Leben

16. Oktober 2021

Polizei erhält 2019 Notruf von einem Mädchen, die andeutet, Vater habe Gesetz gebrochen, weil er sie bestrafte

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Teenagerin schickte die Polizei zu ihrem Vater, Jahre nachdem er ihr eine Strafe aufbrummte, die gegen das Gesetz verstoßen haben könnte. Es kam nicht so, wie sie gehofft hatte.

Ein virales Video von 2019 zeigte den unangenehmen Moment, in dem die Polizei das Haus einer Teenagerin durchsuchte, nachdem sie sie gerufen hatte, damit sie ihren Vater festnähmen. Die Auseinandersetzung fand statt, als der Ohio Vater Anthony Robertson versuchte, seine Tochter zu bestrafen, indem er ihr Passwort-gesichertes konfiszierte.

Statt die Strafe anzunehmen, beschloss sie, dagegen anzugehen und die Polizei zu informieren, dass ihr Vater das Gesetz gebrochen habe.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Binnen Minuten erschien eine Gruppe von South Euclid Polizeibeamten in vier Polizeiwagen und stürmte Robertsons Haus. Nachdem sie die beiden befragten, stellte sich heraus, dass der Streit sich um das 688€ teure Handy der Teenagerin drehte.

Wird geladen...

Werbung

Sie erklärte, dass er ihr das teure Telefon weggenommen hatte, dass ihm nicht gehörte, da er es nicht bezahlt hatte. Sie fügte hinzu, dass er "nicht die Rechnung bezahlt".

Nachdem sie beide Seiten angehört hatten, verstanden die Beamten die Situation. Die Aufnahmen der Körperkameras der Beamten zeigten draußen den Austausch von Vater und Tochter.

Wird geladen...

Werbung

Die nicht identifizierte Teenagerin stand mit verschränkten Armen, als sie den Beamten sagte, sie wolle ihr Handy haben. Robertson erklärte ruhig, dass er ihr das Telefon abgenommen hatte, weil er nicht einverstanden war, dass sie als Teenagerin eines besaß.

Er sagte auch, dass er es für angemessen hielt, es wegzunehemn, da er nicht den Passwort-geschützten Besitz der Minderjährigen inspizieren konnte.

Wird geladen...

Werbung

Die Teenagerin protestierte und sagte, dass sie bei ihrer Großmutter lebe und nur ab und an bei ihrem Vater sei. Die Polizisten schienen auf der Seite des Vaters zu sein, denn sie erteilten ihr eine Lektion über ihren Status als Kind. Einer der Beamten sagte:

"Weißt du was? Alles, was du besitzt, gehört deiner Mutter oder deinem Vater. Dein Vater hat das Recht, dir dein Telefon wegzunehmen."

Der Vater stimmte der Erklärung der Polizisten zu und fügte hinzu, dass ein Handy ein Privileg und kein Recht sei. Die Teenagerin schien bestürzt über den Lauf der Dinge.

Wird geladen...

Werbung

Ehe sie sie gehen ließen, warnten die Polizisten das Mädchen, den Notruf für Situationen zu rufen, die keine Notfälle seien. Lieutnant Wilson des South Euclid Polizeipräsidiums sagte den Nachrichtenagenturen, dass die Beamten prompt auf den Notruf geantwortet hatten, weil sie zu dem Zeitpunkt nichts Wichtigeres zu tun hatten.

An einem geschäftigeren Tag hätten sie den Anruf hinten angestellt, um ihrer Pflicht nachzukommen, auf jeden Notruf zu antworten.

Der virale Clip verursachte Debatten darüber, ob es als Bestrafung oder Diebstahl gelten solle, wenn Eltern den Besitz ihrer Kinder konfiszierten.

Viele Eltern waren auf Robertsons Seite, doch einige Nutzer*innen sagten, dass seine Handlungen nicht angebracht seien, zumal es sich um so einen teuren Gegenstand handele.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung