Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Millionär verspottet arme Frau mit 3 Kindern auf Business-Class-Flug, bis Pilot ihn unterbricht – Story des Tages

Ankita Gulati
25. Feb. 2022
18:10
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein Millionär verurteilt eine Mutter von drei Kindern und kritisiert sie für das Fliegen in der Business-Class, aber als der Pilot ihre Ankunft mit einer speziellen Ansage für die Frau ankündigt, sind alle seine Beschwerden verschwunden.

Werbung

“Pfui! Das kann nicht Ihr Ernst sein! Erlauben Sie ihr wirklich, hier zu sitzen? Fräulein, Sie sollten besser etwas dagegen tun!”, grummelte Luis Neubert, als er bemerkte, dass sich eine dreifache Mutter mit Hilfe einer Flugbegleiterin seinen benachbarten Sitzen näherte.

“Es tut mir leid, Herr”, antwortete die Flugbegleiterin sanft und zeigte ihm die Flugkarten. “Diese Plätze wurden Frau Dana Braun und ihren Kindern zugewiesen, und wir können nichts dagegen tun. Ich bitte Sie, mit uns zu kooperieren.”

Luis wollte nicht, dass Dana und ihre Kinder neben ihm saßen | Quelle: Shutterstock

Werbung

“Sie verstehen nicht, Fräulein! Ich habe ein wichtiges Meeting mit ausländischen Investoren. Ihre Kinder werden weiter plaudern und Lärm machen, und ich kann es mir nicht leisten, diesen Deal zu verlieren!”

"Herr….", die Flugbegleiterin hatte gerade angefangen zu sprechen, als Dana sie unterbrach. “Schon gut. Ich kann woanders sitzen, wenn die anderen Passagiere bereit sind, mit meinen Kindern und mir die Plätze zu tauschen. Das ist kein Problem für mich.”

"Überhaupt nicht, gnädige Frau!", erwiderte die Flugbegleiterin. “Sie sitzen hier, weil Sie dafür bezahlt haben, und Sie haben das Recht, hier zu sein! Es macht keinen Unterschied, ob es jemandem gefällt oder nicht, und, guter Mann”, sie wandte sich an Luis, “ich würde es schätzen, wenn Sie geduldig sein könnten, bis der Flug abgeschlossen ist.”

Werbung

Der Millionär-Geschäftsmann Luis Neubert ärgerte sich darüber, dass die Flugbegleiterin seine Bitte abgelehnt hatte, aber was ihn noch mehr irritierte, war, dass er gezwungen war, neben einer Frau zu sitzen, die nicht zur Business Class zu gehören schien und die billigste Kleidung im Flugzeug trug.

Er setzte seine AirPods auf, um nicht zu einem Gespräch mit der Frau gezwungen zu werden, und drehte sein Gesicht weg, als sie sich neben ihn setzte, nachdem sie ihren Kindern geholfen hatte, sich fest auf ihren Sitzen zu sichern.

Luis beurteilte Dana für ihre schlichte Kleidung | Quelle: Pexels

Werbung

Bald war der Boarding-Vorgang abgeschlossen, die Passagiere nahmen ihre zugewiesenen Plätze ein und der Flug hob ab. Es war das erste Mal, dass Dana und ihre Kinder in der Business Class flogen, und als das Flugzeug die Startbahn verließ, begannen die Kinder vor Freude zu jubeln. "Mama!", rief ihre Tochter Sarah. “Schau mal, wir fliegen endlich! Juhu!”

Einige Passagiere im Flugzeug drehten sich zu Sarah um und lächelten über ihre Unschuld, aber Luis hatte einen verächtlichen Ausdruck auf seinem Gesicht. “Hör zu”, sagte er, als er Dana ansah. “Könntest du bitte deine Kinder bitten, leise zu sein? Da ich meinen vorherigen Flug verpasst habe, nehme ich von hier aus an einem Meeting teil. Ich möchte keinerlei Störung.”

Werbung

“Es tut mir leid”, erwiderte Dana höflich, als sie den Kindern bedeutete, ruhig zu bleiben. Luis' Meeting dauerte fast den ganzen Flug, und während er sprach, wurde Dana klar, dass er ein Geschäftsmann war, der hauptsächlich in der Stoffindustrie tätig war, da sie sehen konnte, dass er Stoffe häufig erwähnt hatte und ein Handbuch mit Designs hatte.

Als Luis' Meeting beendet war, kam Dana auf ihn zu und fragte: “Darf ich Ihnen eine Frage stellen?”

Luis wollte nicht mit ihr reden, aber da sein Meeting gut gelaufen war und die Investoren dem Deal zugestimmt hatten, war er recht zufrieden und legte seine Arroganz ab. "Ähm ... Ja, klar, bitte schön."

Werbung

Luis war Millionär | Quelle: Pexels

“Ich bemerkte, dass Sie ein Handbuch mit Stoffmustern und Designs haben. Arbeiten Sie in der Bekleidungsindustrie?”

Werbung

“Uhhh … ja, das könnte man sagen. Ich besitze eine Bekleidungsfirma in Frankfurt. Wir haben gerade einen Deal abgeschlossen. Ich hatte nicht wirklich gehofft, dass es funktionieren würde, aber es hat funktioniert.”

"Oh, das ist schön. Herzlichen Glückwunsch! Eigentlich leite ich eine kleine Boutique in München. Es ist eher eine Familienangelegenheit. Es wurde von meinen Schwiegereltern in Frankfurt gegründet. Wir haben kürzlich eine Einheit in München eröffnet. Ich war wirklich von den Entwürfen beeindruckt, die Sie präsentiert haben."

Luis schenkte ihr ein sarkastisches Lachen. “Danke, Dame! Aber die Designs, die meine Firma herstellt, sind nicht wie eine lokale oder familiäre Boutique; wir stellen einige der besten Designer ein und haben gerade einen Deal mit der besten Designfirma der Welt abgeschlossen! EINE BOUTIQUE, WIRKLICH?", murmelte er laut genug, während er grinste, um Dana zu verspotten.

Werbung

Dana besaß eine kleine Boutique in München | Quelle: Pexels

“Oh, naja”, Dana fühlte sich durch seinen Kommentar gedemütigt, aber sie bewahrte ihre Fassung. "Ich - ich verstehe. Es muss etwas wirklich Großes für dich sein."

Werbung

"Etwas Großes?", grinste Luis und schüttelte den Kopf. “Eine arme Frau wie du würde nie verstehen, was das bedeutet, aber es war ein Millionengeschäft! Lass mich dich das noch einmal fragen”, sagte er nach einer kurzen Pause. “Ich meine, ich habe deine Flugkarten und alles gesehen. Ich weiß, dass du hier in der Business Class mit uns fliegst, aber glaub mir, du siehst nicht aus wie jemand, der es verdient, hier zu sein! Vielleicht versuche es beim nächsten Mal in der Economy Class und suche nach Leuten, die Boutiquen wie du besitzen?”

Danas Geduld ließ an diesem Punkt nach. “Hören Sie, Herr”, sagte sie streng. “Ich verstehe, es ist mein erstes Mal, dass ich in der Business Class fliege, und ich hatte Probleme, den Check-in-Vorgang und alles zu verstehen, aber glauben Sie nicht, dass Sie vorschnell handeln? Mein Mann fliegt mit uns, aber..."

Werbung

Bevor Dana ihren Satz beenden konnte, signalisierte eine Durchsage über die Gegensprechanlage ihre Ankunft am FRA. Doch anstatt die Gegensprechanlage nach seiner Ankündigung auszuschalten, hatte der Pilot, Kapitän Thomas Braun, noch etwas zu sagen.

Der Pilot setzte die Durchsage fort | Quelle: Pexels

Werbung

“Außerdem möchte ich jedem Passagier auf diesem Flug danken, besonders meiner Frau Dana Braun, die heute mit uns fliegt. Dana, Schatz, ich kann dir gar nicht sagen, wie viel mir deine Unterstützung bedeutet.”

Luis' Herz setzte einen Schlag aus und sein Gesicht rötete sich vor Verlegenheit, als ihm klar wurde, dass Danas Mann ein Pilot auf dem Flug war.

“Ich fliege zum ersten Mal einen A-Klasse-Flug und war nervös. Vielen Dank an meine Frau, die mir versichert hatte, dass alles in Ordnung sein würde, und sich trotz ihrer Flugangst entschlossen hatte, mich zu begleiten, um mich zu beruhigen ... Heute ist mein erster Arbeitstag nach einer langen Zeit der Arbeitslosigkeit. Meine Frau und ich hatten es nie leicht, und wir haben viele Kämpfe in unserem Leben gesehen, aber ich habe noch nie gehört, dass Dana sich über ihre Situation beschwerte. Also, an diesem Tag, der zufällig auch der Tag ist, an dem wir uns zum ersten Mal getroffen haben, und ich glaube, dass meine Frau es vergessen hat. Daher möchte ich ihr auf diesem Flug noch einmal einen Heiratsantrag machen. Dana, ICH LIEBE DICH, SCHATZ!”

Werbung

Thomas machte Dana erneut einen Heiratsantrag | Quelle: Pexels

Thomas brach das Protokoll und kam an diesem Punkt aus der Pilotenkabine, um Dana mit einem Ring auf den Knien einen Heiratsantrag zu machen. "Möchtest du den Rest deines  Lebens noch einmal mit mir verbringen, Frau Dana Braun?"

Werbung

Jeder im Flugzeug war jetzt auf Dana und ihre Kinder fixiert, die die schönste Familie aller Zeiten zu sein schienen. Als Dana unter Tränen ja nickte, applaudierten alle Passagiere, aber Luis stand ratlos und verlegen da. Aber Dana würde ihn damit nicht durchkommen lassen. Sie näherte sich Luis, bevor sie das Flugzeug verließ, und sagte: “Ein materialistischer Mann wie Sie, der nur an Geld denkt, würde niemals verstehen, wie es sich anfühlt, einen geliebten Menschen um sich zu haben. Und ja, mein Mann und ich leben ein bescheidenes Leben, aber darauf sind wir sehr stolz!”

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Beurteile ein Buch nie nach seinem Einband. Luis verurteilte Dana nur, weil sie nicht so teure Kleidung trug wie er. Es war nicht richtig von ihm, das zu tun.
  • Wahre Liebe existiert immer noch. Thomas und Dana liebten einander. Ihre gegenseitige Aufopferung und das Überraschungsgeschenk von Thomas für sie sind schöne Beispiele dafür.
Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese Geschichte über einen Witwer gefallen, der den Zwilling der Stieftochter trifft, von der er nie wusste.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung