logo
Ein Krankenwagen kommt am Unfallort an | Quelle: Shutterstock
Quelle: Ein Krankenwagen kommt am Unfallort an | Quelle: Shutterstock

Vierjähriger Junge rettet Mama das Leben, indem er Krankenwagen ruft - sie hungerte, um ihm ein Geschenk zum Geburtstag zu kaufen - Story des Tages

Maren Zimmermann
17. Dez. 2022
15:00

Ein kleiner Junge verwendet das Telefon seiner Mama, um einen Krankenwagen zu rufen, nachdem er gesehen hat, dass sie krank ist. Als sie ankamen, erzählte sie, dass sie selbst gehungert hatte, um ihm eine unvergessliche Feier zu seinem fünften Geburtstag zu bereiten.

Werbung

"Du wirst dich nie verlassen fühlen, mein süßer Junge. Mami ist hier. Ich habe dich", weinte Ophelia, als sie ihren kleinen Sohn Gabe in den Arm nahm. Der arme Junge war erst neun Monate alt, als sein Vater ihn und seine Mama sich selbst überließ.

Seit diesem Tag hielt Ophelia ihr Versprechen an Gabe. Sie arbeitete unermüdlich Tag und Nacht, um ihren Sohn mit dem Nötigsten zu versorgen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Im Laufe der Jahre erzog Ophelia Gabe zu einem freundlichen, höflichen und intelligenten kleinen Jungen. Sie überschüttete ihn mit so viel Liebe und Wärme, dass er nie nach einer Vaterfigur in seinem Leben suchen musste, weil seine Mama alles war, was er brauchte.

Eines Tages jedoch, als Gabe vier Jahre alt war, wurde Ophelia plötzlich krank. Sie war gerade von der Arbeit nach Hause gekommen, wo sie als Kassiererin im Lebensmittelladen ihres Viertels arbeitete.

"Was ist los, Mami?" fragte Gabe, nachdem sie auf der Couch zusammengebrochen war. "Bist du müde?"

"Ich fühle mich nicht so gut, mein Schatz. Mami muss sich nur ein bisschen ausruhen", antwortete Ophelia und schloss die Augen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Zuerst dachte Gabe, dass Ophelia einfach nur müde war, also schnappte er sich seine Lieblingsdecke und deckte seine Mama damit zu. "Ich hab dich lieb, Mami. Gute Nacht", sagte er, bevor er sich auf den Boden vor der Couch setzte und fernsah.

Nach einiger Zeit bemerkte Gabe nicht, dass er auf dem Boden eingeschlafen war. Er wurde durch einen lauten Schlag geweckt und als er die Augen öffnete, sah er seine Mama auf dem Boden liegen. "Mama!", schrie er voller Angst. "Mama, wach auf!"

Gabe versuchte mehrmals, seine Mama zu klopfen, um sie aufzuwecken, aber sie wollte nicht. Er begann zu weinen, weil er Angst hatte, dass etwas Schlimmes passiert war. "Mama, wach auf!", schluchzte er und drückte sein Gesicht an ihre Brust, um ihren Herzschlag zu hören.

Als er merkte, dass seine Mama atmete, stand er schnell auf und durchwühlte die Tasche seiner Mama, um ihr Telefon zu finden. Dann rief er den Notruf an.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

"911, was ist Ihr Notfall?", fragte der Mann am anderen Ende der Leitung.

"Hallo, Herr Operator. Meine Mama ist auf dem Heimweg von der Arbeit eingeschlafen und liegt jetzt auf dem Boden. Sie wacht nicht mehr auf. Aber ich habe ihr Herz abgehört und es geht ihr gut. Bitte hilf mir", sagte Gabe zwischen Tränen.

Werbung

"Danke, dass du den Notruf gewählt hast, junger Mann. Das hast du gut gemacht. Ist noch jemand bei dir zu Hause?", fragte die Vermittlung.

"Nein", sagte Gabe. "Nur meine Mama und ich leben zusammen."

Als er das hörte, verfolgte die Telefonistin den Anruf schnell zu Gabes Standort. "Okay. Bleib ganz ruhig, kleiner Mann. Ein Krankenwagen ist auf dem Weg, um dir und deiner Mama zu helfen. Bleib mit mir in der Leitung."

Gabe blieb geduldig in der Leitung, bis der Krankenwagen etwa fünf Minuten später eintraf. Ein Team von Krankenschwestern hob Ophelia auf eine Bahre und trug sie in den Krankenwagen. Gabe saß die ganze Fahrt über neben ihr.

Werbung

Als sie im Krankenhaus ankamen, wachte Ophelia auf, nachdem sie etwas Traubenzucker bekommen hatte. "Was ist passiert? Wo ist Gabe?", fragte sie, sobald sie wieder zu sich kam.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Keine Sorge, Ma'am", versicherte ihr der Arzt. "Gabe ist gleich da. Dein kleiner Mann hat dir das Leben gerettet", sagte er und deutete auf die Seite des Zimmers, wo Gabe eine Tüte Chips aß.

Ophelia atmete erleichtert auf, als sie ihren Sohn gesund und munter sah. "Hat er das? Warum bin ich im Krankenhaus?", fragte sie, immer noch verwirrt über das, was vor sich ging.

"Nach einigen Tests haben wir herausgefunden, dass du Diabetes hast. Wenn du nicht sofort ins Krankenhaus gekommen wärst, hätte die Gefahr bestanden, dass du an einer Ernährungsstörung leidest. Das hätte zu einem Koma führen können", erklärte der Arzt. "Hast du Mahlzeiten ausgelassen?"

Ophelia hatte einen schuldbewussten Gesichtsausdruck, als sie diese Frage hörte, und nickte leise mit dem Kopf. "Es gibt nur meinen Sohn und mich, verstehst du? Ich habe ihn als alleinerziehende Mutter großgezogen, seit er neun Monate alt war, und er wird bald fünf Jahre alt. Jedes Jahr an seinem Geburtstag habe ich mich schlecht gefühlt, weil ich es mir nie leisten konnte, ihm ein schönes Geschenk zu machen."

Werbung

"Das wollte ich dieses Jahr ändern, also habe ich gespart. Anstatt mir ein Mittagessen zu kaufen, habe ich das Geld behalten, um ihm eine Geburtstagsparty mit den Kindern der Kindertagesstätte zu schenken, in die er geht. Ich wusste nicht, dass ich Diabetes habe", gab Ophelia zu.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Der Arzt, der sich als Mike vorstellte, war überrascht zu hören, dass Ophelia Gabe allein aufgezogen hatte. Er war erstaunt, wie intelligent der Junge für einen Vierjährigen war, und wie höflich und wortkarg er war.

"Du hast deinen Sohn gut erzogen", lobte er. "Ich bin sicher, er ist zufrieden mit dem, was du ihm bieten kannst. Du überschüttest ihn mit Liebe und Fürsorge, und das ist mehr als genug. Sei nicht so hart zu dir selbst. Du musst dich auch um deine Gesundheit kümmern", sagte er ihr.

Ophelia seufzte, schenkte dem Arzt aber ein sanftes Lächeln. "Danke, Doktor Mike. Ich werde ab jetzt gut auf mich aufpassen, denn ich bin der einzige Mensch, den mein Sohn in seinem Leben hat. Er braucht mich."

Das Gespräch mit Doktor Mike war ein Weckruf für Ophelia. Sie war fest entschlossen, gesund zu werden, und kooperierte mit dem Krankenhauspersonal, bis sie nach Hause gehen konnte. In diesen Tagen kümmerte sich Dr. Mike um Ophelia, und sie lernten sich gut kennen.

Werbung

"Danke, Doktor Mike", sagte Ophelia, nachdem sie aus dem Krankenhaus entlassen wurde. "Ich weiß nicht, wie ich Ihnen für das, was Sie für Gabe und mich getan haben, danken kann.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Doktor Mike schüttelte den Kopf. "Mach dir keine Sorgen, Ophelia. Bleib einfach gesund, das ist gut genug für mich", antwortete er.

Bevor sie das Krankenhaus verließen, überreichte Dr. Mike Ophelia eine kleine Schachtel. "Ein kleines Geschenk für dich", sagte er ihr. "Mach es auf, wenn du nach Hause kommst."

Ophelia lächelte. Sie hatte schon lange kein Geschenk mehr erhalten, und sie hatte auch nicht damit gerechnet, eines von Doktor Mike zu erhalten. "Danke", errötete sie, als sie die Schachtel von ihm entgegennahm.

"Hier ist meine Visitenkarte, falls du etwas brauchst. Solltest du jemals wieder in der Gegend sein, ruf mich an. Ich würde dich und Gabe gerne wiedersehen", sagte er. Ophelia versuchte, nicht noch mehr zu erröten, und nickte einfach mit dem Kopf.

Werbung

"Auf Wiedersehen, Doktor Mike!" Gabe winkte, als sie in den Bus stiegen.

"Tschüss, guter Junge", winkte er zurück und wartete darauf, dass der Bus losfuhr, bevor er ins Krankenhaus zurückkehrte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Die Fahrt nach Hause dauerte nur fünf Minuten, und Ophelia lächelte die ganze Zeit.

"Warum sind deine Wangen so rot, Mami?" fragte Gabe sie.

"Hm?", sagte sie und riss sich aus ihrem Tagtraum. "Das muss die Klimaanlage sein", lachte sie und berührte ihre Wangen. Sie waren rot und heiß, nicht kalt. Sie errötete, weil sie immer wieder an Doktor Mike und sein Geschenk denken musste, das er ihr gegeben hatte.

Als sie zu Hause ankamen, öffnete sie schnell das Geschenk und war überrascht, einen Umschlag zu sehen. Darin befanden sich 500 Dollar und ein Zettel, auf dem stand: "Bitte genieße Gabes Geburtstag. Ich hoffe, das ist genug, um ihm eine unvergessliche Geburtstagsparty zu bescheren."

Werbung

Ophelia fiel die Kinnlade herunter, als sie das Geld sah. "Was ist das, Mami?" fragte Gabe sie.

"Es ist ein Geschenk für dich, mein Schatz", antwortete sie. "Du wirst es sehen, wenn du in drei Tagen fünf Jahre alt wirst!"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Werde ich eine Party haben?", fragte er unschuldig und Ophelia nickte mit dem Kopf und umarmte ihren Sohn.

"Ja, das wirst du! Mit allen Kindern aus der Kita. Würde dir das gefallen?"

"Das würde mir sehr gefallen, Mami! Ich danke dir! Aber..." sagte Gabe plötzlich.

"Aber was, mein Schatz?"

"Aber... können wir Doktor Mike einladen? Er ist mein neuer bester Freund!" Gabes Augen leuchteten vor Aufregung.

Ophelia lächelte, denn nicht nur Gabe wollte Dr. Mike einladen. Insgeheim wollte sie das auch. "Natürlich, mein Schatz. Wir werden ihn anrufen", versicherte sie.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Drei Tage vergingen, und es war der Tag von Gabes fünftem Geburtstag. Ophelia organisierte eine Safari-Party in der Kindertagesstätte mit Kuchen, Geschenktüten, Spielen und Preisen für alle Kinder.

Gabe hüpfte vor Freude, als sie die Party sah, die Ophelia für ihn vorbereitet hatte. "Mama, das ist der beste Geburtstag aller Zeiten! Ich liebe dich! Das ist fantastisch!"

Werbung

"Ich bin so froh, dass es dir gefällt, Gabe. Mama würde alles für dich tun", sagte sie und umarmte ihn.

Als sie zur Tür aufblickte, lächelte sie, als sie jemanden sah, der ihr bekannt vorkam. "Da ist noch jemand, dem du danken musst, Gabe", sagte sie und zeigte auf die Tür.

Gabe drehte sich um, und seine Augen leuchteten auf. Doktor Mike hatte den Raum betreten. "Doktor Mike!!!", sagte er und sprang auf, um ihn zu umarmen. "Du bist hier!"

"Ich würde es um nichts in der Welt verpassen wollen, Gabe. Alles Gute zum Geburtstag!" grüßte Dr. Mike. "Gefällt dir deine Party?"

Werbung

Gabe nickte und stellte Dr. Mike all seinen Freunden vor. Sie vergnügten sich einen Nachmittag lang mit Spielen und beendeten ihn mit einem leckeren Nachmittagssnack.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Während sich die Kinder amüsierten, genossen Ophelia und Doktor Mike die Gesellschaft des jeweils anderen. Sie tauschten Blicke aus und lächelten jedes Mal, wenn sich ihre Blicke trafen. Am Ende der Party konnte Doktor Mike es nicht mehr ertragen.

"Ich glaube, ich habe Gefühle für dich, Ophelia", gab er zu. "Hättest du Lust, dich mit mir zu verabreden?"

Ophelia wurde rot und war überrascht, dass Dr. Mike dasselbe empfand. Seit sie sich kennengelernt hatten, hegte sie Gefühle für ihn, hielt sich aber nicht für würdig, seine Liebe zu empfangen.

"Ich würde gerne mit dir ausgehen", sagte sie schließlich zu ihm.

Die beiden wussten nicht, dass Gabe das ganze Gespräch mitgehört hatte und er begann zu quieken. "Mama, bekomme ich einen Papa?", fragte er zum allerersten Mal in seinem Leben.

Werbung

Ophelia war verblüfft über Gabes plötzliche Frage und hatte Angst, dass sie Doktor Mike vergraulen würde. Doch was er dann tat, brachte ihr Herz zum Schmelzen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Ich würde gerne für deinen Vater einspringen, Gabe", sagte Doktor Mike und kniete sich vor Gabe hin, um ihm auf Augenhöhe zu begegnen. "Natürlich nur, wenn deine Mama das möchte." Er lächelte.

Auch Ophelia konnte sich ein Lächeln nicht verkneifen. Sie hatte immer Angst davor, wieder Liebe zu finden, weil sie fürchtete, wie die Männer darauf reagieren würden, dass sie ein Kind hatte. Aber hier war Doktor Mike, der von Anfang an klar machte, dass er für Gabe eine Vaterfigur sein wollte.

Die nächsten Monate waren für Ophelia und Dr. Mike wie ein echtes Märchen. Sie lernten sich gut kennen und verliebten sich unsterblich ineinander. Sie verabredeten sich zu zweit, aber sie achteten auch darauf, Gabe in die meisten ihrer Aktivitäten einzubeziehen.

Am Jahresende war sich Dr. Mike sicher, dass er den Rest seines Lebens mit Ophelia verbringen wollte. Die beiden heirateten in einer schlichten Zeremonie und Dr. Mike beschloss, Gabe rechtlich als seinen Sohn zu adoptieren.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

"Ihr werdet nie wieder allein sein", sagte er zu Ophelia und Gabe, nachdem die Adoption vollzogen war. "Ich liebe euch beide so sehr."

Zum ersten Mal seit Gabes Geburt fühlte sich Ophelia sicher, geliebt und natürlich auch glücklich. Sie hielt ihr Versprechen an Gabe, dass er sich nie verlassen fühlen würde, aber am Ende fühlte auch sie sich nicht mehr verlassen. Und das alles wegen der Liebe, mit der Dr. Mike sie überschüttet hat.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Kinder brauchen keine materiellen Dinge, wenn sie aufwachsen; sie brauchen nur Liebe, Fürsorge und Unterstützung. Ophelia war verunsichert, weil sie sich nicht mehr als Gabes Grundbedürfnisse leisten konnte. Doch Doktor Mike machte ihr klar, dass sie ihren Sohn gut erzieht, weil sie Gabes Leben mit Liebe, Fürsorge und Unterstützung erfüllt.
  • Selbst nach dem schmerzhaftesten Liebeskummer kannst du die Liebe wiederfinden. Ophelia hatte Angst davor, wieder zu lieben, nachdem Gabes Vater ihr das Herz gebrochen und sie im Stich gelassen hatte. Erst als Doktor Mike ihr seine wahren Absichten zeigte, begann sie wieder zu vertrauen und verliebte sich schließlich wieder.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die Geschichte über einen Jungen, der sich nach der Scheidung seiner Mama schwor, der "Mann im Haus" zu werden.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Niemand will Jungen adoptieren, außer der beste Freund seiner verstorbenen Mama - nach 13 Jahren taucht der biologische Vater auf - Story des Tages

12. November 2022

Junge spart ein Jahr lang, um Oma ein Geschenk zu kaufen, und bekommt am nächsten Tag das 20-fache vom Ladenbesitzer - Story des Tages

11. September 2022

Bettler gibt sein ganzes Geld aus, um Essen für ein verlorenes Mädchen zu kaufen, und erhält dafür eine Schachtel mit Hausschlüsseln - Story des Tages

12. September 2022

Ein Jahr nachdem Mann Geburtstag des Vaters verpasst und nur Geschenk geschickt hatte, sieht er unberührtes Geschenk auf Veranda - Story des Tages

19. November 2022

"Mama, bitte komm", wiederholt der kleine Junge mit Koffer unter Tränen, bis der alte Förster ihn findet – Story des Tages

15. August 2022

Junge wäscht Autos, um Geld für die Behandlung eines alten Mannes zu sammeln und erhält ein riesiges Paket als Belohnung - Story des Tages

12. September 2022

Busfahrer bemerkt, dass Junge an der letzten Haltestelle nicht ausstieg: "Kann ich die Nacht hier verbringen?", fragt der Junge - Story des Tages

21. August 2022

Junge sieht alte Dame, die ihn vom Fenster aus um Hilfe bittet, er rennt sofort zu ihrem Haus – Story des Tages

13. September 2022

Oma opfert Ersparnisse, um dem Enkel den besten Tag seines Lebens zu schenken, und sieht ihn erst nach 15 Jahren wieder - Story des Tages

20. August 2022

Einsame Frau bekommt an ihrem 100. Geburtstag ihre allererste Geburtstagstorte von einem Jungen, der behauptet, ihr Enkel zu sein - Story des Tages

29. Oktober 2022

Der Hausmeister des Flughafens gibt dem verlorenen Jungen sein Sandwich: "Rette meine Mami vor dem Monster", fleht der Junge ihn an - Story des Tages

06. November 2022

Café-Besitzer schmeißt Obdachlosen raus, der darum kämpft, Geburtstagstorte zu kaufen, und mietet ihm am nächsten Tag ein Haus – Story des Tages

08. Dezember 2022

Sohn weigert sich, Mutter im Haus zu helfen und bereut es, nachdem der Krankenwagen sie abtransportiert hat - Story des Tages

25. Oktober 2022

Alter Mann schmeißt Geburtstagsparty für den Sohn der Militärmutter, Bus voller Soldaten kommt danach auf seiner Farm an – Story des Tages

10. Oktober 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited