logo
Zwillinge spielen am Strand | Quelle: Getty Images
Quelle: Zwillinge spielen am Strand | Quelle: Getty Images

Ältere Dame zieht kleine Zwillinge aus dem Wasser, betritt das Haus ihrer Mutter und findet sie auf dem Boden liegend – Story des Tages

Edita Mesic
14. Nov. 2022
12:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Chloe sah, wie die Zwillinge ihrer Nachbarin unbeaufsichtigt am Ufer vor ihrem Haus zurückgelassen wurden. "Irgendetwas stimmt nicht", dachte sie. Was sie später entdeckte, war nur der Anfang dessen, was sie über das Leben ihrer ruhigen Nachbarin erfahren würde.

Chloe war 83 und lebte am Meeresufer in einem großen, wunderschönen Haus, für das niemand die Zeit hatte, es zu besuchen.

In den vergangenen 50 Jahren hatte sich viel verändert, seit dem Tag von Chloes und Harrys Hochzeit, als er sie zum ersten Mal mit verbundenen Augen an diesen herrlichen Ort getragen hatte.

All diese Jahre später konnte Chloe immer noch Harrys Lachen von den Wänden abprallen hören. Seine Seele war in diesem Haus, ebenso wie die Erinnerungen an den wunderschönen Sohn, den sie zusammen durch dick und dünn großgezogen hatten.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Aber Kinder werden erwachsen, und geliebte Menschen werden alt und verlassen diese Welt. Chloe lebte nun seit sieben Jahren allein im selben Haus.

Sie wünschte sich, ihr Sohn Steve würde sie besuchen, wenn auch nur für einen Tag. Natürlich hatte der junge Mann jetzt eine eigene Familie, eine süße kleine Tochter Eva und ein Geschäft, um das er sich kümmern musste.

Und obwohl Steve jeden zweiten Tag Videoanrufe mit Chloe führte, fand sie das Ganze frustrierend und hielt ihre Gespräche kurz.

Da stand sie allein. Sie lebte von Sonnenuntergang bis zu dem anderen, dachte an ihren Sohn und ihre Enkelin, die kilometerweit entfernt waren, und wünschte sich, sie wäre bei ihnen.

Eines Tages hörte Chloe Geräusche aus dem Nachbarhaus. Es war ein kleineres Gebäude, der schon vor Jahren hätte renoviert werden sollen. Chloe schaute durch das Fenster und stellte erfreut fest, dass sie neue Nachbarn hatte.

Chloes Augen weiteten sich vor kindlicher Aufregung, als sie eine junge Frau sah, die in der Küche arbeitete und zwei Jungs kritisierte, die Zwillinge zu sein schienen.

"Kekse! Ich werde ihnen Kekse backen!", dachte Chloe und schnallte sich ihre Schürze um.

An diesem Abend hatte Chloe mit einem Korb Kekse auf der unebenen Veranda des Nachbarhauses gestanden und darauf gewartet, dass jemand die Tür öffnete. Sie konnte immer noch Geräusche von drinnen hören, aber niemand öffnete die Tür.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Mit wachsendem Misstrauen ließ Chloe den Korb mit Keksen vor der Tür stehen und machte sich auf den Abendspaziergang am Strand.

Nicht, dass sie auf ihrem Spaziergang viel Gesellschaft hatte, aber es fühlte sich gut an, die Menschen einfach aus ihren Häusern kommen und die Sonne genießen zu sehen, und es war auch amüsant, ihren alltäglichen Gesprächen im Vorbeigehen zu lauschen.

Wenn du etwas Merkwürdiges bemerkst, tue etwas.

Aber an diesem Tag bemerkte Chloe, dass ein bestimmtes Thema bei den Nachbarn am Ufer beliebt war.

"Hast du die junge Dame mit den Zwillingen gesehen …"

"... die Kinder sahen so schäbig aus mit ihren ungepflegten Haaren ..."

"… Die Frau war zu stolz, um auch nur zurückzuwinken …"

"… Frage mich, wo der Ehemann ist. Wäre keine Überraschung, wenn er sie verlassen hatte …"

Chloe hatte ihren Verdacht, aber sie mochte nicht die Rücklosigkeit, mit der über das Leben der jungen Frau gesprochen wurde.

"Sicher gibt es da eine Geschichte …", dachte Chloe und versuchte, sich einen neuen Weg auszudenken, um mit der neuen Nachbarin in Kontakt zu treten.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Gleich am nächsten Tag traf sie die Frau im Lebensmittelgeschäft.

Und es wurde sofort klar, dass die Frau nervös war und in ihrer Tasche nach etwas fischte, während die Kassiererin ihre Augen verdrehte.

Die Kinder, die im Kreis um die Frau rannten und versuchten, sich gegenseitig zu fangen, halfen auch nicht.

"Bitte treten Sie aus der Schlange! Manche Leute haben tatsächlich das Geld, um sich das zu kaufen, was sie wollen", wies die Kassiererin die arme, ungeschickte Frau an.

Chloe schämte sich für die Frau und näherte sich, bevor sie mit den Kindern aus dem Laden eilte.

"Hallo! Ich bin Chloe, Ihre Nachbarin. Ich bin neulich vorbeigekommen, um Ihnen Kekse vorbeizubringen …" Chloe bemerkte, dass die Frau den Augenkontakt mit ihr vermied und vorgab, ihre Kinder zu disziplinieren.

"Hören Sie, Sie haben einen langen Weg vom Haus zum Einkaufen zurückgelegt. Gehen Sie nicht mit leeren Händen. Lassen Sie mich helfen! Ich habe etwas zusätzliches Geld in meiner Tasche", sagte sie und durchwühlte ihre Tasche für eine Minute. Sie fand das Geld und ein paar Lutscher, die vom Einkauf der letzten Woche übrig geblieben waren.

"Das …", sagte Chloe, verteilte die Lutcher und versuchte ihr Bestes, sich auf Augenhöhe der Kinder zu beugen, "… ist für euch Jungs!"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Die Zwillinge waren beim Anblick der Süßigkeiten wie hypnotisiert, aber die Stimme ihrer Mutter riss sie davon ab.

"Nein! Ihr nimmt nicht die Süßigkeiten dieser älteren Frau", schrie sie zu Chloes Schock.

Die Frau bemerkte schnell, wie laut sie gewesen war, passte ihren Ton an und sprach leise. Doch es schien, als ob sie gegenüber Chloe kalt war.

"Danke, aber ich brauche Ihre Hilfe nicht", antwortete sie, zerrte an den T-Shirts ihrer Jungs und verließ den Laden.

Chloe dachte immer wieder an die Tränen, die sich in den Augen der Frau im Laden gefüllt hatten. "Sie ist wütend, aber verletzt. Ich frage mich, was sie durchgemacht hat …"

Chloe sollte Tage später endlich davon erfahren. Eines Morgens, als sie aufwachte und am Ufer entlang ging, hörte sie Wasserspritzer und wildes Kindergeschreie. Sie folgte dem Geräusch und war besorgt, als sie die Zwillinge aus dem Nachbarhaus knietief im Ozeanwasser vorfand.

"Jungs! Wo ist eure Mutter?", rief sie den Kindern zu.

Die Brüder lächelten Chloe an und zeigten in Richtung ihres Hauses.

Chloe sah sich um und wartete ein paar Minuten mit den Jungs, aber es gab keine Spur von der Mutter.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Etwas fühlte sich nicht richtig an.

"Warum sollte jemand seine Kinder unbeaufsichtigt am Ufer lassen?", fragte sich Chloe.

"Diese Frau scheint nicht der sorglose Typ zu sein."

"Ich muss nachsehen!", dachte sie weiter, während sie gleichzeitig die Kinder an den Händen nahm und sie nach Hause brachte.

Gott sei Dank hat sie es getan. Hätte Chloe ihren Instinkt ignoriert oder nur ein paar Minuten später eingetroffen, hätten die unschuldigen Zwillinge ihre Mutter für immer verloren.

Als Chloe die Tür öffnete, fand sie die junge Mutter bewusstlos auf dem Küchenboden neben zerbröckeltem Brot und zerbrochenen Tellern liegen.

Die Zwillinge fingen an zu weinen und versuchten ihre Mutter wachzurütteln. Chloe verschwendete keine Sekunde, wählte den Notruf und schaffte es, die Jungs dazu zu bringen, sich zu beruhigen, als Hilfe eintraf.

Den Ersthelfern gelang es, das Bewusstsein der Mutter sofort wiederzubeleben, und das erste Gesicht, das sie mit ihren müden Augen sah, war Chloes.

"Meine Jungs! Ralph! Raymond!", rief die Frau ihren Kindern von der Trage aus zu, während die Sanitäter sie in den Krankenwagen trugen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Chloe las die Sorge in den Augen der jungen Mutter und ergriff ihre Handflächen. "Mach dir keine Sorgen. Alles wird gut. Ich kümmere mich um deine süßen Jungs."

Das war das erste Mal, dass die Frau Chloe in die Augen sah und dankbar unter Tränen nickte.

Es gab sehr wenig, was Chloe über die seltsame Frau wusste, und der Klatsch über sie wurde immer schlimmer. Aber Chloe zog es vor, zu glauben, dass die Welt in Güte und Freundlichkeit verwurzelt ist.

Sie hielt ihr Versprechen und kümmerte sich wie eine Großmutter um die Kinder. Sie nahm Ralph und Ray auf und ließ sie in dem Schlafzimmer schlafen, das gezielt für ihre Enkelin Eva angefertigt worden war.

Chloe kochte gesundes Essen für die Kinder, spielte und sang mit ihnen, und nachts beantwortete sie alle Bedenken, die sie in ihren kleinen Herzen bezüglich der Gesundheit ihrer Mutter hatten.

"Sie wird in kürzester Zeit aufstehen und euch herumjagen, Jungs! Aber sie wird euer bestes Benehmen nötig haben", lächelte sie und wuschelte den Jungs durch die Haare.

Erst in diesen Tagen kam die Wahrheit der jungen Frau ans Licht. Die Kinder waren noch nicht alt genug, um ihre Meinung zu sagen, aber sie führten sie zu den Tagebuch ihrer Mutter. Seite für Seite zeigte sich, dass die Jungs von ihrem Vater verlassen wurden, der ein luxuriöses Leben in einer Großstadt führte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

"Ich bin jetzt ihre Mama und ihr Papa. Ich werde nie zulassen, dass sie sich verlassen fühlen. Ich muss für sie sorgen und eines Tages werde ich mit ihnen in ein großes, schönes Haus ziehen. Sie werden alles haben, was sie sich jemals gewünscht hatten …" Chloe las die rohen Emotionen der stillen Frau durch, während die Kinder neben ihr schliefen.

Chloe las das Tagebuch Tag und Nacht. Inzwischen wusste Chloe, dass ihre Mutter Phoebe aufgrund von Stress schwere Nieren- und Herzprobleme bekommen und sich bemüht hatte, mit dem Verkauf von Pullovern und Socken, die sie strickte, über die Runden zu kommen. Und von dem Mann, dem sie am meisten vertraute, im Stich gelassen zu werden, erklärte Phoebes Misstrauen gegenüber anderen Menschen.

Als sie Phoebes Kinder mit Freude beim Essen und Trinken zusah, sehnte sie sich ihre kleine Eva zu sehen. Chloe fragte sich, ob sie etwas tun könnte, um das Leben der Jungs ein wenig besser zu machen.

Raymond und Ralph rannten in diesem Moment frei im großen Haus herum und gaben Chloe die Antwort, nach der sie suchte.

Chloes Verbindung zu den Jungs vertiefte sich erst in der darauffolgenden Woche. Als Phoebe aus dem Krankenhaus nach Hause kam, hatten die Kinder bereits angefangen, Chloe "Oma" zu nennen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Phoebe konnte die richtigen Worte nicht finden, um ihrer älteren Nachbarin zu danken. Sie umarmte Chloe sie und sagte: "Es gibt keinen Grund, mir zu danken, Liebes. Ich habe nur getan, was jeder anständige Mensch tun würde. Außerdem habt ihr Kinder am Ende etwas Raum in meinem düsteren alten Herzen geschafft. Dieses Haus gehört dir genauso wie mir, Liebling", sagte Chloe und küsste Phoebes Stirn.

Das war der Beginn einer lebenslangen Freundschaft zwischen Chloe und Phoebe. Chloe kümmerte sich um die Kinder, während Phoebe zu einem neuen Job ging, den sie gefunden hatte, und Phoebe kümmerte sich um Chloe wie die Mutter, die sie gerne gehabt hätte.

Und eines Thanksgivings, als Chloe, Phoebe, Ralph und Raymond an einem Tisch voller köstlicher Speisen saßen, klopfte ein weiterer Segen an Chloes Tür. Es waren ihr Sohn Steve und ihre Enkelin Eva!

Steve dachte, dass er derjenige sein würde, der seine Mutter mit seinem Besuch überraschen würde, aber er war sprachlos, als er die schiere Menge an Freude und Liebe bemerkte, die im Haus herumschwebte. Als er seine Mutter so glücklich sah wie seit Jahren nicht mehr, fühlte sich Steve ein wenig schuldig, ihr dieses Glück nicht früher geschenkt zu haben.

Nachdem alle am Tisch ihre Dankbarkeit ausgesprochen hatten, machte Steve sich selbst ein Versprechen: sich von der jungen Frau inspirieren zu lassen und in dem Leben seiner geliebten Mutter eine weitere Quelle der Liebe, Zugehörigkeit und des Glücks zu werden.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Wenn du etwas Merkwürdiges bemerkst, tue etwas. Chloe folgte ihrem Instinkt und sah nach ihrer Nachbarin. Auf die gleiche Weises konnten auch wir dazu beitragen, Krisen abzuwenden, indem wir wachsam blieben, freundlich sind und rechtzeitig Hilfe anbieten
  • Familie ist in Fürsorge und Gutherzigkeit verwurzelt, nicht nur in der Blutsverwandtschaft. Chloe und Phoebe schienen mehr miteinander verwandt zu sein, als Chloe und ihr eigener Sohn.

Teile diese Geschichte deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese über einen weiteren gutherzigen Nachbarn, einen jungen Mann, der der älteren Frau, die nebenan wohnt, hilft, indem er unbenutzte Lebensmittel aus dem Restaurant stiehlt und der Frau schenkt. Als er erwischt wird, nehmen die Dinge eine unerwartete Wendung

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Junge sieht alte Dame, die ihn vom Fenster aus um Hilfe bittet, er rennt sofort zu ihrem Haus – Story des Tages

13. September 2022

Meine alte Nachbarin ließ 50 Jahre lang niemanden in ihr Haus, bis mein Sohn vor ihrer Tür erschien – Story des Tages

14. Oktober 2022

24-jähriger Postbote brachte mich zu sich nach Hause, nachdem ich von meinem eigenen Sohn völlig vergessen wurde – Story des Tages

06. Oktober 2022

Meine Kinder ließen mich an meinem 86. Geburtstag im Stich, nachdem sie am Vortag einen Brief von unbekannter Frau erhalten haben - Story des Tages

24. Juli 2022

Mädchen nimmt verlassenen kleinen Jungen mit nach Hause, Jahre später erfährt sie vom Anwalt, dass er 2,7 Millionen Euro geerbt hat - Story des Tages

08. September 2022

Ich habe mein Geld ausgegeben, um kleinen Jungen zu retten, und muss meiner Tochter sagen, dass sie kein Geburtstagsgeschenk bekommt – Story des Tages

23. Oktober 2022

Jungen, die sich um Großvaters Farm kümmern, während er im Krankenhaus liegt, finden ein verlassenes Mädchen in Scheune - Story des Tages

11. Oktober 2022

Junge hilft blinder alter Frau nach Hause, sie belohnt ihn, indem sie ihn zum Forsthaus führt - Story des Tages

07. August 2022

Alter Mann schmeißt Geburtstagsparty für den Sohn der Militärmutter, Bus voller Soldaten kommt danach auf seiner Farm an – Story des Tages

10. Oktober 2022

Eine alte Frau klopfte an mein Fenster, als mein Leben in Trümmern lag, und wurde in einem Monat zu meiner neuen Familie - Story des Tages

14. August 2022

Frau ist fassungslos, als Adoptivsohn zum Müllcontainer rennt und schmutzige Bettlerin unter Tränen umarmt – Story des Tages

07. November 2022

"Würden Sie mir Ihren Donut schenken?": reicher Mann dreht sich um und sieht sein kleines Ebenbild – Story des Tages

10. November 2022

Junge besucht täglich eine einsame, alte Frau, um ihr im Haushalt zu helfen, und findet dort die Fotos seiner verstorbenen Mutter – Story des Tages

25. August 2022

Junge hilft alter Dame, ihre Einkäufe zu tragen, sieht Foto von Kind in ihrem Haus, das wie er aussieht – Story des Tages

17. Oktober 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited