Viral

15. November 2021

Mutter kann weinendes Baby im Flug nicht beruhigen, 15 Minuten später hält ein Flugbegleiter das Kind

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Beim Betreten eines Flugzeugs voller Fremder fühlte sich eine müde Mutter mit ihrem unglücklichen Baby sofort unwillkommen. Wie sie diesen Flug überstehen würde, war ihr und all den anderen schäumenden Passagieren ein Rätsel.

Abgesehen von ein paar goldherzigen Engeln ist das Weinen von Babys auf Flügen ein universelles Ärgernis, und viele Menschen versuchen nicht, ihre Wut zu verbergen.

Mit einem wütenden oder finsteren Blick weisen Mitreisende die Eltern darauf hin, dass dies für sie eine zutiefst unangenehme Erfahrung ist.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

SICH UNWILLKOMMEN FÜHLEN 

2019 war sich Ashley Dowell aus Rockford, Illinois, dieser unangenehmen Tatsache sehr bewusst, als ihr 9 Monate altes Baby Alayna unaufhörlich schrie, verärgert über ihr erstes Mal am Himmel. Die Mutter erinnerte sich:

"Wir fühlen uns, als wären wir die Leute im Flugzeug mit dem Baby, das weint und alle wollen dich aus dem Flugzeug rausschmeißen."

Diese Mutter machte sich zusammen mit ihrem Ehemann, Baby Alayna, und ihren beiden älteren Kindern auf den Weg nach Disney World, in der Hoffnung, dass der Flug so schnell wie möglich enden würde.

Wird geladen...

Werbung

EIN SCHLAFLIED IM BLAUEN HIMMEL

Glücklicherweise bemerkte ein mitfühlender Flugbegleiter ihren Kampf. Im Nachhinein sagte der Flugbegleiter Wesley Hunt:

Wird geladen...

Werbung

"Die arme kleine Alayna hat sich einfach die Lunge aus dem Hals geschrien, und sie konnten sie nicht dazu bringen, damit aufzuhören."

Dank seinem gutherzigen Impuls, hob Hunt das Baby auf, sobald das Anschnallzeichen ausgeschaltet war. Er ging den Gang auf und ab, beruhigte die Kleine und versuchte sie zu beruhigen.

Wird geladen...

Werbung

EINE LEUCHTENDE PRÄSENZ

Nachdem der Flugbegleiter das Baby Mama und Papa zurückgegeben hatte, fand sich Alayna bald im Schlummerland wieder, hoffentlich nur um nach dem Flug im Land von Disney aufzuwachen. Hunt erklärte weiter:

"In einer Welt voller Hass bin ich gerne ein leuchtendes Licht für jemanden, der es braucht."

Dowell konnte zweifellos seine Helligkeit spüren. In einem Facebook-Post über diese Erfahrung erklärte sie, dass seine schöne Geste sie daran erinnerte, dass es immer noch gute Menschen auf der Welt gibt.

Wird geladen...

Werbung

EIN STRAHLENDER FREMDER

Es sieht so aus, als würden Engel auf Erde gerne fliegen. In einem anderen Fall, in dem eine Mutter Schwierigkeiten hatte, trat eine Mitreisende vor, bevor die Eltern einen vollständigen Zusammenbruch hatten.

Die 29-jährige Molly Schultz war allein mit ihren Zwillingen unterwegs. Die Mutter war auf dem Weg, sich von ihrem gerade verstorbenen Vater verabschiedet zu haben.

Wird geladen...

Werbung

Schultz enthüllte, dass sie wegen des Todes ihres Vaters und dem Reisen mit zwei wütenden Babys auf dem Weg zu einem Zusammenbruch war. Eine unbenannte Frau nahm ihr jedoch eine ihrer klagenden Töchter aus der Hand, als die Mutter in Tränen ausbrach.

Die Mutter bedankte sich in einem offenen Brief bei dieser Mitfahrerin für ihr Einfühlungsvermögen, ihre Hilfsbereitschaft und ihre nicht wertende Art und schrieb, dass sie hofft, dass sie es vielleicht irgendwie liest.

Was macht ihr, wenn ein Baby im Flugzeug nicht aufhört zu weinen? Sitzt ihr schweigend in unausgesprochener Verärgerung, habt ihr Geduld, beschwert ihr euch oder helft ihr den kämpfenden Eltern? 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung