Viral

01. November 2021

Mutter findet Nachricht von Kindergärtnerin auf dem Bauch ihres Sohnes, die schwer abzuwaschen war

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die sozialen Medien stellten sich hinter Heather, als sie die undenkbare Tat einer Kindergärtnerin bekannt gab. Sie war schockiert über das, was sie auf dem Bauch ihres verletzlichen Babys geschrieben fand.

Immer, wenn Eltern ihre Kinder an der Schule oder der Kita absetzen, setzen sie ihr Vertrauen in Menschen, die professionell sein sollten. Die alleinerziehende Mutter Heather Chisum erlebte einen schlimmen Vertrauensbruch.

Sie holte ihren kleinen Sohn Milo vom Kindergarten ab, nur um zu bemerken, dass etwas schrecklich schief gegangen war. Die wütende Mutter rief ihre Familie an, um zu fragen, ob sie überreagierte. Verwandte versicherten ihr, dass dies nicht der Fall sei; es wurde sogar eine bundesstaatliche Ermittlung eingeleitet.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

ONLINE WUT

Chisum wandte sich auch an Facebook und teilte die Fotos des Vorfalls von 2020, in den ihr Kind verwickelt war und fragte, ob ihre Wut angebracht sei. In dem nun viralen Post versicherte man ihr, dass es ihr gutes Recht war, wütend zu sein.

Wird geladen...

Werbung

Viele rieten der Mutter, etwas zu tu und über den Vorfall zu sprechen. Im Post erklärte Chisum, dass der Kindergarten in seinem Bericht erklärt hatte, sie müsse Windeln für ihr Baby bereitstellen, was sie vergessen hätte.

Wird geladen...

Werbung

EINE UNPROFESSIONELLE ENTSCHEIDUNG

Deshalb hatte eine Angestellte des Kindergartens in Sanibel, Florida, beschlossen, einen Hinweis auf dem Bauch ihres Sohnes zu hinterlassen, in dem sie die Mutter an die Windeln erinnerte und sie bat, den Bericht zu lesen. Chisum sagte seitdem:

"Ich habe ihn zweimal geduscht und seinen Bauch geschrubbt. Es geht einfach nicht ab."

Die Mutter verriet, dass dies schon einmal geschehen war. Allerdings sagte sie, es sei diesmal weiter gegangen als je zuvor.

Wird geladen...

Werbung

DER KINDERGARTEN ENTSCHULDIGT SICH

Chisum sagte, sie begreife nicht, warum man nicht einfach mit ihr gesprochen habe. Es seien mehrere Mitarbeiter*innen anwesend, wenn sie ihren Sohn abhole, also hätte man leicht mit ihr reden können.

Das The Children's Education Center of the Islands hat sich entschuldigt und gesagt, das Verhalten verstoße gegen die ethischen Richtlinien des Kindergartens. Die Person, die auf Milos Bauch geschrieben hatte, wurde seitdem gefeuert.

Wird geladen...

Werbung

DIE GIFTIGE KRITIK

Die Mitarbeiterin hatte die Öffentlichkeit erzürnt, doch manchmal sind es die Eltern selbst, die online Zorn erzeugen. Der australische Krokodilringer Matt Wright wurde stark kritisiert, nachdem er ein Video hochlud, in dem sein 2-jähriger Sohn mit einer Riesenschlange spielt.

Das Video auf Wrights Instagram-Kanal zeigt seinen Sohn Banjo, der eine Pythonschlange hält. Obwohl das Reptil harmlos wirkt, waren viele Nutzer*innen nicht begeistert und sagten, Kinder sollten nicht mit Schlangen spielen.

Manche jedoch sagten, es sei die Entscheidung der Eltern, was Banjo tun könne oder nicht. Denkst du, dass der Krokodilringer genau so harsche Kritik verdient wie Milos Kindergärtnerin? Wenn ja, warum?

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.