Über AM
MedienTV

10. Oktober 2021

Stockard Channing aus "Grease " ist 77 & Jahrzehnte nach dem Debut des Musicals nicht wiederzuerkennen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Stockard Channing aus "Grease " ist 77 und ist Jahre nach der Premiere des Musicals kaum wiederzuerkennen. Ihr letzter Auftritt war im Oktober 2017 in der Show "Lorraine" und Fans waren hin und hergerissen über ihr Aussehen.

Stockard Channing ist am bekanntesten für ihre Rollen in "Grease" und "The West Wing", aber kürzlich war sie in London an einem Theaterstück beteiligt, weil sie die Bühne bevorzugt.

Sie spielte Betty Rizzon in dem 1978er Musikal, das noch immer Ikonenstatus hat. Obwohl sie seither in keiner großen Filmproduktion auftrat, spielt sie weiterhin Theater und auch vor der Kamera.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

2017 gab sie ein Fernsehinterview für "Lorraine". Sie besprach ihre Karriere und die unterschiedlichen Rollen, die sie über die Jahre gespielt hatte.

Sie sprach über ihre damalige Rollen in "Apologia" und "Downton Abbey", aber das Publikum interessierte sich vor allem für ihre Rolle als freche Anführerin der Pink Ladies in dem Musical vor 40 Jahren.

Wird geladen...

Werbung

Twitter war in Aufruhr, weil die Fans über den neuen Look der damals 74-jährigen Schauspielerin völlig baff waren. Sie konnten nicht fassen, wie sehr sie sich verändert hatte und einige drückten in den sozialen Medien ihren Schock aus.

Zu Channings Glück eilten ihr auch viele zur Rettung, die daran erinnerten, dass die Dame nicht mehr die jüngste sei. Ein Chirurg vermutete, dass Channing Botox in die Stirn gespritzt bekommen hatte, weil diese glatt sei und auch die Erhöhung der Augenbrauen erkläre.

Wird geladen...

Werbung

Neben "Grease" trat Channing auch in vielen kleineren Filmen auf, darunter "Practical Magic" und "The Business of Strangers". Im Fernsehen konnte man sie in "Avonlea", "Hitler: The Rise of Evil" und "The West Wing" sehen.

Sie weiß genau, dass sie vor allem wegen ihrer Rolle als Rizzo bekannt ist. Channing sagte der "Lorraine"-Moderatorin, dass sie die "älteste lebende Teenagerin" sei, da sie die Rolle der Abiturientin spielte, als sie bereits 34 Jahre alt war.

Wird geladen...

Werbung

Die 13-fache Emmy-Award-Nominee und 7-fache Tony-Award-Nominee gestand auch, dass sie den Film nur zweimal gesehen habe; einmal bei der damaligen Premiere und einmal bei einer besonderen Aufführung anlässlich des 20. Jubiläums.

Die Schauspielerin nahm an der zweiten Aufführung mit einer*m Freund*im und der Tochter teil, die sich stets fragte, wie Channing an zwei Orten gleichzeitig sein konnte. Channing glaubte, dass Rizzo wegen ihrer Verletzlichkeit so beliebt war.

Wird geladen...

Werbung

2017 spielte sie in einem Stück am Broadway. Es lief für 16 Wochen und sie lobte die Menschen, mit denen sie zu der Zeit arbeitete.

Kürzlich sprach sie über ihre Rolle in "The West Wing". Sie spielte die First Lady Dr. Abigail Barlet, der Frau des Präsidenten Josiah Barlet, der von Martin Sheen gespielt wurde.

Wird geladen...

Werbung

Zu der Zeit waren sie eines der beliebtesten Paare im Fernsehen. Über die Chemie der beiden sagte sie:

"Wir hatten von Beginn an diese Chemie. Ich weiß nicht, was es war, aber wir hatten es und es ging nicht weg. Es war ein glücklicher Zufall."

Von all ihren Rollen nannte sie die Rizzo aus "Grease" und Dr. Barlet aus "The West Wing" als die bemerkenswertesten. Sie hat sich mit den Jahren ruhig verhalten. Ihr letzter öffentlicher Auftritt war bei der Presseaufführung von "Ian McKellen On Stage" im Duke Of York Theater am 07.03.19 in London.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung