logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Mann wartet am Flughafen auf seinen Sohn, den er seit Jahren nicht gesehen hat, und findet ihn nicht unter den Passagieren - Story des Tages

Maren Zimmermann
14. Mai 2022
20:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Arlene schickte ihren siebenjährigen Sohn Justin zu seinem Vater Pierce nach Orlando. Pierce wartete auf seinen Sohn in der Erwartung, dass sie viel Spaß haben würden, aber sein Flug war angeblich angekommen, und sein Sohn war nirgends zu finden. Da begannen sich beide Eltern Sorgen zu machen und erkannten ihren schockierenden Fehler.

Arlene und ihr Sohn Justin befanden sich am Flughafen. Der Siebenjährige war im Begriff, einen Flug zu besteigen, wo sein Vater Pierce auf ihn wartete. Es war das erste Mal, dass er als unbegleiteter Minderjähriger reiste, aber zum Glück gab die Flugbegleiterin im ein sicheres Gefühl.

"Es wird schon alles gut, Frau Cardigan. Viele Minderjährige reisen allein durch das Land, und wir sollten Ihren Mann rechtzeitig erreichen", sagte sie. "Er wird eine Begleitung haben, und dieser Flug ist am besten, weil es keine Anschlussflüge gibt. Alles wird perfekt sein."

Arlene sah zu, wie ihr Sohn mit dem Aufseher zum Tor ging. | Quelle: Pexels

Arlene sah zu, wie ihr Sohn mit dem Aufseher zum Tor ging. | Quelle: Pexels

Arlene nickte. Justin wuchs zwar heran, aber er war immer noch ein Kind. Es war schwer, ihn gehen zu lassen, vor allem, weil er seinen Vater seit Jahren nicht mehr gesehen hatte. Nach ihrer bitteren Scheidung war Pierce weggezogen und hatte die meiste Zeit zu tun.

"Wie ist das möglich?" jammerte Arlene und fing vor lauter Sorge und Verzweiflung fast an zu weinen. Doch in diesem Moment fiel ihr etwas ein. "Gib mir einen Moment."

Seine Firma hatte ihm gerade einen zweiwöchigen Urlaub geschenkt und er lud Justin ein, mit ihm Zeit zu verbringen. Sie wollten in die Freizeitparks fahren, so dass Arlene nicht nein sagen konnte. Ihr Sohn war zu aufgeregt, denn er liebte alles, was mit Superhelden und Dinosauriern zu tun hatte. Es war sein Traum.

Aber jetzt bedauerte sie es fast. "Okay, Justin. Du gehst mit dieser Dame und steigst in das Flugzeug. Hör auf die Erwachsenen. Lauf nicht vor deiner Begleitung weg, und du wirst deinen Vater bald erreichen. Wenn du landest, rufst du mich sofort an. Und dann rufst du mich wieder an, wenn du deinen Vater triffst. Verstanden?", bat sie, kniete sich vor den Jungen und hielt seine Arme zärtlich fest.

"Ja, Mama!", antwortete er lächelnd und machte einen behelfsmäßigen Militärgruß. Der Junge hatte einen tollen Sinn für Humor. Er würde diese Reise lieben.

Sie setzte sich in das Flughafencafé und wartete auf Justins Anruf. | Quelle: Pexels

Sie setzte sich in das Flughafencafé und wartete auf Justins Anruf. | Quelle: Pexels

"Okay. Ich liebe dich. Geh schon!", fuhr sie fort und beobachtete, wie Justin die Hand des Flugbegleiters ergriff und das Tor betrat.

Sie überlegte, ob sie gehen sollte, aber sie setzte sich in ein Flughafencafé. Sie wollte warten, bis das Flugzeug abhob. Aber als sie sah, dass der Flug abgehoben hatte, beschloss sie, zu bleiben und auf Justins Anruf zu warten, falls etwas passieren sollte. Die Zeit würde schnell vergehen.

***

In der Zwischenzeit wartete Pierce amZielflughafen auf Justin, und er konnte es kaum erwarten. Er war genauso aufgeregt wie der Junge, alle Attraktionen im Park zu sehen. Es war verrückt, dass er schon seit Jahren in der Stadt lebte, aber noch nie dort gewesen war. Seine Arbeit hielt ihn viel zu sehr auf Trab. Dieser Ausflug würde fantastisch werden.

Er kam eine Stunde vor Justins Flug an und ging in den Ankunftsbereich, um auf ihn zu warten. Endlich landete der Flug und Pierce ging näher an das Gate heran, damit sein Sohn ihn sofort sehen konnte. "Ich hätte ein Zeichen geben sollen", murmelte er vor sich hin, als er andere Menschen sah, die auf ihre Lieben warteten. Jetzt war es zu spät. Er blieb die ganze Zeit über vorne.

Doch viele Passagiere kamen heraus, und es gab keinen Justin. Laut dem Dienst für unbegleitete Minderjährige hatte Arlene gesagt, dass er oberste Priorität haben würde. Also hätte ihn schon jemand herausholen müssen. Er wollte sie noch nicht anrufen, um sie nicht zu beunruhigen. Vielleicht musste Justin auf die Toilette gehen, was die Verzögerung erklären könnte. Er würde noch eine Weile warten.

Pierce wartete im Ankunftsbereich, aber Justin kam nicht heraus. | Quelle: Pexels

Pierce wartete im Ankunftsbereich, aber Justin kam nicht heraus. | Quelle: Pexels

Aber irgendwann kamen keine anderen Passagiere mehr aus dem Ankunftsbereich. Es war schon eine Stunde vergangen, seit das Flugzeug gelandet war. So lange sollte es nicht dauern. Er wandte sich an jemanden von der Fluggesellschaft und begann, Fragen zu stellen. Ein Flugbegleiter kam, um ihm zu helfen.

"Es tut mir leid, Sir. Es war niemand mit dem Namen Justin Cardigan auf diesem Flug. Wir haben auch keine Aufzeichnungen über einen unbegleiteten Minderjährigen, der für diesen Flug gebucht wurde", schockierte der Flugbegleiter Pierce.

"Das ist unmöglich. Bitte überprüfen Sie das noch einmal", forderte er und versuchte, ruhig zu bleiben, aber der Schweiß auf seiner Stirn verriet seine Ängste.

Die Assistentin tippte auf ihrem Computer herum, und Pierce' Telefon klingelte. Es war Arlene. Hoffentlich wusste sie, was los war. "Hallo?"

"Hey, Pierce. Warum habt ihr mich nicht angerufen, als Justin angekommen ist? Ich habe ihm gesagt, dass er mich anrufen soll, wenn das Flugzeug gelandet ist und wenn ihr euch mit ihm trefft", wunderte sich Arlene, und er merkte, dass sie aus irgendeinem Grund aufgeregt war.

"Arlene, hör zu. Es tut mir leid, das zu sagen, aber Justin ist nicht angekommen. Eine Flugbegleiterin hat gesagt, dass er nicht auf dem Flug war. Ich verstehe nicht, was hier los ist", musste er zugeben, woraufhin ihm Arlene ins Ohr schrie.

"Nein! Das ist verrückt! NEIN! Sag dem Flugbegleiter, er soll noch mal nachsehen!", schrie sie los. "Ich werde auch mit jemandem von meiner Seite aus sprechen. Ich bin noch am Flughafen."

Er hat Arlene am Telefon gesagt, dass sie sich beruhigen soll. | Quelle: Pexels

Er hat Arlene am Telefon gesagt, dass sie sich beruhigen soll. | Quelle: Pexels

"Ok. Hör zu, beruhige dich. Es wird schon alles gut gehen. Das muss eine Verwechslung sein", sagte er und versuchte, seine Ex-Frau zu beruhigen, denn er wusste, dass sie zu Hysterie neigte.

"Ich werde mich nicht beruhigen! Das ist unser Kind, Pierce! Wir sprechen uns später!", schrie sie und legte auf.

"Sir, wie ich schon sagte. Es war kein Justin Cardigan auf dem Flug. Ich kann nichts tun. Sind Sie sicher, dass das die Fluggesellschaft ist?", fragte die Flugbegleiterin.

"Ja! Es ist der einzige Flug, der um diese Zeit hier ankam! Mein Sohn war auf diesem Flug. Meine Ex-Frau hat es gerade bestätigt. Bitte, helfen Sie mir, Miss. Er ist erst sieben Jahre alt. Können Sie jemanden anrufen? Soll ich die Polizei rufen?" Pierce begann schnell Fragen zu stellen. Die Dame seufzte und griff nach ihrem Telefon.

***

"Justin, wo bist du? Warum hast du mich nicht früher angerufen? Was ist los?", fragte Arlene verzweifelt in ihr Telefon.

"Mama, wir versuchen schon seit Stunden, Papa zu finden, aber er ist nirgendwo. Hast du mit ihm gesprochen?", sagte der kleine Junge durch das Telefon.

Ihr fiel etwas ein und sie überprüfte erneut ihre E-Mails. | Quelle: Pexels

Ihr fiel etwas ein und sie überprüfte erneut ihre E-Mails. | Quelle: Pexels

"Dein Vater ist gerade in der Ankunftshalle. Er ist genauso besorgt wie ich. Bitte gib das Telefon deinem Begleiter", bat Arlene und verlangte eine Erklärung von der Frau, die nur wiederholte, was Justin vorhin gesagt hatte. Es gab keinen Pierce Cardigan auf dem Flughafen.

Sie sagte ihnen, sie sollten warten, bis sie wieder anrief und wählte die Nummer ihres Ex. "Pierce, Justin hat mich angerufen und gesagt, dass sie schon lange nach dir suchen. Was ist los?", sagte sie und fuhr sich mit einer Hand frustriert durch die Haare. Sie wusste, dass Justin in Sicherheit war, aber es gab keinen Grund, warum sie nicht zueinander finden konnten.

"Das gibt es nicht, Arlene. Das ist unmöglich. Die Leute hier sagen, dass er nicht auf dem Flug war!", stellte Pierce fest.

"Wie ist das möglich?", jammerte Arlene und fing vor lauter Sorge und Verzweiflung fast an zu weinen. Doch in diesem Moment fiel ihr etwas ein. "Gib mir einen Moment."

Sie ging zu ihren E-Mails, in denen sie Pierce die Flugdaten geschickt hatte. Allerdings hatte sie sie geschrieben, anstatt einen Screenshot zu schicken, und plötzlich wurde ihr ihr großer Fehler bewusst. "Pierce", begann sie und hielt das Telefon wieder an ihr Ohr. "Wo bist du?"

"Was meinst du? Ich bin am internationalen Flughafen von Orlando. Warum?", fragte Pierce, verwirrt von ihren Worten. Doch in diesem Moment machte etwas in seinem Gehirn klick.

"Justin ist am Orlando Sanford International Airport angekommen!" rief Arlene, und Pierce rannte los.

Justin hat versprochen, ihr Bilder vom Park zu schicken. | Quelle: Pexels

Justin hat versprochen, ihr Bilder vom Park zu schicken. | Quelle: Pexels

"Mein Gott! Arlene, warum hast du das nicht in deiner E-Mail gesagt? Die meisten Flüge kommen in MCO an!", schimpfte er atemlos, während er zu seinem Auto rannte. "Ich bin in 30 Minuten da!"

Während Pierce sich auf den Weg machte, rief Arlene Justin an und erklärte seiner Begleitung, was passiert war. Auch sie war erleichtert, und sie warteten auf Pierce.

Weniger als eine Stunde später rief Justin sie an. "Ich bin bei Papa, Mama! Danke, dass du mir geholfen hast! Ich schicke dir bald ein paar Bilder von Disney!"

Arlene legte das Telefon auf und atmete tief durch, als ob sie nicht genug Luft in ihre Lungen bekommen könnte. Schließlich ging sie zu ihrem Auto.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Du musst alle Details eines Fluges übermitteln und mehrmals überprüfen. Diese armen Eltern machten sich so viele Sorgen, weil sie nicht gut genug kommuniziert hatten. Zum Glück ist nichts passiert, und sie haben das Problem gelöst.
  • Es ist immer das Beste, mit deinen Kindern zu fliegen. Der Service für unbegleitete Minderjährige ist zwar perfekt für viel beschäftigte Eltern und andere Situationen, aber Arlene hätte mit ihrem Sohn reisen sollen, wenn sie sich so viele Sorgen machen wollte.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über eine Frau, die einen Jungen adoptierte, den sie am Straßenrand fand, und dessen Vater Jahre später wieder auftauchte.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Bevor er das Flugzeug verlässt, bemerkt der Pilot, dass der letzte Passagier im Flugzeug sein Ebenbild ist - Story des Tages

10. April 2022

Mann verlässt Ehefrau mit neugeborenen Drillingen, wenige Jahre später treffen sie sich zufällig wieder – Story des Tages

22. März 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Ein Mädchen bittet Eltern, ein verlassenes Kind zu adoptieren, das sie im Bus gefunden hat - Story des Tages

12. Februar 2022

Flugbegleiterin bricht die Regeln, um dem tobenden Sohn eines Millionärs während eines Fluges etwas Vernunft einzureden – Story des Tages

03. Februar 2022

Armer Junge verpasst die Chance, seine Mutter zu sehen, weil er Flugticket verlor, netter kleiner Junge gibt ihm die Hoffnung zurück - Story des Tages

05. März 2022

Mitarbeiter ignoriert 4-jährigen Jungen, der in einer Pizzeria um Hilfe für seine schwangere Mutter bittet - Story des Tages

24. Februar 2022

Reicher Schuljunge bemerkt, dass seine Lehrerin nach dem Unterricht ein verlassenes Haus besucht und beschließt, ihr zu folgen - Story des Tages

22. Mai 2022

Mama betritt spät nachts das Zimmer ihres kleinen Sohnes und erschrickt, als er nirgends zu finden ist - Story des Tages

27. Januar 2022

18-jährige Tänzerin nimmt ihren Eltern das 3-Millionen-Euro-Preisgeld weg, nachdem sie sie gedrängt haben, ihr Baby loszuwerden - Story des Tages

26. Februar 2022

Einsames kleines Mädchen bittet älteren Busfahrer, ihr bei der Suche nach ihrer kranken Großmutter zu helfen - Story des Tages

31. Januar 2022

Postbote hört lauten Schrei aus verlassenem Haus und stürmt hinein – Story des Tages

11. Mai 2022

Stiefsohn wird von Adoptiveltern verspottet & seine Geschwister finden Briefe, die sie vor ihm versteckt haben - Story des Tages

27. März 2022

Sohn verspottet seine arme Mama jeden Tag und findet einen Zettel, nachdem der Notarzt sie weggebracht hat - Story des Tages

06. Mai 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited