logo
Mann, der um Geld bettelt. | Quelle: Shutterstock
Quelle: Mann, der um Geld bettelt. | Quelle: Shutterstock

Freundliches Mädchen gab mir 100 Euro, als ich obdachlos war, Jahre später bezahlte ich für lebenswichtige Operation ihrer Tochter – Story des Tages

Ankita Gulati
03. Nov. 2022
19:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Obdachloser erhielt etwas Geld von einem Mädchen an einem Limonadenstand, und das veränderte sein ganzes Leben. Jahre später kehrte er zu ihrem Haus zurück und stellte fest, dass das Mädchen jetzt eine kämpfende Mutter war. Da beschloss er, ihre Freundlichkeit auf andere Weise zurückzuzahlen.

“Es gibt viele Möglichkeiten, wie Menschen obdachlos werden. Du denkst nicht, dass die Entscheidungen, die du triffst, wenn du jung bist, die Leute, mit denen du rumhängst, oder deine Taten dein Leben ruinieren können. Aber sie können es”, erzählte ich seufzend und schlürfte etwas Limonade.

“Als Teenager war ich ein Idiot und als Erwachsener noch schlimmer, und dann war ich allein, verloren, hatte Schmerzen und war von allen weggelassen, die mich früher geliebt haben. Ich habe alles verloren, und jetzt bin ich hier, und es ist, als ob ich hier nicht rauskomme…”

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nach ein paar weiteren Minuten beendete ich meine mitleidige Tirade und das Glas Limonade, das mir ein kleines Mädchen kostenlos an ihrem kleinen Stand angeboten hatte. Ich sagte ihr, ich sei obdachlos, und sie fragte warum. Ich bin sicher, sie hatte nicht mit der Hetzrede gerechnet, die ich aufnahm. Aber na ja, was kannst du tun?

“Geld…Geld ist das Schlimmste. Es ist bereits ein riesiges Problem in meinem Leben, besonders jetzt”, enthüllte Penelope, was mich stirnrunzeln ließ.

“Hier”, hörte ich ihre kleine Stimme und drehte mich um, "nimm es."

Mein Blick wanderte zu ihren Händen, die ein Bündel Geldscheine hielten. “Das ist dein Geld”, schüttelte ich den Kopf.

“Du brauchst es mehr als ich”, beharrte das Mädchen und zuckte mit den Schultern. “Benutze es, um dein Leben zu verändern. Mami sagt, dass ein bisschen Geld dich dazu bringen kann, gute Dinge zu tun. Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber ich hoffe, das hilft.”

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Ich starrte dieses Notenbündel eine Weile an, aber schließlich nahm ich es. Ich ging zu meinem üblichen Platz in einer Gasse und schlief, während ich darüber nachdachte, was ich damit machen könnte. Normalerweise würde ich es schnell ausgeben, wenn ich jemals etwas Bargeld in die Hand bekommen würde. Aber irgendetwas an diesen Banknoten hat mich von meinem typischen Verhalten abgehalten. Ich könnte sie nicht einfach so ausgeben. Sie mussten etwas bedeuten. Ich musste mein Leben ändern.

Ich habe es getan.

***

Zwanzig Jahre später war ich ein ganz anderer Mensch. Ich hatte jemanden gefunden, der mich auf dem Bau arbeiten ließ und mir fast umsonst ein Zimmer vermietete. Es war ein Geschenk des Himmels. Ich arbeitete hart, ohne von meinem ultimativen Ziel abzuweichen. Ich machte schließlich meinen Schulabschluss und ging zur Volkshochschule. Schließlich wurde ich Eigentümer eines Bauunternehmens und verdiente mehr Geld, als ich mir je hätte vorstellen können.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Ich heiratete und bekam einen Sohn. Aber ich gab die 100 Euro nie aus, die mir das kleine Mädchen gegeben hatte. Ich fand sie eines Tages in einer zufälligen Schublade zu Hause und überlegte, sie endlich zu verwenden. Ich konnte es immer noch nicht. Also stieg ich in mein Auto und fuhr zu ihrem Haus, was mich sogar selbst überraschte, da ich mich noch daran erinnerte, wo sie wohnte.

Es war eine ruhige Gegend in Nordbayern, und ich fragte mich, ob sie dort sein würde. Immerhin war es das Haus ihrer Eltern. Aber ich dachte, ich würde fragen.

Zu meinem Schock öffnete sie die Tür. "Kann ich Ihnen helfen?"

Ich räusperte mich und erklärte so gut ich konnte, was in der Vergangenheit passiert war. Sie sah mich verwirrt an, aber dann nickte sie. “Ich glaube, ich erinnere mich. Ich habe für ein Fahrrad oder so etwas gespart. Aber ich habe dir mein ganzes Geld gegeben”, sagte die Frau. "Was machst du hier?"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

“Eigentlich hatte ich gehofft, das Geld zurückzugeben”, fuhr ich fort und griff in meine Tasche, um die Scheine herauszuholen. “Ich habe es nie benutzt. Es sind die gleichen Scheine und alles. Aber dieses Geld hat mein Leben verändert. Es hat mich gedrängt, wie du gesagt hast.”

"Warum kommst du nicht rein?", bot sie an. "Übrigens, mein Name ist Penelope."

“Mark”, sagte ich und trat ein. Wir unterhielten uns lange, tranken Limonade – wenn du es glauben kannst. Aber irgendwann seufzte sie und blickte auf das Notenbündel, das ich auf ihren Couchtisch gelegt hatte.

“Geld…Geld ist das Schlimmste. Es ist bereits ein riesiges Problem in meinem Leben, besonders jetzt”, enthüllte Penelope, was mich stirnrunzeln ließ.

"Was ist los?"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Sie sagte mir, ihre kleine Tochter sei krank und sie hätten keine Versicherung. Sie musste mit ihren Eltern in dieses Haus zurückziehen, weil der Vater ihrer Tochter weggegangen war.

“Wir geraten immer tiefer in medizinische Schulden, und es ist ein Loch, aus dem ich meiner Meinung nach nie wieder herauskommen werde. Meine Tochter muss jetzt operiert werden, aber ich muss anfangen zu bezahlen, oder sie werden nichts tun”, erklärte sie und sah mich entschuldigend an, “es tut mir leid. Ich wollte dich nicht mit meinen Problemen belasten. Ich meine, du hattest es wahrscheinlich schlimmer als ich. Andere haben es immer schlimmer. Ich sollte dankbar sein.”

“Ja, ich hatte eine schlimme Zeit, aber das heißt nicht, dass du nicht fühlen darfst, was du fühlst”, versicherte ich ihr und verabschiedete mich nach ein paar Minuten.

Die 100 Euro waren nicht genug Rückzahlung. Ich wusste, was ich zu tun hatte. Ich schickte ihr einen Scheck und einen Brief, in dem ich erklärte, was es war, und bat sie, es anzunehmen. Sie tat es, weil ihre Tochter wichtiger war.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Sie schrieb mir per E-Mail zurück und erzählte, wie gut es ihrem Mädchen ging und wie die Operation ihr Leben verändert hatte. Nachdem ich diese Worte gelesen hatte, wusste ich, dass meine Schulden endlich beglichen waren. Ja, technisch gesehen habe ich ihr mehr Geld gegeben, als sie mir jemals gegeben hatte, aber sie hatte mein Leben mit ihrer Freundlichkeit verändert. Ich war mir sicher, dass ihre Tochter genauso selbstlos werden würde wie sie, und die Welt brauchte mehr Menschen wie Penelope.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Du solltest versuchen, die Freundlichkeit, die du erhältst, zurückzuzahlen. Mark suchte Jahre später nach dem Mädchen und entdeckte den besten Weg, ihr Mitgefühl aus der Vergangenheit zurückzuzahlen.
  • Eine selbstlose Geste kann das Leben eines Menschen verändern. Das kleine Mädchen dachte nicht viel darüber nach, ihr ganzes Geld wegzugeben, aber es war eine lebensverändernde Entscheidung für Mark.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über ein kleines Mädchen, das einen Bettler vor einigen Gangmitgliedern verteidigt. Einer von ihnen klopft am nächsten Abend an ihr Fenster.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Zwillingsbrüder verkaufen ihr Spielzeug, um Miete zu bezahlen, nachdem sie erfuhren, dass Mutter krank ist und nicht arbeiten kann – Story des Tages

30. August 2022

Familie wird kleinen Jungen nach dem Tod seiner Mutter los, Jahre später sieht sie ihn beim Aussteigen aus Limousine – Story des Tages

05. Oktober 2022

Frischgebackene Mama gibt letzten Ersparnisse für gebrauchtes Babybett aus und findet Geld und einen Umschlag mit Adresse - Story des Tages

10. Oktober 2022

Kleine Tochter verkauft ihr Spielzeug auf dem Flohmarkt, um ihrem Papa zu helfen, die Beerdigung von Mama zu bezahlen - Story des Tages

12. Oktober 2022

Nur die Oma bringt den verwöhnten Enkel dazu, brav zu lernen, Jahre später besucht er sie im SUV - Story des Tages

14. Oktober 2022

Verwaister Lebensmittelarbeiter findet einen Umschlag mit Geld gefüllt im Einkaufswagen und sieht den Namen seines Vaters darauf – Story des Tages

22. September 2022

Bettler gibt sein ganzes Geld aus, um Essen für ein verlorenes Mädchen zu kaufen, und erhält dafür eine Schachtel mit Hausschlüsseln - Story des Tages

12. September 2022

Junge spart ein Jahr lang, um Oma ein Geschenk zu kaufen, und bekommt am nächsten Tag das 20-fache vom Ladenbesitzer - Story des Tages

11. September 2022

Mann kümmert sich jahrelang um Haus seiner verstorbenen Mama, wie er versprochen hatte, und erfährt mit 60, dass er adoptiert wurde - Story des Tages

29. Oktober 2022

Arme Brüder helfen jahrelang einem behinderten alten Mann auf seinem Hof und finden zufällig etwas im Heu - Story des Tages

22. August 2022

Obdachloser gibt jungem Mädchen seine letzten 3 Euro, damit sie nach Hause kann, und sie sammelt im Gegenzug 30.000 Euro für ihn - Story des Tages

29. September 2022

Mädchen wurde von 15 Familien abgelehnt, wird von alleinerziehendem Vater adoptiert. Später erfährt er, dass sie Millionärin ist - Story des Tages

14. September 2022

Der Hausmeister, der mit Frau und 4 Kindern in der Schule leben muss, überprüft sein Bankkonto und findet 2 Millionen Euro – Story des Tages

29. Juli 2022

Verwitwete Mama folgt ihrem Sohn eines Nachts in den Keller und sieht, wie er einem Unbekannten einen Teddybär schenkt - Story des Tages

16. Juli 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited