logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Nur der jüngste Enkel hilft Oma beim Renovieren ihres Hauses; später ruft sie alle 3 in die Anwaltskanzlei – Story des Tages

Edita Mesic
01. Sept. 2022
16:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Als Olive den größten Teil ihres Hauses durch eine Naturkatastrophe verlor, bat sie ihre drei Enkelkinder, zu kommen und zu entscheiden, was zu tun sei. Ihre Reaktionen sorgten für großen Schock, besonders die Worte des Jüngsten und seine Taten, was Olive dazu veranlasste, sie für eine größere Überraschung noch einmal anzurufen.

Werbung

"Oma, das ist ein Durcheinander. Ich denke, es wird noch schlimmer und teurer, es zu reparieren, als es nur zu verkaufen", erklärte Olives ältester Enkel Justin. Er war 28 und arbeitete für ein lokales Unternehmen.

Luke, ihr Zweitältester, nickte. Er war 23 und stand kurz vor seinem Abschluss in Betriebswirtschaft. Er folgte immer dem, was sein großer Bruder wollte. "Ja, Justin hat recht. Wenn du uns das Haus gibst, werden wir das entscheiden. Verkaufen ist am besten. Wir können das Geld einfach unter uns aufteilen", stimmte er zu.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Die ältere Frau wollte ihre Meinung zu diesem Haus, weil sie vorhatte, es ihnen irgendwann zu schenken. Sie hielt sich derzeit im Haus ihrer Mutter auf und rief sie aus diesem speziellen Grund dort an. Sie erwartete die Meinung des Ältesten, da sie mit ihrer eigenen übereinstimmte, aber der Jüngste schockierte sie.

"Das will ich auch wissen. Warum brauchst du einen Anwalt, Oma?", fragte das Kind und Olive schüttelte den Kopf.

Dylan, der erst 12 Jahre alt war, schüttelte den Kopf. "Es ist nicht so schlimm. Der Sturm hat nur die Garage und ein bisschen vom Haus zerstört. Wir können es reparieren", argumentierte er und sah seine großen Brüder an. Sie alle waren die Söhne von Olives Tochter, ihrer einzigen Familie auf der Welt. Dylan war ein Überraschungsbaby, das geboren wurde, als seine Brüder im Teenageralter waren.

Werbung

Dylans große Brüder lachten.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Junge, der Sturm hat viel mehr als das bewirkt. Ein Teil des Daches des Haupthauses ist weg. Der starke Regen hat den Keller überschwemmt. Das sind Tausende von Euro an Renovierungsarbeiten. Auf diesem Markt ist es einfach besser zu verkaufen. Keine Sorge, ich werde deinen Teil des Verkaufs in einem Trust behalten und du wirst es für das Studium bekommen", sagte Justin, schüttelte den Kopf über den 12-Jährigen und starrte ihre Großmutter an. "Außerdem ist es Zeit für Oma, in ein Pflegeheim zu gehen. Mama sagte, du wolltest umziehen, richtig?"

Werbung

Olive sah ihren ältesten Enkel an und schürzte die Lippen. Sie hatte geplant, umzuziehen, aber es war nicht ganz so, wie er dachte. Aus irgendeinem Grund wollte sie ihn nicht korrigieren. Aber Dylan unterbrach sie, bevor sie etwas sagen konnte.

"Was? Pflegeheim? Was ist mit Sonntagsgrillen? Geburtstage? Alles, was wir hier gefeiert haben? Das ist nicht fair! Oma, zieh nicht ins Pflegeheim!", jammerte der 12-Jährige. Seine großen Brüder schüttelten den Kopf, aber Olive war gerührt und überrascht.

Justin hatte gerade mit ihm über Geld gesprochen, und Dylan war sicherlich alt genug, um zu verstehen, dass er etwas Vorteilhaftes aus diesem Verkauf ziehen konnte. Aber alles, was ihn interessierte, waren die Erinnerungen, die die Familie in diesem Haus machte. Olive blickte zurück auf die Struktur und grinste leicht. Er hatte recht, aber am Ende musste sie sich auf die Seite der Ältesten stellen.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Ich denke, Justin und Luke haben recht. Verkaufen ist am besten", sagte Olive schließlich und Dylan schmollte, aber er sagte nichts.

Werbung

***

Ein paar Tage später kam Olive mit einem Immobilienmakler für eine erste Bewertung zu ihrem zerstörten Haus. Sie sah, wie Dylan Schutt und Erde aus ihrer Garage aufsammelte.

"Dylan, was machst du hier? Vorsicht, du könntest dich verletzen, wenn du irgendetwas berührst", sagte Olive und eilte zu ihm.

"Oma, ich zeige dir, dass wir dieses Haus leicht renovieren können. Ich kann helfen, und ich kann meine Freunde dazu bringen, auch zu helfen, also wird es nicht so teuer. Wir brauchen nur Materialien. Ich habe YouTube geschaut, und es ist nicht so schwer. Obwohl das Dach schwierig sein wird", begann Dylan und schwafelte über alles, was sie tun könnten, um zu renovieren.

Werbung

Er griff die Dinge auf, während er sprach, und zeigte, was getan werden könnte und wo Verbesserungsbedarf besteht. Olive hörte zu und nickte bei seinem Enthusiasmus. Sie war verblüfft, dass wenigstens einer ihrer Enkel diesen Ort retten wollte. Es war das Zuhause ihrer Mutter gewesen – ein Ort mit so vielen Erinnerungen. Er schätzte es dafür, nicht für das Geld.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Dylan arrangierte die Sachen, und schließlich sagte Olive dem Immobilienmakler, dass sie den Termin verschieben würden. Danach fing sie auch an, Dinge aufzuheben und Dylan zu helfen. Aber durch all das kam ihr eine Idee.

***

"Was machen wir hier, Oma?", fragte sich Luke verwirrt. Olive hatte alle drei ihrer Enkel noch einmal angerufen. Aber diesmal trafen sie sich in der Kanzlei ihres Anwalts. Sie hatte eine wichtige Entscheidung getroffen und wollte sie wissen lassen, damit es keine Verwirrung gab.

"Ja. Was soll das?", fügte Justin hinzu.

Dylan nickte und fummelte an seiner Anzugjacke herum. Er war es nicht gewohnt, sich so schön anzuziehen. "Das will ich auch wissen. Warum brauchst du einen Anwalt, Oma?", fragte das Kind und Olive schüttelte den Kopf.

Werbung

"Du wirst schon sehen", antwortete sie verschwörerisch und betrat das Büro.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Herr Kauffman stellte sich Olivias Enkeln vor und plauderte ein paar Minuten. Aber irgendwann kam er zur Sache. "Okay, eure Großmutter wollte euch also hier haben, weil wir ihr Testament abgeschlossen haben und sie möchte, dass ihr alle drei seinen Inhalt wisst. Sie will keine Verwirrung, nachdem sie stirbt", begann er.

Werbung

"Ihr Testament?", fragte Justin verwirrt. "Oma, du bist vollkommen gesund."

Olive brachte ihn zum Schweigen und deutete Herrn Kauffman fortzufahren.

"Okay, Dylan bekommt also das Haus in der Stahleckstraße und alles, was sich auf Olives Sparkonten befindet", enthüllte Herr Kauffman und berührte seine Brille, um sich besser konzentrieren zu können.

"Stahleckstraße? Omas Haus ist in der Grazerstraße", entgegnete Justin stirnrunzelnd. Luke sah Olive mit hochgezogenen Augenbrauen an und Dylan hatte nur einen neugierigen Ausdruck auf seinem Gesicht.

Olive seufzte. "Ich hatte nie vor, in ein Pflegeheim zu ziehen, Justin. Ich habe ein anderes Haus, das ich vermietet habe, nachdem ich es geerbt hatte. Es gefällt mir mehr, also ziehe ich dorthin."

Werbung

"Das ist… überraschend", sagte Luke. "Aber was bekommen Justin und ich?"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Ihr bekommt mein jetziges Haus", sagte Olive und schürzte die Lippen. "Ihr wolltet es so sehr verkaufen, also ist das mein Geschenk an euch beide. Dylan bekommt alles andere, weil ihm unsere Familienerinnerungen mehr am Herzen liegen als alles andere. Keine Sorge, Liebling. Wir sorgen für weitere Erinnerungen in dem neuen Haus. Mehr Grillabende. Mehr Versammlungen. Und es hat einen Pool!"

Werbung

Dylans große Brüder lehnten sich resigniert und still in ihren Sitzen zurück. Währenddessen sah er seine Großmutter an, die ihm zuzwinkerte.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Kinder schätzen andere Sachen mehr als Geld. Im Gegensatz zu seinen großen Brüdern kümmerte sich Dylan nur darum, das Haus zu restaurieren, in dem sie als Familie so viel Spaß miteinander hatten, um die Erinnerungen zu bewahren.
  • Auch den älteren Kindern müssen manchmal harte Lektionen beigebracht werden. Olive traf eine Entscheidung, die Justin und Luke eine harte Lektion fürs Leben erteilte: Familie ist wichtiger als Geld.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese über einen Enkel gefallen, der als einziger bei der Beerdigung seiner Großmutter war, obwohl die ältere Frau ihn enterbt hatte.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Mann hinterlässt Ex-Frau nichts, fünf Jahre später findet sie ihn schlafend im Kofferraum ihres Autos – Story des Tages

22. Juni 2022

Mädchen drängt Mama, ein Testament zu schreiben, um Streit mit Bruder zu vermeiden, Mama hinterlässt Eigentum ihren Mietern - Story des Tages

02. Juli 2022

Elite-Restaurantbesucher verspotten behinderte alte Dame; mitten im Abendessen ruft der Besitzer ihren Namen – Story des Tages

23. August 2022

Nach dem Tod des Ehemanns des Millionärs muss die alte Witwe in einem schmutzigen alten Wohnwagen leben – Story des Tages

06. Juni 2022