logo
Shutterstock
Shutterstock

Alter Mann geht jeden Tag an einem Bettler mit einem Baby vorbei und bemerkt, dass das Kind immer schläft und sich kaum bewegt - Story des Tages

Maren Zimmermann
17. Dez. 2021
12:25

Ein älterer Mann wird misstrauisch, als er eine Bettlerin mit einem Kind sieht, das weder weint noch sich bewegt, also beschließt er, ihr zu folgen.

Werbung

Alles begann damit, dass Brian Pemberley seine Enkelkinder vermisste. Sein einziger Sohn war aus seiner Heimat weggezogen und Brian vermisste ihn, seine hübsche Frau und seine vier ungestümen, entzückenden Enkelkinder.

Brians Frau, mit der er dreißig Jahre verheiratet war, war vor vier Jahren verstorben, und ohne seinen Sohn und seine Familie fühlte er sich sehr allein. Deshalb ging er jeden Nachmittag in die malerische Altstadt, um einen Kaffee zu trinken und ein Stück Kuchen zu essen. Dort sah er die Bettlerin zum ersten Mal.

Brian ging jeden Tag an dem alten Bettler vorbei und begann, etwas Beunruhigendes zu bemerken | Quelle: Shutterstock

Brian ging jeden Tag an dem alten Bettler vorbei und begann, etwas Beunruhigendes zu bemerken | Quelle: Shutterstock

Die Frau saß auf dem Bürgersteig vor einer beliebten Bar und neben ihr, eingewickelt in ein Bündel zerlumpter Decken, lag ein etwa einjähriges Baby. Sie war eine olivhäutige Brünette in den Vierzigern, mit einem harten Gesicht und einem flehentlichen Lächeln, das kariöse Zähne zeigte.

Werbung

"Bitte, Herr", wimmerte sie. "Ich brauche Geld, um Essen für mein Baby zu kaufen, Sir..."

Brian gab nicht gerne Bettlern Geld, aber etwas an der winzigen Gestalt des Babys, das neben der schmutzigen Frau schlummerte, rührte ihn. Er griff in seine Tasche und holte sein Portemonnaie heraus. Er zögerte, dann legte er einen 20-Euro-Schein in den Blechbecher der Frau.

"Gott segne Sie, Herr, Gott segne Sie!", rief die Frau, dann nahm sie schnell die 20 Euro und verstaute sie in ihrem BH. Als er die Straße hinunterging, konnte Brian ihre wimmernde Stimme hören. "Bitte, Miss, es ist für mein Baby! Ich habe kein Geld für Essen..."

Brian bemerkte, dass das Baby seiner vermeintlichen Mutter überhaupt nicht ähnlich sah | Quelle: Unsplash

Brian bemerkte, dass das Baby seiner vermeintlichen Mutter überhaupt nicht ähnlich sah | Quelle: Unsplash

Am nächsten Tag war die Frau wieder da, saß an der Wand und flehte in denselben Worten um Hilfe, um ihr Kind zu ernähren. An den folgenden Tagen geschah das Gleiche, nur ihre schäbige Kleidung wechselte. Manchmal war ihr Pullover kirschrot, ein anderes Mal säuregelb oder schmutzig lila.

Werbung

Was sich nie änderte, war das Baby. Es lag immer an ihrer Seite, die Augen geschlossen, der Wind wehte durch seine weichen blonden Locken und streichelte seine rosigen Wangen. Das Baby war so still, dass Brian anfing zu glauben, es könnte eine dieser schrecklichen Puppen sein, von denen er gehört hatte.

Also ging Brian eines Tages zu der Frau, gab ihr noch einmal 20 Euro, beugte sich herunter und streichelte die Wange des schlafenden Babys. Es war ein echtes Kind, wirklich! Es rührte sich bei seiner Berührung leicht und öffnete die blassblauen Augen.

Die Frau war nicht erfreut über Brians Geste. "Hier!", schrie sie. "Was fassen Sie mein Baby an? Sind Sie ein Perverser?" Sie erhob ihre Stimme und rief den Leuten zu, die vorbeikamen.

Die Frau erzählte Passanten, dass sie das Geld für Essen für ihr Baby brauchte | Quelle: Pexels

Die Frau erzählte Passanten, dass sie das Geld für Essen für ihr Baby brauchte | Quelle: Pexels

Werbung

"Dieser alte Mann fasst mein Baby an!", schrie sie. "Ich bin eine arme Frau, aber niemand fasst mein Baby an!"

Die Leute blieben stehen und sahen Brian feindselig an und einer der Passanten gab ihm einen Schubs. "Raus hier!", rief sie wütend. "Geh weg von dem Baby!"

Geh nicht weg, wenn dir etwas komisch vorkommt - tu etwas dagegen.

Brian ging schnell weg und sah, wie die Frau in ihren schmutzigen Rucksack griff und ein iPhone herauszog. Eine Bettlerin mit einem iPhone? Brian versteckte sich hinter einer Ecke und wartete.

Wenig später fuhr ein schicker dunkelblauer Geländewagen vor und ein Mann sprang heraus. Er verstaute das Bündel der Frau auf dem Rücksitz, während sie das Baby in seinem Sitz anschnallte. Das Verhalten der Frau war völlig anders!

Brian gab der bettelnden Frau 20 Euro | Quelle: Pexels

Brian gab der bettelnden Frau 20 Euro | Quelle: Pexels

Werbung

Irgendetwas stimmte hier nicht, dachte Brian, aber was konnte er tun? Vor zwanzig Jahren hätte er sich vielleicht dem Mann und der Frau entgegengestellt, aber jetzt... Brian wusste, dass er nicht mehr die Kraft und das Durchhaltevermögen hatte.

Nach einer langen, schlaflosen Nacht beschloss Brian, zur Polizei zu gehen. Er ging in eines der Reviere in der Innenstadt und sprach mit dem Diensthabenden über seinen Verdacht.

"Da stimmt definitiv etwas nicht. Das Baby bewegt sich nicht, und die Frau fasst es nicht an!", erklärte Brian. "Und das Baby sieht ihr überhaupt nicht ähnlich. Ich habe einfach das Gefühl, dass etwas nicht stimmt."

Der Wachtmeister rief einen Detektiv namens Jean Riete, der sich Brians Geschichte aufmerksam anhörte. Zu seiner Überraschung nahm der Beamte die Geschichte sehr ernst. "Diese Leute sind professionelle Bettler. Alleine verdient ein erwachsener Bettler etwa 30 Euro pro Tag, mit einem Kind sind es bis zu 300 Euro...

Brian bemerkte, dass sich das Baby nicht bewegte | Quelle: Unsplash

Brian bemerkte, dass sich das Baby nicht bewegte | Quelle: Unsplash

Werbung

"Rechne mal nach - das können 6.000 bis 9.000 Dollar im Monat sein, vor allem in Städten wie der unseren, in denen es viele Touristen gibt. Ein Kind, vor allem ein Baby, ist auf der Straße eine Menge Geld wert."

"Aber ... sie beuten ihre eigenen Kinder aus?", fragte Brian.

"Manchmal, aber oft wird das Baby von seinen Eltern 'vermietet' oder sogar gestohlen", erklärte Detective Riete. "Also schauen wir uns diese Frau und ihr Baby morgen früh mal an, okay?"

Am nächsten Morgen ging Brian auf dem Weg zu seinem Lieblingscafé an der Frau vorbei und beobachtete aus dem Augenwinkel, wie Detective Riete und zwei uniformierte Polizisten sie ansprachen.

Brian ging zur Polizei und erzählte seine Geschichte | Quelle: Unsplash

Brian ging zur Polizei und erzählte seine Geschichte | Quelle: Unsplash

Werbung

"Ma'am", sagte der Polizist. "Darf ich bitte Ihren Ausweis sehen?" Während die Frau sich aufrichtete, hob einer der uniformierten Beamten das Baby auf.

Er nahm es in den Arm und rief: "Sir, dieses Baby wacht nicht auf, ich glaube, mit ihm stimmt etwas nicht!"

Detective Riete nahm das Baby sanft in seine Arme und sagte: "Legen Sie der Frau Handschellen an und rufen Sie einen Krankenwagen."

Brian trat vor. "Detective", fragte er besorgt. "Ist das Baby in Ordnung?"

Der Polizist schüttelte den Kopf. "Ich weiß es nicht, manchmal betäuben diese Widerlinge die Kinder, damit sie nicht weinen." In diesem Moment traf der Krankenwagen ein und Brian bat um die Erlaubnis, das Baby begleiten zu dürfen.

Die Bettlerin wurde verhaftet und ins Gefängnis gesteckt | Quelle: Pexels

Die Bettlerin wurde verhaftet und ins Gefängnis gesteckt | Quelle: Pexels

Werbung

Im Krankenhaus kümmerten sich die Ärzte um das Baby, das sich als Junge herausstellte, während Brian besorgt auf Neuigkeiten wartete. Der Detektiv kam und erzählte Brian, dass das Baby auf die Beschreibung eines Kindes passte, das aus dem benachbarten Viertel verschwunden war, und dass seine Eltern auf dem Weg waren.

Der Arzt kam heraus und sagte Brian und dem Detektiv, dass es dem Baby gut ginge. Offenbar hatten die Entführer ihm Schlaftabletten ins Fläschchen gemischt, damit es ruhig ist. Das Baby ruhte sich aus und würde bald wieder normal sein.

Als die Eltern des Babys - sein Name war Billy - eintrafen, waren sie überwältigt, ihren verlorenen Jungen zu finden. Sie weinten und bedankten sich bei Brian und baten ihn, der Patenonkel des Babys zu werden.

Dank Brian wurde das Baby gerettet und zu seiner Familie zurückgebracht, während die beiden Entführer das nächste Jahrzehnt hinter Gittern verbringen würden.

Dank Brian konnte das Baby seiner Familie zurückgegeben werden | Quelle: Unsplash

Dank Brian konnte das Baby seiner Familie zurückgegeben werden | Quelle: Unsplash

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Geh nicht weg, wenn dir etwas komisch vorkommt - tu etwas dagegen. Brian spürte, dass mit dem Baby der Bettlerin etwas nicht stimmte und rettete schließlich das Leben des Kindes.
  • Engagiere dich - eine Minute deiner Zeit kann ein Leben retten. Brian nahm sich die Zeit, zur Polizei zu gehen und rettete ein Kind vor dem Menschenhandel.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über einen reichen Mann, der vorgibt, arm zu sein, um seinen zukünftigen Schwiegereltern eine Lektion zu erteilen.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Ein Paar adoptiert einen 6-jährigen Jungen und findet ihn am nächsten Tag mit einem fremden Baby in seinem Zimmer vor - Story des Tages

27. Februar 2024

Reicher Erbe demütigt Bettler vor Luxushotel und findet am nächsten Morgen sein Konto leer - Story des Tages

22. Dezember 2023

Eine Flugänderung rettete meinen Vater

30. Januar 2024

Frau kommt von der Arbeit zurück und findet ihren Mann mit einer anderen Frau im Bett - Story des Tages

24. Januar 2024

Ein Mann trauert um die Liebe seines Lebens, die er vor Jahrzehnten verloren hat, und die Barkeeperin überrascht ihn, als er sie auf Facebook findet

16. Februar 2024

Verwöhnte reiche Teenagerin verspottet Bettler, er erteilt ihr eine Lektion - Story des Tages

26. Januar 2024

Frau sieht, wie ihr Mann den Ehering abnimmt, wenn er das Haus verlässt, und folgt ihm einmal - Story des Tages

18. Dezember 2023

Ältere Frau gibt hungrigem Jungen an Halloween zu essen und sieht das Bild des verlorenen Sohnes, als er seine Maske abnimmt - Story of the Day

15. November 2023

Menschen erzählen verblüffend wahre Geschichten aus ihrem Leben

01. März 2024

Mutter ignoriert Pickel auf dem Rücken ihres Sohnes, bis er sich stark wölbt und sich zu bewegen scheint - Story des Tages

24. Dezember 2023

Ein Teenager geht jeden Tag in dasselbe Café und sieht, dass der Barkeeper das Medaillon seiner vermissten Mutter trägt - Story des Tages

10. Januar 2024

Ich installierte versteckte Kameras in meinem Haus - ich war so angewidert von dem, was ich sah, dass ich über Rache nachdachte

23. Februar 2024

Mutter kann es kaum erwarten, die Freundin ihres Sohnes kennenzulernen, und ist fassungslos, als er eine Frau mitbringt, die genauso alt ist wie sie - Story des Tages

28. Februar 2024

Meine Schwiegermutter platzte in unser Familienessen und nahm meinen Platz und meinen Teller ein

30. Januar 2024