Über AM
MedienTV

10. Oktober 2021

Don Johnson offenbarte, dass den Schrecken auf dem Gesicht seines kleinen Sohns Jesse zu sehen sein Leben rettete

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Don Johnson hatte jahrelang Bindungsangst, aber sein ältester Sohn Jesse half ihm, obwohl Johnson ursprünglich nicht sicher war, ob er ihn überhaupt wollte.

Schauspieler und Filmemacher mag am bekanntesten für seine Rolle als Sonny Crockett in "Miami Vice" bekannt sein, aber sein Privatleben und seine Alkohol- und Drogensucht beendeten beinahe seine Karriere. Zum Glück rettete sein Sohn Jesse Johnson ihn.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

JOHNSONS LIEBESLEBEN

Wohl das erste Mal, dass Johnsons Liebesleben Aufmerksamkeit auf sich zog, war in den frühen 70ern, als er sich in den "Body Double"-Star Melanie Griffith verliebte. Sie war damals erst 14, er war 22.

Das ehemalige Paar heiratete sogar 1976 in einem verzweifelten Versuch, die Beziehung zu retten. Es funktionierte jedoch nicht und sie ließen sich im selben Jahr noch scheiden.

Leider wurde Johnson drogen- und alkoholsüchtig und gegen Ende der 70er beeinträchtige seine Sucht seine Karriere. Er wies daraufhin, dass er nie am Set trank und stets bis Drehende wartete.

Wird geladen...

Werbung

Er gestand, dass er wusste, wie man feierte und seine Freund*innen ihm willig folgten. Zum Glück trat der "New York Undercover"-Star Patti D'Arbanville in sein Leben. Sie war der Schlüssel für seine Genesung.

Wird geladen...

Werbung

D'Arbanville und ihre beiden Brüder wurde in New York von ihren Eltern, dem Bartender (und Spieler) George und der grafischen Künstlerin (und schweren Trinkerin) Jean, großgezogen. Die Schauspielerin gestand, dass sie früh erwachsen wurde und so rasch wie möglich ausziehen wollte.

Mit 15 zog sie aus und begann ihre Karriere im Showbusiness, indem sie in Andy Warhols Film "Flesh" auftrat. Im folgenden Jahrzehntlebte D'Arbanville in London und Paris, um Schauspiel- und Modeljobs anzunehmen.

Wird geladen...

Werbung

Als sie 1977 in die Staaten zurückkehrte, war sie bereits seit 2 Jahren heroinsüchtig. Ein*e Freund*in zwang sie im kommenden Jahr, die Drogen aufzugeben und sie schaffte es mithilfe der Anonymen Alkoholiker. In den frühen 80ern, als sie und Johnson miteinander ausgingen, war sie bereits trocken.

Das ehemalige Paar traf sich 1970, kamen aber erst zusammen, nachdem sie sich in Los Angeles in einem Restaurant über den Weg liefen. Obwohl er zu der Zeit mit Tanya Tucker zusammen war, verließ er sie, um noch in derselben Nacht bei D'Arbanville einzuziehen.

D’Arbanville wollte das Kind, selbst wenn sie und Johnson nicht heiraten oder zusammen sein könnten.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

JOHNSON UND D'ARBANVILLES BEZIEHUNG

Johnson und D'Arbanville verließen 8 Tage nicht das Schlafzimmer, gestand er, was zu ihrer Schwangerschaft führte. Dies war überraschen, denn Johnson nahm immer an, er sei unfruchtbar.

Er sagte Barbara Walters einmal, dass er mit einer anderen Frau erfolglos versucht hatte, Kinder zu kriegen, ehe er D'Arbanville traf, also war er davon ausgegangen, dass er "Platzpatronen schieße".

D'Arbanville sagte ihm sofort, sie wolle das Kind behalten, aber Johnson wollte sie nicht heiraten, weil er Bindungsängste hatte – eine Folge davon, dass er mit 11 die Scheidung seiner Eltern mitbekommen hatte.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Johnson wies darauf hin, dass die Trennung seiner Eltern "furchtbar" gewesen sei und etwas bei ihm Klick gemacht hätte, sodass er Beziehungen und emotionalen Verwicklungen nicht traue. Er fügte hinzu:

"Eine der Sachen, die mir half, war mein Sohn. Das war eine Verpflichtung, die ich selbst da noch ungern eingehen wollte."

Man muss dazu sagen, dass D’Arbanville das Kind wollte, selbst wenn sie und Johnson nicht heiraten oder zusammen sein könnten. Dies "berauschte" ihn, also beschlossen sie, es zu versuchen.

Wird geladen...

Werbung

VON SEINEM SOHN GERETTET

Jesse wurde am 7.12.1982 geboren und er war der Hauptgrund, weshalb Johnson die Drogen aufgab, weil der Schauspieler darüber nachdachte, was sein Sohn von ihm denken würde, wenn er älter sei.

Der Moment, der das Leben des Schauspielers veränderte, geschah 9 Monate nach Jesses Geburt. Johnson hatte ein Wochenende mit Freund*innen verbracht und kam morgens "taumelnd" in den Santa Monica Bungalow heim.

[D'Arbanville] beschrieb ihre Zeit zusammen als "kleine Beziehung", die in eine "große Sache" eskalierte.

Wird geladen...

Werbung

Mit einem "Ausdruck des Horros" im Gesicht blickte Jesse Johnson an, offenbar verwirrt von der Situation. Das war genug, um den Schauspieler wieder auf den rechten Weg zu bringen. Er gestand D'Arbanville auch, dass er tatsächlich süchtig war und versprach, dagegen vorzugehen.

D'Arbanville hatte bereits mit dem Gedanken gespielt, ihn zu verlassen, während sie einem talentierten Mann dabei zusah, wie er die Kontrolle verlor. Sie glaubte, dass sie ihm nur helfen könne, indem sie sich trennte.

Wird geladen...

Werbung

Glücklicherweise blieb sie und unterstützte ihn. Nur 45 Tage nach seiner ersten Sitzung der Anonymen Alkoholiker war er trocken. Die Tatsache, dass seine damalige Partnerin dasselbe durchgemacht hatte, half ihm.

Wegen seiner Sucht war er außer Form, was "seine Karriere so ziemlich zerstörte". Zum Glück verbesserte sich sein Arbeitsleben, als er nüchtern war, seine Muskeln zurückgewann und seine Rolle in "Miami Vice" ergatterte. Der Rest ist Geschichte.

Wird geladen...

Werbung

DAS ERGEBNIS

Johnson nd D'Arbanville trennten sich 1985. [D'Arbanville] beschrieb ihre Zeit zusammen als "kleine Beziehung", die in eine "große Sache" eskalierte. Nach der Trennung zog Jesse mit seinem Vater nach Aspen.

Sie gestand, dass obwohl Jesse zu ihr gehörte, er glücklicher mit seinen Freund*innen und seiner Schule in Aspen war. Johnson gab zu, dass er nicht gedacht hätte, dass er das Vatersein so genießen würde. Er erklärte:

"Man wird sich sehr bewusst, welchen Einfluss man auf die Kinder hat. Als ich rauchte, schaute Jesse mir zu. Ich wollte sowieso aufhören, aber er gab den Anstoß dazu."

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Derzeit ist Jesse auch in der Unterhaltungsbranche unterwegs. Sein bisher wichtigstes Projekt ist "Killing Lincoln", in dem er John Wilkes Booth spielte, der den ehemaligen Präsidenten Abraham Lincoln tötete.

Jesse gab bekannt, dass er das Schauspiel zwar schon in der Schule mochte, sich aber noch mehr zur Musik hingezogen fühlte und sogar auf einer Musikschule war. Jetzt ist er in einer Rockband mit dem Namen Blame Baby.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung