logo
Flickr/bptakoma
Quelle: Flickr/bptakoma

Sohn verbannt Mutter von Geburtstag, nachdem er herausfand, dass sie sich das Geschenk, das er sich wünscht, nicht leisten kann - Story des Tages

Maren Zimmermann
30. Apr. 2022
09:40
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine Frau war untröstlich, als ihr Sohn sie von seiner 16. Geburtstagsfeier ausschloss, weil sie ihm nicht das gewünschte Geschenk gab. Sein Großvater beschloss, ihm eine wertvolle Lektion zu erteilen, die seine Einstellung zum Leben für immer verändern sollte.

Michael war der einzige Sohn seiner Mutter, Helen. Sie hatte ihn allein großgezogen, seit ihr Mann gestorben war, als Michael erst drei Jahre alt war.

Obwohl sie in einer relativ wohlhabenden Nachbarschaft lebten, war Helen nicht reich. Sie wechselte oft den Job und gab das meiste Geld für Michael und ihre täglichen Ausgaben aus. Er ging auf die öffentliche Schule in ihrem Viertel, wo die Kinder, die dort unterrichtet wurden, wohlhabende Eltern hatten.

Michaels größte Angst war es, von seinen Mitschülern als Außenseiter angesehen zu werden. Anstatt die Wahrheit über seine bescheidene Herkunft zu sagen, prahlte er damit, dass sein Vater Fotograf in Afrika war und seine Mutter Designerin.

Die Wahrheit war, dass Helen als Putzfrau in einer Bar arbeitete. Michael schämte sich dafür, weil er das nicht als einen Job ansah, auf den man stolz sein konnte.

Am Tag vor seinem 16. Geburtstag fragte Helen ihn aufgeregt, ob er sich etwas Bestimmtes als Geschenk wünsche.

"Alle meine Freunde in der Schule fahren Motorräder. Ich will auch eins", sagte er schnell.

Helen seufzte. Sie wusste, dass sie ihm kein Motorrad schenken konnte, da sie selbst mit dem Geld nicht auskam. Stattdessen beschloss sie, ihm eine Tasse mit seinem Bild auf einem Motorrad zu kaufen. Das war alles, was sie sich leisten konnte.

Als Helen am nächsten Tag aufgeregt das Zimmer ihres Sohnes betrat, um ihm ihr Geschenk zu überreichen, zog Michael beim Anblick der kleinen Schachtel eine Grimasse.

Helen hat Michael zu seinem Geburtstag eine kleine Schachtel überreicht und ihn damit enttäuscht. | Quelle: Pexels

Helen hat Michael zu seinem Geburtstag eine kleine Schachtel überreicht und ihn damit enttäuscht. | Quelle: Pexels

"Was ist das? Ein Motorrad passt da bestimmt nicht rein", sagte er kalt, als er das Band löste. Er öffnete die Schachtel und warf sie auf das Bett, als er die Tasse darin sah.

"Es tut mir leid, Michael. Ich habe im Moment nicht genug Geld, um dir ein Motorrad zu kaufen. Aber sieh dir diese schöne Tasse an. Sie zeigt dich auf einem Motorrad! Ich dachte, sie könnte dir als Inspiration dienen, bis du dir ein eigenes kaufst", sagte sie und hob sie vom Bett auf, während sie sie ihrem Sohn entgegenhielt.

Helen umarmte ihn und versuchte, ihn auf die Wange zu küssen. "Alles Gute zum Geburtstag, mein Sohn", sagte sie ihm. Michael stieß sie weg und stürmte aus seinem Zimmer.

"Das ist der schlimmste Geburtstag aller Zeiten! Erwarte nicht, dass ich heute zu Hause bin. Ich feiere meine Party bei Opa und du bist nicht eingeladen!", schrie er und knallte die Tür hinter sich zu.

Ursprünglich hatte Michael seine Freunde zu sich nach Hause einladen wollen, aber da er wütend auf seine Mutter war, fuhr er mit dem Fahrrad zum Haus seines Großvaters. Michaels Großvater wohnte in der Nähe und war früher Fotograf gewesen.

Michael fuhr mit dem Fahrrad zum Haus seines Großvaters, um dort seinen Geburtstag zu feiern. | Quelle: Pexels

Michael fuhr mit dem Fahrrad zum Haus seines Großvaters, um dort seinen Geburtstag zu feiern. | Quelle: Pexels

"Alles Gute zum Geburtstag, Michael!", begrüßte ihn sein Großvater Graham. "Warum machst du so ein langes Gesicht?", fügte er hinzu, nachdem er ihn verärgert gesehen hatte.

"Ich habe mit Mama gestritten. Sie hat es gewagt, mich zu fragen, was ich mir zum Geburtstag wünsche, und sie hat mir trotzdem nicht das besorgt, was ich mir gewünscht habe! Sie hat mir eine Tasse geschenkt! Was soll ein 16-Jähriger mit einem Becher anfangen? Also habe ich ihr verboten, mit mir zu feiern und bin hierher gekommen", beschwerte er sich.

Sein Großvater verstummte. Er fühlte sich schrecklich, dass Michael seine Mutter so sah, die ihn all die Jahre geliebt und sich um ihn gekümmert hatte. "Du kannst deine Freunde hierher einladen. Wir können für euch alle etwas zu essen bestellen", sagte er.

Als Michaels Freunde eintrafen, staunten sie nicht schlecht über die Wände, die mit wunderschönen Fotos aus aller Welt geschmückt waren. "Es liegt in deiner Familie, Fotograf zu sein", sagte einer seiner Freunde und erinnerte sich daran, dass Michael erzählt hatte, sein Vater sei Fotograf in Afrika.

Michaels Großvater bereitete schnell eine Geburtstagsparty im Freien für seinen Enkel vor. | Quelle: Pexels

Michaels Großvater bereitete schnell eine Geburtstagsparty im Freien für seinen Enkel vor. | Quelle: Pexels

Er nickte nervös und gab ihnen ein Zeichen, in den Garten zu gehen, wo sein Großvater einen Tisch im Freien für sie aufgestellt hatte. Als sie sich niedergelassen hatten, lud Graham alle zum Essen ein.

"Sind alle da? Ich hoffe, ihr habt Spaß an der Party! Ich habe hier ein kleines Geschenk für meinen Sohn Michael, während ihr euer Essen genießt. Ich hoffe, es gefällt euch", sagte er und schaltete den Projektor ein.

Die Augen von Michael und seinen Freunden klebten an der Leinwand, auf der Bilder von Michaels Kindheit aufblitzten. Nachdem Fotos von Michael als Baby gezeigt wurden, gingen sie langsam zu Bildern mit seiner Mutter über.

Graham hatte Untertitel auf jedem Dia, die zeigten, was auf dem jeweiligen Foto geschah - Mama liest Michael ein Buch vor, Mama hält den weinenden Michael im Krankenhaus im Arm, Mama tröstet Michael nach einem schlechten Fußballspiel usw.

Michaels Großvater hat für diesen Anlass eine Aussichtsplattform vorbereitet. | Quelle: Pexels

Michaels Großvater hat für diesen Anlass eine Aussichtsplattform vorbereitet. | Quelle: Pexels

Michael konnte die Tränen nicht zurückhalten. Er rannte zu seinem Großvater und umarmte ihn. Als er das getan hatte, sagte Graham:

"Michael, deine Mutter mag nicht reich sein und du denkst vielleicht, dass sie dir nichts gegeben hat, aber die Wahrheit ist, dass sie dir über die Jahre viel Liebe, Essen, Unterstützung und Umarmungen gegeben hat."

Michael nickte. "Ich weiß, Opa. Es tut mir leid, dass ich das nicht gesehen habe. Ich war so geblendet von dem, was andere hatten, dass ich nicht bemerkte, was ich hatte - eine liebevolle Mama, die meine Tränen abwischte, wenn ich weinte, die sich jeden Tag um mich gekümmert und mich getröstet hat, wann immer ich krank oder traurig war", sagte er.

Graham nickte und klopfte Michael auf die Schulter. "Du weißt, was zu tun ist. Mach dir keine Sorgen, ich habe alles im Griff."

Michael drehte sich zu seinen Freunden um und sagte, er würde gleich wieder da sein. Graham schaltete für Michaels Freunde einen Film über den Projektor ein, während das Geburtstagskind nach Hause rannte, um seine Mama zu suchen.

Michael merkte, dass er materialistisch war und nicht wertschätzte, was seine Mama für ihn getan hatte. | Quelle: Pexels

Michael merkte, dass er materialistisch war und nicht wertschätzte, was seine Mama für ihn getan hatte. | Quelle: Pexels

Der 16-Jährige schämte sich dafür, dass er seine Mutter so schlecht behandelt und sie nicht respektiert hatte. Als er sie allein am Küchentisch mit einer Tasse Tee vorfand, brach ihm das Herz noch mehr, denn er wusste, dass sie seinetwegen traurig war.

"Es tut mir so leid, Mama. Ich hätte dich heute nicht im Stich lassen dürfen", begann er. "Andere Kinder mögen viele Geschenke haben, aber ich bin sehr glücklich, eine Mama zu haben, die mich mit viel Liebe, Fürsorge und Küssen überschüttet."

Helen konnte nicht anders, als zu weinen. Sie zog ihren Sohn in eine Umarmung und sie weinten gemeinsam. "Es tut mir leid, dass ich dir kein luxuriöses Leben bieten kann, mein Sohn, aber Mama tut ihr Bestes. Ich hoffe, du weißt das", sagte sie.

Michael nickte. "Ich lebe ein Leben im Luxus, weil du meine Mama bist. Ich liebe dich", sagte er und drückte sie fester an sich, bevor er sich aus ihrer Umarmung löste. "Jetzt komm, wir müssen zu einer Party!"

In diesem Jahr war Michael an seinem Geburtstag am glücklichsten. Er war von den beiden Menschen umgeben, die er am meisten liebte - seiner Mama und seinem Großvater. Für ihn war es der beste Geburtstag aller Zeiten.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Jeder, der Geld über die Liebe stellt, wird immer ein armes Leben führen. Jeder, der Liebe über Geld stellt, wird immer reich sein. Wer Geld über Liebe stellt, wird immer nach mehr streben und deshalb ein armes Leben führen. Diejenigen hingegen, die Liebe über Geld stellen, leben ein zufriedenes Leben, das ihnen erlaubt, mit dem, was sie haben, glücklich zu sein.
  • Die Liebe einer Mutter ist unbezahlbar. Michael hatte das Glück, eine Mutter zu haben, die sich sehr um ihn kümmerte, auch wenn sie nicht viel im Leben hatte. Helens Liebe war ein unbezahlbares Geschenk, das Michael schließlich zu schätzen lernte.

Teile diese Geschichte mit deinen Lieben. Sie könnte sie inspirieren und ihren Tag verschönern.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die Geschichte über einen alten Mann, der von der Hochzeit seiner Enkelin ausgeschlossen wurde, nachdem seine Kinder herausgefunden hatten, dass er als Hausmeister arbeitete.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Sohn verspottet seine arme Mama jeden Tag und findet einen Zettel, nachdem der Notarzt sie weggebracht hat - Story des Tages

06. Mai 2022

Mädchen verirrt sich in fremder Stadt, Polizei findet ihren Handschuh in der Nähe eines alten, verlassenen Hauses und geht hinein - Story des Tages

13. März 2022

Einsame Mutter schaut morgens nach dem Baby und ist verwirrt, als sie sieht, dass seine Windel bereits gewechselt wurde - Story des Tages

02. April 2022

Bei der Beerdigung seines Vaters sieht Sohn den Doppelgänger seines verstorbenen Vaters aus der Ferne – Story des Tages

23. März 2022

Junge übergibt armer verwitweter Mama eine Schachtel und sagt: "Papa hat gesagt, du sollst das aufmachen, wenn wir Hilfe brauchen" - Story des Tages

03. April 2022

Oma hört, wie sich ihr Enkel über einen Jungen lustig macht, der in einem Truck wohnt und alte Klamotten trägt - Story des Tages

22. Mai 2022

Stiefsohn wird von Adoptiveltern verspottet & seine Geschwister finden Briefe, die sie vor ihm versteckt haben - Story des Tages

27. März 2022

Frau hört, wie Sohn den armen Opa verspottet, der in altem Wohnwagen lebt – Story des Tages

13. Mai 2022

Millionärssohn bietet Mädchen, das als Putzfrau arbeitet, an, für eine Stunde seine Frau zu werden - Story des Tages

10. April 2022

Mann verlässt Verlobte, nachdem er erfuhr, dass sie mit Drillingen schwanger ist, 6 Jahre später treffen sie sich wieder – Story des Tages

14. April 2022

Sohn, der seine Mutter jahrelang nicht besucht hat, kommt und sieht ihr zerstörtes Haus - Story des Tages

08. März 2022

Reiches Mädchen gibt vor, arm zu sein, um ihren College-Freund zu testen, der aus einer wohlhabenden Familie stammt – Story des Tages

20. Mai 2022

Alter Mann wird von der Hochzeit seiner Enkelin ausgeschlossen, nachdem seine Kinder herausfanden, dass er als Hausmeister arbeitet – Story des Tages

20. April 2022

14-jähriger Junge geht auf seinen armen alleinerziehenden Vater zu und sagt: “Papa, ich habe Mama gefunden” – Story des Tages

28. Februar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited