logo
Zwei kleine Jungen mit einem Baby im Kinderwagen | Quelle: Shutterstock
Quelle: Zwei kleine Jungen mit einem Baby im Kinderwagen | Quelle: Shutterstock

Mutter von 5 ernährt 3 einsame Jungen, die sie gefunden hat: “Bist du jetzt unsere Mama?”, fragen sie sie – Story des Tages

Ankita Gulati
24. Sept. 2022
15:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine Mutter von fünf Kindern rettet drei obdachlose Geschwister und bringt sie zum Jugendamt. Aber sie kann sie nicht vergessen und entwickelt einen Plan, um sie in ihr Leben zu bringen.

Werbung

Lisa liebte es so sehr, Mutter zu sein, dass sie es fünf Mal getan hatte! Sie und ihr Mann Brian waren stolze Eltern von drei Jungen und zwei Mädchen, und sie wünschte sich manchmal, sie hätten mehr gehabt, besonders jetzt, wo die drei älteren Kinder auf der Universität und die beiden jüngsten auf dem Gymnasium waren.

“Wir werden bald wieder allein sein”, sagte Lisa traurig zu Brian, "ich werde es vermissen, Kinder um mich zu haben."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Brian nickte abwesend, obwohl er nicht wirklich zuhörte. “Ja, Schatz”, sagte er. Lisa lächelte. Sie liebte Brian und sie liebte es, dass er immer verstand, wie sie sich fühlte!

Drei Tage später wurden Lisas Leben und ihre Ehe auf den Kopf gestellt. Sie ging mit ihrem Hund am Strand spazieren, als sie in der Nähe eines alten, verlassenen Rettungsschwimmerhäuschens ein Baby weinen hörte. Der Hund fing an zu bellen und rannte zum Häuschen. Lisa folgte ihm und sah, wie er fröhlich mit dem Schwanz wedelte.

Vor dem Hund waren drei Kinder. Der Älteste schien fünf Jahre alt zu sein, der Zweitälteste vielleicht vier, und der Dritte war noch ein Baby in einem Kinderwagen. Die beiden ältesten Kinder sahen verängstigt aus, und das Baby sah nur verärgert und sehr hungrig aus.

Werbung

Eine Familie ist auf Liebe und Bereitschaft errichtet, sich selbst zu geben.

“Hallo”, sagte Lisa sanft, "wer bist du?"

Der älteste Junge sagte: “Ich bin Dan, das ist mein Bruder Kim, und das ist Baby Will – er ist zwei.”

“Ich bin Lisa”, sagte sie, "und wo ist deine Mutter?"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Dan sah weg. “Mama ist gegangen, um Hamburger zu holen”, sagte er tapfer, "aber vielleicht hat sie sich verirrt, weil es lange her ist."

"Wie lange?", fragte Lisa.

“Gestern”, flüsterte Dan, "aber ich WEISS, dass sie zurückkommt."

“Ich sage dir was”, sagte Lisa, "warum lade ich dich nicht zu einem Burger ein und dann können wir deine Mutter finden?"

“Aber…”, runzelte Dan die Stirn, "wenn sie zurückkommt, wird sie nicht wissen, wo wir sind!"

“Wir hinterlassen ihr eine Nachricht, okay?”, sagte Lisa. Sie schrieb einen Zettel und heftete ihn an die Tür des heruntergekommenen Rettungsschwimmerhäuschens. "Ich habe mir auch meine Handynummer aufgeschrieben, damit sie uns anrufen kann!"

Werbung

Lisa brachte die Kinder zu einem Burger-Restaurant am Strand, und während die Kinder aßen, rief sie die Polizei und das Jugendamt an. Dann kehrte sie zum Tisch zurück und bestellte Milchshakes.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Die Kinder lächelten und entspannten sich. Da streckte der kleine Will die Hand aus und tätschelte Lisas Wange. "Bist du jetzt unsere Mami?", fragte er.

"Nein, nein...", stammelte Lisa, "wir werden deine Mami finden, du wirst sehen."

Aber die Sozialdienste waren nicht so hoffnungsvoll. Sie wussten, wenn jemand verschwinden wollte, konnten sie das. “Sie musste drei Mäuler stopfen”, erklärte die Sozialarbeiterin Lisa. “Und sie ist erst neunzehn. Sie ist Mutter, seit sie vierzehn ist, und sie sehnt sich verzweifelt nach Freiheit. Wenn sie jemals zurückkommt, wird es sein, wenn sie Ende dreißig ist, und die Kinder werden sie nicht mehr brauchen.”

Werbung

“Das ist sehr traurig”, sagte Lisa, “aber diese Kinder sind so süß und so jung, ich bin mir sicher, dass viele Familien sie aufnehmen werden.”

“Nein”, sagte die Sozialarbeiterin, “wir haben eine Richtlinie, Geschwister nicht zu trennen. Wir können normalerweise zwei platzieren – drei ist schwierig. Diese kleinen Jungen werden für lange Zeit im Pflegesystem sein.”

Lisa ging nach Hause und erzählte Brian und ihren Kindern im Highschool-Alter, was passiert sei. "Kannst du es glauben? Diese armen Babys ..."

“Lisa”, protestierte Brian, "am Ende bemutterst du alle!"

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Lisa lachte, aber sie erinnerte sich an die Frage des kleinen Will: “Bist du jetzt unsere Mama?” Sie holte tief Luft. "Brian? Warum nehmen wir die drei Kinder nicht auf?"

Werbung

"Was?", keuchte Brian.

"WAS!", schrien die Kinder. "Machst du Witze?"

"Warum nicht?", fragte Lisa. "Komm schon, Brian! Uns geht es so gut! Du hast neulich gesagt, du hättest gerne mehr Kinder..."

"NEIN!", sagte Brian ärgerlich. “Ich habe dir gesagt, was du hören wolltest! Wir kennen diese Kinder nicht und wir sind ihnen nichts schuldig.”

"Was ist mit einfachem Mitgefühl, Brian?", fragte Lisa leise. "Was ist mit der Liebe?"

"Wir schulden ihnen auch keine Liebe!", schrie Brian. “Das sind NICHT meine Kinder, und ich werde keinen Cent dafür ausgeben, sie großzuziehen! Du willst sie? DU findest das Geld, denn von mir bekommst du keinen Cent!”

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Lisa sah ihren Mann an. “Weißt du, Brian”, sagte sie leise, “es geht nicht um das Geld. Ich werde das Geld finden. Ich bin traurig, dass du mit deiner Liebe so ein Geizhals geworden bist. Wie kannst du ihnen dein Mitgefühl nicht gönnen? Du bist hartherzig geworden. Ich frage mich – liebst du mich noch?”

Werbung

Lisa wandte sich an ihre Kinder: “So habe ich euch nicht erzogen, kalt und selbstsüchtig gegenüber den weniger Glücklichen zu sein. Ich muss eine schlechte Mutter gewesen sein, um euch so werden zu lassen.”

Brian und die Kinder sahen einander an und dann wieder weg. Sie waren beschämt, aber viel zu stolz, um sich bei Lisa zu entschuldigen. Brian fühlte sich noch schlechter, als er vom Anwalt der Familie erfuhr, was Lisa tat.

Sie hatte das Haus am Strand, das sie von ihren Eltern geerbt hatte, zum Verkauf angeboten, und sogar das Silber und den Schmuck, den ihre Großmutter ihr hinterlassen hatte. Lisa hatte vor, Dinge zu verkaufen, die ihr lieb und teuer waren, um den drei Kindern zu helfen!

Werbung

An diesem Abend kamen Brian und die Kinder zu Lisa und entschuldigten sich. “Bitte Liebling”, sagte Brian, "verkauf nichts. Wir haben mehr als genug Geld!"

"Aber hast du genug Liebe?", fragte Lisa und sah Brian und den zwei jüngeren Kindern in die Augen. "Ich werde diese Kinder nicht in ein Haus bringen, wo sie nicht geliebt werden."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Brian und die beiden jüngeren Kinder – 14 und 17 – versprachen, dass sie fürsorglich und unterstützend sein würden, und sogar die älteren Kinder riefen von der Uni an, um Lisa zu sagen, dass sie all ihre Unterstützung hatte.

Was Dan, Kim und Will betrifft, sie waren begeistert, Teil einer großen Familie zu sein, mit vielen großen Brüdern und Schwestern, die sie verwöhnten. Bald konnte sich niemand mehr vorstellen, wie das Leben ohne die drei kleinen Kinder aussehen würde, die ihre Familie komplett gemacht hatten.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Sei ehrlich. Sag nicht, was andere deiner Meinung nach hören wollen. Brian sagte Lisa, er hätte nichts gegen mehr Kinder, weil er nie gedacht hätte, dass es mehr geben würde. Seine Täuschung wurde entdeckt und kränkte seine Frau.
  • Eine Familie ist auf Liebe und Bereitschaft errichtet, sich selbst zu geben. Die drei kleinen Waisenkinder lehrten Lisas verwöhnte Familie, das zu schätzen, was sie hatten.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über eine berufstätige alleinerziehende Mutter von zwei Kindern, die ihrer sterbenden besten Freundin verspricht, dass sie ihre vier Kinder großziehen wird, aber nach zehn Jahren taucht der Ex-Ehemann auf.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Lehrer im Ruhestand arbeitet ehrenamtlich in einem Gruppenheim und trifft auf das Ebenbild seiner Enkelin - Story des Tages

21. August 2022

Mann verhöhnt Frau, weil sie nach der Geburt zunimmt, findet ihr Tagebuch, nachdem sie ins Krankenhaus kommt – Story des Tages

19. Juli 2022

Alte Frau fängt an, in Wohngruppe zu arbeiten, nachdem sie erfährt, dass die drei Kinder ihrer Nachbarin dorthin gebracht wurden - Story des Tages

20. August 2022

Mutter verkauft alten Kinderwagen, um 4 Kinder zu ernähren, und findet ihn am nächsten Tag mit einer Nachricht vor ihrer Haustür - Story des Tages

25. Juni 2022

Mädchen nimmt verlassenen kleinen Jungen mit nach Hause, Jahre später erfährt sie vom Anwalt, dass er 2,7 Millionen Euro geerbt hat - Story des Tages

08. September 2022

Nach dem Tod seines kleinen Bruders verschwindet der Junge nach der Schule, bis Mama ihm folgt – Story des Tages

20. Mai 2022

Als ich mein zweites Baby zum ersten Mal hielt, erfuhr ich, dass mein älterer Sohn eine Stunde zuvor gestorben war – Story des Tages

13. September 2022

Junge wird nach 5 Pflegefamilien in 5 Jahren endlich adoptiert; leibliche Mutter findet ihn einen Tag später – Story des Tages

29. August 2022

Alleinerziehende, zweifache Mutter adoptiert 4 Kinder ihrer sterbenden Freundin; ihr Vater taucht erst 10 Jahre später auf – Story des Tages

26. August 2022

Kleiner Junge geht von Tür zu Tür und bettelt um Geld, um Essen für die kranke Mutter zu kaufen; eine Frau folgt ihm – Story des Tages

07. September 2022

Mutter gibt Kind im Rollstuhl zur Adoption frei; 18 Jahre später sieht sie, wie sie aus Luxusauto steigt – Story des Tages

10. August 2022

Junge spart ein Jahr lang, um Oma ein Geschenk zu kaufen, und bekommt am nächsten Tag das 20-fache vom Ladenbesitzer - Story des Tages

11. September 2022

Reicher Anwalt verspottet arme Putzfrau, betrachtet ihr Gesicht genauer und erkennt, dass sie seine Kopie ist – Story des Tages

27. Mai 2022

Zwillingsbrüder verkaufen ihr Spielzeug, um Miete zu bezahlen, nachdem sie erfuhren, dass Mutter krank ist und nicht arbeiten kann – Story des Tages

30. August 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited