logo
Zwillingsmädchen, die in einem Kinderwagen schlafen. | Quelle: Getty Images
Quelle: Zwillingsmädchen, die in einem Kinderwagen schlafen. | Quelle: Getty Images

Frau adoptiert behinderte Zwillinge, die sie auf der Straße gefunden hat, 12 Jahre später machen sie sie sagenhaft reich – Story des Tages

Ankita Gulati
23. Dez. 2022
17:00

Abbie arbeitete als Müllfrau, um ihren verletzten Ehemann zu unterstützen, und war überrascht, eines Tages einen verlassenen Kinderwagen in der Nähe der Mülleimer zu finden. Sie spähte hinein und war erschrocken, darin schlafende Zwillingsmädchen vorzufinden.

Werbung

Die Straßen waren noch dunkel, und die Jogger am frühen Morgen mussten noch mit ihrem Fitnessprogramm für den Tag beginnen, an dem Abbie auf den Beinen war. Sie wusch sich das Gesicht, wechselte den Verband ihres verletzten Mannes Steven und kochte sich eine Tasse Kaffee.

Nachdem sie es in drei schnellen Schlucken getrunken hatte, zog Abbie ihre Uniform an und marschierte zur Arbeit. Sie hatte Steven bereits Frühstück gemacht und ihm wie immer einen Post-it-Zettel am Kühlschrank hinterlassen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Werbung

Als sie an der ersten Müllkippe des Tages ankam, stieg sie aus ihrem Lastwagen, leerte die Mülleimer und sammelte den ganzen Müll an einem Ort. Sie wollte gerade gehen, nachdem sie sie in ihr Fahrzeug geladen hatte, als sie einen verlassenen Kinderwagen mitten auf der Straße bemerkte.

Sie wunderte sich, warum dort ein Kinderwagen lag, von dem niemand in unmittelbarer Nähe zu sehen war, und beschloss, sich ihm zu nähern. Als sie hineinspähte, sprang sie zurück und stellte erschrocken fest, dass Zwillinge darin schliefen…

"Jesus! Wer würde seine Kinder so hier draußen lassen?", wunderte sie sich.

Abbie sah sich um, sah aber niemanden. Sie klopfte an ein paar Türen in der Nähe und fragte, ob sie jemanden mit Zwillingsmädchen kannten, aber niemand wusste es.

Werbung

Schließlich rief Abbie die Polizei und das Jugendamt wurde hinzugezogen, und die Kinder wurden in ihre Obhut gegeben.

Liebe kann Wunder erschaffen und so viel mehr als Hass.

***

"Sie haben bei den Mädchen nichts gefunden, Ma'am? Keine Informationen, kein Ausweis, nichts?", fragte Beamter Barton sie.

"Habe ich nicht", gab sie zu, "aber wie – wie kann jemand so schöne Babys einfach so zurücklassen?"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pixabay

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pixabay

Werbung

Der Beamter grinste. "Sie haben keine Ahnung, wie viele Fälle wir von Eltern erhalten, die ihre Kinder einfach verlassen. Ich meine, es ist verrückt. Warum bekommen sie Kinder, wenn sie sich nicht um sie kümmern können? Wie auch immer, Ma'am, danke für Ihre Kooperation. Wir werden Sie wissen lassen, wenn wir etwas finden."

"Vielen Dank, Beamter", sagte Abbie, als sie ging.

In dieser Nacht zu Hause fühlte sie sich schrecklich, wenn sie an die Mädchen dachte. Wurden sie wirklich verlassen? Was, wenn ihnen etwas Schreckliches zugestoßen wäre? Was wäre, wenn ihre Eltern in Schwierigkeiten wären? Was wäre, wenn… wenn ihre Eltern nie gefunden werden würden? Würde Steven zustimmen, sie zu adoptieren?

Werbung

Sogar Abbie wusste, dass sie nicht so pessimistisch hätte sein sollen zu glauben, dass die Eltern der Mädchen nie gefunden werden würden, aber ein Teil von ihr wollte die Kinder. Die Mädchen brauchten ein liebevolles Zuhause, und sie und Steven konnten keine Kinder bekommen.

"Was denkst du, Schatz?", fragte sie ihren Mann beim Abendessen. "Würdest du sie aufnehmen?"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Es ist zu früh, darüber nachzudenken, Schatz", sagte er, "ich meine, ich möchte nicht, dass du dich im Stich gelassen fühlst. Was, wenn du sie wirklich willst, aber ihre Eltern unerwartet auftauchen? Ich weiß, wie schwierig deine Erfahrung mit der Fruchtbarkeit gewesen ist."

"Ich weiß…", sagte Abbie leise, "aber ich... ich würde sie gerne nach Hause bringen... und ich bin bereit zu warten."

Die Zeit verging wie im Flug und es gab keine Informationen über die Eltern der Zwillinge. Abbie war bereit, die Kinder zu adoptieren, und Steven auch. Er war froh, dass sie endlich von dem Schmerz der Kinderlosigkeit geheilt sein würden, aber es gab noch eine andere schreckliche Nachricht, die das Paar erwartete.

Werbung

"...Weil Sie eine Pflegeeltern-Bescheinigung haben, läuft der Prozess reibungsloser", erklärte der Sozialarbeiter, "allerdings müssten wir trotzdem eine Zuverlässigkeitsüberprüfung und all das durchführen, aber die Mädchen…"

"Was ist los mit den Mädchen?", fragte Abbie besorgt. "Sind sie in Ordnung?"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Ja, ja, es geht ihnen gut", sagte der Arbeiter. "Das Problem ist, die Mädchen… sie sind taub."

"Was?", keuchte Abbie und umklammerte Stevens Hand. "Sie sind taub?"

"Ja, das sind sie", fuhr der Arbeiter fort. "Wer auch immer sie verlassen hat... wollte vielleicht keine behinderten Kinder. Wir haben täglich mit zahlreichen solchen Fällen zu tun. Traurig. Ich bin gespannt, ob Sie sie immer noch aufnehmen. Sehen Sie, die meisten Paare wollen ein behindertes Kind nicht."

"NEIN!", schrie Abbie und sprang auf die Füße. "Wer hat gesagt, dass wir unsere Meinung ändern würden? Ich würde alles tun, um sie nach Hause zu bringen. Arme Babys! Wie könnte jemand nur…"

Werbung

Abbie weinte in Stevens Armen, bevor sie ihren Satz beenden konnte, und fühlte sich schrecklich für die kleinen Mädchen. Ihr Herz schlug für die armen Seelen, die niemanden hatten und das Paar durfte dankenswerterweise die Mädchen pflegen.

Die Zwillinge veränderten das Leben von Steven und Abbie. Ihre fröhlichen Schreie und ihr Lachen erfüllten das ganze Haus und das Paar hätte nicht glücklicher sein können.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Werbung

Abbie begann, in mehreren Jobs zu arbeiten, um sie zu unterstützen, und alles war perfekt. Ihr Leben war perfekt.

Sechs Monate später vervollständigten die Mädchen, die sie Hannah und Daina nannten, das Leben von Steven und Abbie. Dann passierte eines Tages etwas Unerwartetes.

***

12 Jahre später…

Abbie und Steven aßen gerade mit den Mädchen zu Mittag, als Abbie einen Anruf von einer Frau namens Bethany erhielt. Steven und Abbie arbeiteten zu diesem Zeitpunkt beide für gute Unternehmen.

"Hallo, ich hoffe, das ist die Kontaktperson für die Mutter von Hannah und Diana?"

Werbung

"Ja, ist es... wie kann ich Ihnen helfen?", erwiderte Abbie.

"Wunderbar. Hallo, Frau Lester, hier ruft Bethany an, um Sie zu informieren…"

Abbie ließ fast das Telefon aus ihrer Hand fallen, als sie erfuhr, was Bethany zu sagen hatte.

"Meinen Sie das im Ernst?", fragte Abbie. "Meine Mädels haben das gemacht? Haben sie wirklich? Oh, ja… ja… danke, ja, sicher!"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Hannah und Diana, die seit der Grundschule brillant im Zeichnen von Models und Outfits waren, wurde eine Zusammenarbeit im Wert von 530.000 Euro mit einer Kindermodemarke für behinderte Kinder angeboten.

Die Kunstlehrerin der Mädchen war von ihren Fähigkeiten beeindruckt und hatte sie einer Bekannten ihrer Freundin empfohlen, die sich als Bethany herausstellte.

Abbie umarmte ihre Mädchen und weinte, als sie auflegte. Hanna und Dianna hatten sie und Steven unglaublich stolz gemacht.

In Gebärdensprache sagte sie ihnen: "Mama und Papa lieben euch so sehr, Mädels. Ihr seid die brillantesten Stars in unserem Universum. Ihr Mädels habt uns heute stolz gemacht…" Dann erzählte sie den Mädchen von ihren Leistungen.

Werbung

Die Familie lachte, vergoss Tränen und bestellte einen riesigen Kuchen, um diesen Anlass zu feiern. Hannah und Diana beschlossen, die Gelegenheit zu nutzen und ihr eigenes Unternehmen zu gründen, anstatt aufs College zu gehen, und den Mädchen geht es heute fantastisch gut.

Abbie und Steven hatten ihr Leben zu einem Zeitpunkt begonnen, als sie noch nicht einmal getrennte Betten für ihre Mädchen hatten, aber sie liebten sie und ermutigten sie immer, und jetzt haben sie alles. Alles, was sie wollten.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Liebe kann Wunder erschaffen und so viel mehr als Hass. Diana und Hannah waren verlassen worden, aber die Liebe, die sie von Abbie und Steven erhielten, veränderte ihr Leben auf eine Weise, die sie sich nie hätten vorstellen können.
  • Eltern zu sein ist so viel mehr als nur Biologie. Abbie und Steven adoptierten Hannah und Dianna und liebten sie, als wären sie ihre eigenen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über eine Mutter, die ihre neugeborenen Drillinge verlassen hatte und 18 Jahre später zu ihnen zurückkehrte.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Mutiger Junge rettet Zwillinge vor einem Hurrikan und nimmt sie mit nach Hause, wo ihre Mama an ihrem dritten Geburtstag auftaucht - Story des Tages

04. Dezember 2022

Frau, die jahrelang keine Kinder bekommen konnte, bringt Zwillinge zur Welt; Ehemann vermutet, dass sie nicht von ihm sind – Story des Tages

01. November 2022

Armer verwitweter Hausmeister adoptiert auf dem Laufsteg gefundenes Baby; ihre Mutter taucht an ihrem 18. Geburtstag auf – Story des Tages

22. September 2022

Meine Frauen verließen mich, nachdem sie meine behinderte Tochter kennengelernt hatten; eines Tages kamen sie alle zu mir nach Hause – Story des Tages

12. Dezember 2022

Alleinerziehende, dreifache Mutter, adoptiert im Park ausgesetzte Zwillinge; leibliche Mutter taucht an ihrem 18. Geburtstag auf – Story des Tages

07. September 2022

Adoptiertes Mädchen weint, als sie ihre allererste Geburtstagstorte sieht, bekommt am nächsten Tag 40.000 Euro vom leiblichen Papa – Story des Tages

15. September 2022

Frau adoptiert einen autistischen Jungen, den niemand wollte, und findet ihn eines Tages unter einer Brücke schlafend – Story des Tages

16. Dezember 2022

Lehrer adoptiert Pflegekind, das das genaue Ebenbild von seiner verstorbenen Tochter ist, Jahre später taucht ihre Mutter auf – Story des Tages

09. September 2022

Polizist verspricht, nach dem Tod des sterbenden Partners die verwaiste Tochter zu adoptieren; Frau ist dagegen – Story des Tages

05. Oktober 2022

Einem Paar wird die Adoption eines Jungen aufgrund von Armut verweigert, Jahre später besucht er sie mit einem luxuriösen Auto – Story des Tages

14. November 2022

Armer Mann ist zerrissen, als ein Waisenmädchen zu ihm rennt und fragt: “Papa, bist du für mich gekommen?” – Story des Tages

06. September 2022

Polizist bringt schwangere Frau in den Wehen ins Krankenhaus, wird später Vater des Neugeborenen – Story des Tages

02. September 2022

Nur die Oma bringt den verwöhnten Enkel dazu, brav zu lernen, Jahre später besucht er sie im SUV - Story des Tages

14. Oktober 2022

Reiches Waisenkind besucht 10 Jahre nach seinem Auszug seine Pflegefamilie und findet dort ein baufälliges Haus vor - Story des Tages

11. Dezember 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited