor Aufregung. Obwohl sie weit weg war, tat sie, was sie konnte, um bei den Hochzeitsplänen zu helfen. Sie war so sehr in die Arbeit vertieft, dass sie die Warnzeichen, dass mit ihrer Gesundheit etwas nicht stimmte, ignorierte, bis es zu spät war.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Zwei Tage bevor Josh und Rose nach New York reisen sollten, um Carries Familie zu treffen, war Rose mit dem Beschneiden von Bäumen beschäftigt, als sie einen starken Schmerz verspürte. Kurze Zeit später brach sie zusammen. Josh fand sie im Garten und rief sofort einen Krankenwagen.

"Die Ärzte sagen, dass ich wieder gesund werde, wenn die Behandlung abgeschlossen ist, aber ihr müsst Carries Familie ohne mich treffen." Rose sah Josh an und drückte seine Hand. "Ich will viele Fotos!"

Josh stimmte widerstrebend zu, ohne Rose zu gehen. Am Tag des Treffens lag Rose im Bett und blätterte durch die Fotos, sobald Josh sie geschickt hatte. Das erste zeigte Josh, Carrie und einige andere junge Erwachsene und Kinder. Laut Josh waren die meisten von ihnen Carries Geschwister.

Werbung

Das nächste Foto ließ Rose innehalten. Sie zoomte auf eine Frau, die zwischen Carrie und einem Teenager stand. Etwas in ihrem Gesicht kam ihr unheimlich bekannt vor.

"Ich habe diese Frau schon einmal getroffen, aber wo?", fragte sich Rose. Sie suchte auf den restlichen Fotos nach ihrem Gesicht. Irgendetwas in ihren Augen und die Art, wie sie schief lächelte, nagten an Rose. Sie durchsuchte ihr Gedächtnis, konnte aber keine Übereinstimmung finden.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Vielleicht bin ich mit ihr zur Schule gegangen", überlegte Rose, "oder ich verwechsle sie mit jemandem."

Als der Hochzeitstag näher rückte, vergaß Rose die fremde Frau und machte sich Sorgen, ob das Krankenhaus sie rechtzeitig entlassen würde, um die Hochzeit ihres Sohnes zu erleben. Sie nörgelte bei jedem Besuch der Ärzte.

Werbung

Schließlich überbrachten sie ihr die gute Nachricht. Rose wurde eine Woche vor der Hochzeit entlassen. Da die Ärzte nicht wollten, dass sie fliegt, fuhren sie und Josh einen Tag vor der Hochzeit die vierstündige Fahrt nach New York.

Rose musste sich nach der langen Fahrt erst einmal ausruhen, aber als sie am nächsten Tag auf dem College-Campus ankamen, war sie wieder ganz die Alte. Carrie und Jeremy hatten sich in einem Pavillon auf dem Campus trauen lassen. Riesige Sträuße aus rostroten und goldgelben Blumen schmückten den Eingang.

Jeremy beeilte sich, seine Mutter zu begrüßen, als sie den Veranstaltungsort erreichten. "Ich habe mir solche Sorgen um dich gemacht", rief er.

"Es ist schön, dass du so gut aussiehst. Komm, hier ist jemand, der dich unbedingt kennenlernen möchte."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Rose folgte Jeremy ins Haus. Er führte sie zu der bekannten Frau von den Fotos.

"Endlich lernen sich die Mütter kennen!", sagte er zu ihr, bevor er sich an Rose wandte. "Mama, das ist Lily Norris, Carries Mutter. Frau Norris, das ist..."

"Rose, bist du das?"

Rose starrte die Frau an, die auf sie zukam. Sie kannte sie doch von irgendwoher! Rose schwieg, als sie die Gesichtszüge der Frau, den Unglauben in ihrem Gesicht und die Tränen in ihren Augen wahrnahm. Das Erkennen traf sie wie ein Blitz.

"Lily?" Sie konnte den Namen kaum aussprechen, als sie die Hand der Frau festhielt. "Das kann nicht sein! Ich habe überall nach dir gesucht, überall!"

"Ich habe auch nach dir gesucht, Rosy." Lily warf ihre Arme um Rose und drückte sie fest an sich.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Ich war so besorgt, als du nicht zurückkamst. Ich habe mir vorgestellt, dass du die fantastischsten Abenteuer im ganzen Land erlebst", gab Rose zwischen zwei Schluchzern zu, als sie ihre lang vermisste Schwester umarmte. "Bärenreiten in den Rockies, Surfen in Alaska, alle möglichen verrückten Dinge."

Lily lachte. "Sie haben mir nicht erlaubt, mich zu verabschieden! Ich habe dich so sehr vermisst. Ich habe jeden Tag an dich gedacht und jede Nacht gebetet, dass du in Sicherheit bist und glücklich, und dass Gott dich eines Tages zu mir zurückbringt."

"Mama, Frau Norris, was ist hier los?", fragte Jeremy.

"Kennt ihr euch?"

Rose drückte ihre Handfläche an Lilys Wange. Ihr fehlten die Worte, um ihrem Sohn zu beschreiben, wie viel dieser Moment bedeutete. Sie war endlich wieder mit ihrer kleinen Schwester vereint, fast vierzig Jahre nach ihrer Trennung!

"Deine Gebete wurden erhört, Lily. Ich bin jetzt hier, und ich werde dich nie wieder gehen lassen. Von jetzt an werde ich mein Versprechen halten, dass wir immer zusammen sein werden."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Jeremy", eilte ein junger Mann auf sie zu. "Es wird Zeit, dass du da raufgehst und auf deine schöne Braut wartest."

"Bin schon unterwegs, Max", antwortete Jeremy. "Ich weiß nicht, was zwischen dir und Frau Norris vor sich geht, Mama, aber ich hoffe, wir können das nach der Hochzeit klären."

Die Hochzeit! Die Freude von Rose über das Wiedersehen mit ihrer Schwester verwandelte sich in Entsetzen. Sie wandte sich Jeremy zu, packte ihn fest am Arm und weigerte sich, ihn gehen zu lassen.

"Auch wenn wir getrennt waren, warst du immer meine große Schwester, die nur das Beste für mich wollte."

"Du musst die Hochzeit sofort absagen! Du darfst Carrie nicht heiraten."

"Mama, was ist hier los?" Jeremy schaute sie verwirrt und besorgt an.

"Lily ist meine Schwester, Jeremy. Das heißt, Carrie ist deine Cousine. Du kannst sie nicht heiraten."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"So einfach ist das nicht, Rose." Lily schaltete sich ein. "Sie sind nicht blutsverwandt. Als ich erfuhr, dass ich keine Kinder bekommen kann, habe ich mich sofort an das Jugendamt gewandt, um sie zu adoptieren." Die Frau lächelte traurig. "Ich habe ausdrücklich nach Geschwistern gefragt, die sie nicht zusammen unterbringen konnten, weil ich nicht wollte, dass ein anderes Kind denselben Trennungsschmerz erleidet wie ich."

"Trotzdem sind sie Cousins und Cousinen, Lily." Sie legte ihrem Sohn die Hände auf die Schultern und sah ihm in die Augen.

"Es tut mir sehr leid, Jeremy, aber du musst die Hochzeit absagen oder sie zumindest verschieben, bis wir alle wissen, was wir jetzt tun sollen."

Jeremy nickte mit einem verwirrten Gesichtsausdruck. "Ich stimme zu. Wir müssen uns als Familie zusammensetzen und eine Lösung finden."

Carrie, Josh und alle anderen in den beiden Familien waren erstaunt, als sie die Geschichte von Rose und Lily hörten. Es war eine so verblüffende Wendung des Schicksals, dass die Familie erst nach stundenlangen Gesprächen die ganze Tragweite verstehen konnte.

Schließlich verkündeten Jeremy und Carrie, dass sie Zeit brauchten, um ihre Gefühle füreinander zu ordnen und zu entscheiden, was sie als nächstes tun wollten. Sie mussten eine Gebühr bezahlen, um ihre Flitterwochenpläne zu stornieren, also beschlossen sie, die Reise stattdessen zu nutzen, um die Dinge zu klären.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Viele Jahre später zogen sich Lily und Rose mit ihren Ehemännern in dieselbe Stadt zurück. Sie kauften benachbarte Häuser und rissen den Zaun ab, der die Grundstücke voneinander trennte. Sie verbrachten jeden Tag gemeinsam.

"Erzähl mir noch einmal von den Abenteuern, die du dir für mich ausgedacht hast, als du klein warst, Rosy", sagte Lily, als die Schwestern eines Abends zusammen auf der Veranda saßen.

Rose lächelte. Das war im Laufe der Jahre zu einem Spiel geworden, mit dem sie ihre Kindheit teilten, obwohl sie getrennt waren.

"Nun, in vielen von ihnen kamen Bären vor, aber ich glaube, ich habe dir noch nicht von dem erzählt, in dem du ein Kuhmädchen wurdest, oder?"

Werbung

"Da klingelt bei mir nichts. Erzählst du es mir?"

"Ich habe eine Fernsehsendung über die Mustang-Treibjagden gesehen und mir gleich gedacht, dass du in Wyoming lebst. Ich stellte mir vor, wie du in die Pferche einbrichst und all die Pferde in die Freiheit führst, damit sie wieder mit ihren Familien zusammenkommen können."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Rose seufzte tief. "Ich habe mich so sehr danach gesehnt, dich wiederzusehen."

Lily streckte die Hand aus und nahm Roses Hand. "Auch wenn wir getrennt waren, warst du immer meine große Schwester, die nur das Beste für mich wollte. Ich wünschte, wir hätten uns schon früher gefunden. Dann wäre der ganze Schlamassel mit Carrie und Jeremy nicht passiert."

Werbung

"Jetzt sind sie glücklich, und das ist es, was zählt." Rose lächelte ihre Schwester an. "Und du und ich werden nie wieder getrennt sein."

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Gib niemals die Hoffnung auf. Lily hat jahrelang gebetet, um Rose zu finden, und die Hoffnung nie aufgegeben, dass sie ihre Schwester finden würde. Schließlich wurden diese Gebete auf eine Weise erhört, die niemand erwartet hatte.
  • Vertraue darauf, dass die Dinge so geschehen, wie sie geschehen sollen. Obwohl es Rose und Lily das Herz brach, sich in jungen Jahren zu trennen, wäre Lily vielleicht nicht bereit gewesen, Carrie und all ihren Geschwistern ein Zuhause zu geben, wenn sie sich nie getrennt hätten.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir auch diese gefallen, in der es um Zwillinge geht, die entdecken, dass sie in Wirklichkeit Drillinge sind und das Leben ihrer Schwester in Gefahr ist.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Ich habe gerade mit meiner verstorbenen Frau auf Tinder gematcht

04. April 2024

Ich habe den bösen Plan des Partners meiner verwitweten Mutter belauscht - ich habe ihn nicht davonkommen lassen

15. Juni 2024

Meine Schwiegertöchter ließen meine Tochter auf dem Boden schlafen - ich bin eingeschritten und der Gerechtigkeit wurde Genüge getan

07. April 2024

Ich war zutiefst schockiert, als ich zur Krippe eilte, um meine geliebte Enkelin abzuholen

21. Mai 2024

Ehemann schreibt, er sei in einem Geschäftstreffen und sagt unser Date ab - ich sah ihn zur gleichen Zeit die Arbeit verlassen

10. Mai 2024

"Nicht stilvoll": Johnny Depps Tochter, 24, zeigt ihren durchtrainierten Körper in Crop Top und Mini-Rock und erntet Reaktionen

09. Mai 2024

Ich verlangte von meiner Schwester, dass sie mir die 2500 Dollar sofort zurückzahlt, nachdem ich herausgefunden hatte, warum sie das Darlehen brauchte - habe ich Unrecht?

16. April 2024

Als ich das "Geschenk" sah, das meine Schwiegermutter während meiner Abwesenheit auf dem Nachttisch liegen ließ, brach es mir das Herz

29. April 2024

7 Albtraum-Hochzeitsgäste, die den großen Tag komplett ruiniert haben

12. Mai 2024

Meine schwangere Frau kam spät nachts nach Hause - ich verlor die Kontrolle, als ich den Grund dafür herausfand

11. Mai 2024

Ehemann macht sich über die Falten und grauen Haare seiner Frau lustig, bis er sie im Fernsehen sieht - Story des Tages

02. Juni 2024

Ich habe meinem Freund das Foto meiner Verlobten gezeigt, aber seine Reaktion hat mein Leben auf den Kopf gestellt

08. Juni 2024

Mein Verlobter verhielt sich schon vor unserer Hochzeit verdächtig - sein Geheimnis wurde beim Austausch unserer Gelübde gelüftet

20. April 2024

Mann gräbt im Garten seiner Schwiegermutter und findet Videokassette - Story des Tages

06. Juni 2024