logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

7-jähriger Junge bietet im Einkaufszentrum einem Parkservice-Diener die Stirn, der seine Mutter auf dem Parkplatz anschreit – Story des Tages

Ankita Gulati
14. Juli 2022
10:30
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein siebenjähriger Junge verteidigt seine Mutter erbittert vor einem wütenden Parkservice-Diener, der sie beschimpft, weil sie mit ihrem Einkaufswagen zu viel Platz einnimmt.

Werbung

David liebte seine Mutter über alles auf der Welt und er hatte sich selbst versprochen, dass er sich um sie kümmern würde, wenn er groß wäre, so wie sie sich um ihn kümmerte.

Mama hatte zwei Jobs und David tat sein Bestes, um ihr zu helfen, weil sie immer sehr müde war. Er deckte den Tisch und spülte das schmutzige Geschirr und stellte es in den Geschirrspüler, machte sein Bett und tat, was er konnte.

Mamas einziger freier Tag war Samstag und selbst dann konnte sie sich nicht ausruhen. Sie musste einkaufen gehen, und David ging immer mit ihr mit. "Ich kann nicht ohne meinen kleinen Mann, oder?", fragte Mama und David war sehr stolz.

Werbung

Er fantasierte darüber, wie er aufwachsen und groß und stark werden würde, und niemand jemals böse und unhöflich zu seiner Mutter sein würde. Er wusste, dass ihr Chef manchmal böse Dinge zu ihr sagte. Aber er war so klein, erst sieben, und der Tag, an dem er seine Mutter beschützen konnte, war noch weit entfernt – glaubte er jedenfalls.

Davids Mutter war eine alleinerziehende Mutter, die hart daran arbeitete, ihrem Sohn das bestmögliche Leben zu ermöglichen und ihn vor Not zu schützen.

Diese Woche war für Davids Mutter besonders schwierig. Eine ihrer Kolleginnen war krank, also musste sie auch ihre Schicht arbeiten, und David hatte bei einem Nachbarn übernachtet. “Es tut mir leid, David”, sagte seine Mutter. “Ich mache es am Sonntag wieder gut, okay?”

Werbung
Davids Mutter musste zwei Jobs annehmen, um über die Runden zu kommen. | Quelle: Unsplash

Davids Mutter musste zwei Jobs annehmen, um über die Runden zu kommen. | Quelle: Unsplash

"Klar Mama!", sagte David. "Mach dir keine Sorgen um mich!"

Aber die Wahrheit war, dass David sie sehr vermisste. Er konnte den Samstag kaum erwarten, wenn er seine Mutter mit niemandem teilen musste.

Werbung

Der lang ersehnte Tag kam und Davids Mutter zog ein hübsches Kleid an, weil sie am Nachmittag in die Kirche gehen würden, und die beiden fuhren zum Einkaufszentrum.

Davids Mutter holte einen großen Einkaufswagen und fragte David, ob er mitfahren wolle. "Ich bin kein Baby!", sagte er empört. “Im Einkaufswagen fahren nur BABYS!”

“Oh, entschuldige”, sagte Davids Mutter lachend. "Ich entschuldige mich. Ich habe vergessen, dass du der Herr des Hauses bist!"

David und seine Mutter gingen einkaufen. | Quelle: Unsplash

David und seine Mutter gingen einkaufen. | Quelle: Unsplash

Werbung

Sie wanderten durch den Supermarkt und der Einkaufswagen füllte sich schnell. Er war sehr schwer und David konnte sehen, dass seine Mutter sehr müde war. "Lass mich eine Weile schieben!", sagte er. Aber Davids Mutter lächelte und wies darauf hin, dass sie an der Kasse und fast fertig seien.

Die Supermarktkassiererin zählte schnell ihre Einkäufe zusammen und Davids Mutter bezahlte, dann mussten sie alles wieder in den Einkaufswagen legen. Es war ein langer Weg zu ihrem Parkplatz!

Als sie endlich dort ankamen, war Davids Mutter sehr blass. Sie parkte den Einkaufswagen neben dem Auto, in der Nähe des Kofferraums, und fing an, die Lebensmittel in die Kartons hinten zu packen.

Werbung

Sie war fast fertig, als David eine laute Stimme hörte: “Was glaubst du, was du da machst? Du blockierst einen Parkplatz!”

Der Einkaufswagen war schwer und Davids Mutter war sehr müde. | Unsplash

Der Einkaufswagen war schwer und Davids Mutter war sehr müde. | Unsplash

Werbung

Da stand ein Mann in roter Uniform, die Hände in die Hüften gestemmt. “Es tut mir so leid”, sagte Davids Mutter, "ich wusste nicht... ich bin fast fertig..."

“Fast fertig? Das ist nicht gut genug! Du denkst, es gehört alles dir, nicht wahr?”, schrie der Mann. “Ihr verwöhnten Hausfrauen kommt am Wochenende raus und übernehmt einfach! Nun, wir arbeitenden Männer…”

"STOPP!", rief David. "Sprich nicht so mit meiner Mutter!"

“Jetzt hör mal zu, du Göre”, begann der Mann zu sagen.

"Was denkst du, was du tust? Du blockierst einen Parkplatz!" | Quelle: Unsplash

"Was denkst du, was du tust? Du blockierst einen Parkplatz!" | Quelle: Unsplash

Werbung

"Du weißt nichts über mich ODER meine Mutter!", rief David. “Meine Mutter ist KEINE verwöhnte Hausfrau! Sie hat ZWEI JOBS und ist sehr müde, weil ihr einziger freier Tag der Samstag ist! Sie ist eine großartige Mutter und verdient Respekt, also schrei sie nicht an!”

Der Mann sah fassungslos aus. “Schau”, sagte er, "sie blockiert einen Parkplatz..."

“Meine Mutter ist die netteste Mutter UND die beste Fahrerin”, sagte David, “sie hat dir gesagt, dass sie fast fertig ist, also WARTE MAL! Und entschuldige dich besser!”

"Sprich nicht so mit meiner Mutter!" | Quelle: Unsplash

"Sprich nicht so mit meiner Mutter!" | Quelle: Unsplash

Werbung

Der Mann wirkte verlegen. “Also, Kleiner, es tut mir leid …”, sagte er.

"Du sagst meiner MAMA, dass es dir leid tut!", sagte David heftig. "Sie ist diejenige, die du gemobbt hast!"

Der Mann errötete und stammelte inzwischen, aber er entschuldigte sich bei Davids Mutter, und sie akzeptierte freundlich. “Ma’am”, sagte er, “du hast da einen kleinen Soldaten! Du kannst stolz auf ihn sein.”

An diesem Abend machte Davids Mutter ihnen ein besonderes Abendessen. Sie goss Soda in ihre Gläser und brachte einen Toast aus: “Auf meinen David, meinen GROSSEN kleinen Mann, der sich wie ein Held für seine Mutter eingesetzt hat!”

Werbung
David war der Held seiner Mutter. | Quelle: Unsplash

David war der Held seiner Mutter. | Quelle: Unsplash

David errötete, aber seine blauen Augen leuchteten. Er hatte sich für seine Mutter eingesetzt und er wusste, dass er eines Tages sehr bald ein Mann sein und sich gut um sie kümmern würde!

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Du musst nicht groß sein, um mutig zu sein. David war vielleicht klein, aber er hatte ein großes Herz. Er kämpfte für das, woran er glaubte, und beschützte seine Mutter vor dem Missbrauch durch den Parkservice-Diener des Einkaufszentrums.
  • Was du deinen Kindern gibst, ist das, was du erhältst. Davids Mutter war eine alleinerziehende Mutter, die hart daran arbeitete, ihrem Sohn das bestmögliche Leben zu ermöglichen und ihn vor Not zu schützen. David liebte und bewunderte seine Mutter und wollte ihr im Gegenzug helfen und sie beschützen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über eine Mutter, die jeden Tag einen seltsamen Mann bemerkt, der weint, während er ein kleines Mädchen auf dem Spielplatz beobachtet.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Armer Mann findet einsames kleines Mädchen auf der Straße, 7 Jahre später verschwindet das Mädchen und macht ihn reich - Story des Tages

18. Juni 2022

Mann lässt zwei regennasse Jungen mitfahren und sieht sie am nächsten Tag wieder vor seiner Haustür – Story des Tages

23. Juni 2022

Sohn schickt 80-jährige Mutter ins Pflegeheim, findet sie Jahre später dort nicht – Story des Tages

16. Mai 2022

Mutter bemerkt jeden Tag einen seltsamen Mann, der weint, während er ein kleines Mädchen auf dem Spielplatz beobachtet – Story des Tages

08. April 2022