Über AM
Leben

16. September 2021

Eines Nachts verließ ich meine Frau, weil ich sie mehr liebte als das Leben - Story des Tages

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ich liebte meine Frau von ganzem Herzen, aber mir wurde klar, dass wir nicht mehr zusammenleben konnten. Es war schwer, eine Entscheidung zu treffen. Aber schließlich entschied ich mich, sie zu verlassen. Jahre später erlebte ich eine Überraschung.

Ich lernte Diana vor einigen Jahren kennen, als sie nach ihrer schrecklichen Scheidung in meine Nachbarschaft zog. Diana hatte ihren Ex-Mann Jack geheiratet, als sie gerade 21 Jahre alt war. Damals war sie schwanger und brachte Melanie zur Welt.

Leider ging ihre Beziehung in die Brüche, und Jack verließ sie. Sie zog in meine Nähe, um Melanie in einer schönen Gegend aufzuziehen, und ich verliebte mich auf den ersten Blick. Allerdings war ich 15 Jahre älter als sie. Ich hatte keine Chance.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Aber wir kamen uns näher, und ich half bei der Betreuung von Melanie. Eines Tages nahm ich den Mut zusammen, sie zu fragen, ob sie mit mir ausgeht, und sie sagte zu, nachdem sie ein paar Minuten darüber nachgedacht hatte. Ich ging mit ihr in einen Vergnügungspark. Wir schienen eher Freunde zu sein, aber ich war einfach glücklich, in ihrer Nähe zu sein.

Wird geladen...

Werbung

So gingen wir einige Monate miteinander aus, bis ich den Mut fand, um mehr zu bitten. "Diana, willst du mich heiraten? Du musst nicht sofort ja sagen. Überlege es dir. Aber ich wäre der beste Vater für Melanie, und du würdest nie allein sein", sagte ich ihr.

"Oh, David. Ich bin mir nicht sicher. Nach meiner ersten Ehe....", begann sie. "Ich bin mir nicht sicher, ob ich es noch einmal tun könnte."

"Ich bin nicht wie dein erster Mann. Ich werde dich für den Rest meines Lebens ehren, und ich liebe Melanie schon jetzt, als wäre sie meine eigene Tochter", fügte ich hinzu. "Bitte, versprich mir, dass du darüber nachdenkst."

Wird geladen...

Werbung

"Ich verspreche es, David", sagte Diana. Danach hörte ich mehrere Tage lang nichts mehr von ihr und verlor alle Hoffnung. Sie wird mich abweisen, dachte ich. Aber eines Tages lud sie mich zu sich ein und nahm meinen Antrag an.

Wird geladen...

Werbung

Unsere Hochzeit war klein. Wir gingen zum Gericht und aßen mit ein paar Freunden in einem Restaurant zu Abend. Diana und Melanie zogen in mein Haus, weil es größer war. Aber ich ermutigte sie, ihr altes Haus zu behalten und es zu vermieten, um ein zusätzliches Einkommen zu erzielen.

Nach ein paar Jahren verschlechterte sich mein Gesundheitszustand ernsthaft. Ich wurde an den Nieren operiert, und mein Rücken tat ständig weh.

Irgendwann konnte ich nicht mehr arbeiten, und Diana musste sich um mich kümmern. Glücklicherweise erhielt ich eine Erwerbsunfähigkeitsrente, aber das war nicht das, was ich mir für unser Leben vorgestellt hatte. Und ich sah, dass auch sie nicht zufrieden war.

Wird geladen...

Werbung

Ich war 46 Jahre alt und Diana war 31. Sie war noch so jung, um sich um ihren Mann zu kümmern. Ich fühlte mich so schuldig, aber ich wollte sie nicht verlieren. Melanie hatte angefangen, mich Papa zu nennen, und sie half auch mit. Ich dachte, wir könnten es schaffen.

Wird geladen...

Werbung

Aber eines Tages roch ich das Parfüm eines Mannes auf ihrer Haut, als sie nach Hause kam. Ich dachte, sie würde mehrere Wochen lang Überstunden machen, um uns zu helfen, aber es war klar, dass sie sich mit jemandem traf. "Diana, triffst du dich mit einem anderen?", fragte ich sie eines Abends.

"David, ich kann dich nicht mehr anlügen. Ich bin mit jemandem zusammen. Es ist nichts Ernstes, aber es ist nur... alles ist so schwer", gab sie zu.

"Ich weiß. Mir tut es auch leid. Ich habe versprochen, dir die Welt zu schenken und mich um dich zu kümmern, aber jetzt... kann ich das nicht mehr", antwortete ich.

Wird geladen...

Werbung

"Es ist nicht deine Schuld. Ich hätte ehrlich sein sollen. Ich... wusste nur nicht, wie ich es dir sagen sollte", sagte Diana und schämte sich.

"Ich habe dich in die Ehe gedrängt. Ich dachte, du würdest mich so lieben, wie ich dich liebe, aber ich war ein Narr", begann ich. "Ich denke, wir müssen uns trennen, und du solltest dein Glück finden. Ich werde ein Teil von Melanies Leben sein, wenn du es zulässt. Sie ist meine Tochter."

"David, ich würde nicht im Traum daran denken, euch beide zu trennen. Aber ich danke dir. Ich glaube, ich muss wieder Single sein. Aber ich will mich noch nicht scheiden lassen. Ich ziehe einfach zurück in mein Haus, jetzt wo die Mieter weg sind", schlug Diana vor.

Wird geladen...

Werbung

Also zogen sie und Melanie zurück in ihr Haus in der Nachbarschaft. Ich stellte eine Vollzeitpflegekraft für mich selbst ein und sah Melanie fast jeden Tag. Diana machte mit ihrem Leben weiter. Ich sah, wie sie sich mit vielen Männern traf, aber keiner von ihnen hielt lange durch.

Wird geladen...

Werbung

Die Jahre vergingen, und Melanie heiratete ein paar Jahre nach ihrem College-Abschluss. Ich begleitete sie mit einem Stock zum Altar. Diana und ich haben uns nie scheiden lassen, aber wir kamen auch nie wieder zusammen. Wir waren Freunde und gemeinsame Eltern, auch wenn ich mir immer mehr erhofft hatte.

Ein paar Tage nach Melanies Hochzeit schickte sie mir einen Brief. Er lautete:

"Obwohl ich dich nicht so geliebt habe, wie du es gebraucht hättest, habe ich dich auf meine Art und Weise wirklich gemocht. Du warst der beste Vater für Melanie, und ich weiß, dass uns niemand auf der Welt jemals so lieben wird wie du. Ich bin dir so dankbar."

Wird geladen...

Werbung

"Danke, dass du sie zum Traualtar geführt hast. Danke, dass du ihr echter Vater bist, und danke, dass du der beste Ehemann bist, den ich je hatte. Ich glaube nicht, dass ich für die Ehe geschaffen bin, und ich habe mich deswegen immer schuldig gefühlt. Aber ich hoffe, dass du für immer in unserem Leben bleiben kannst."

Wird geladen...

Werbung

Es war nicht genau das, was ich wollte, aber ich verstand endlich, wie Diana sich fühlte. Am Ende war ich für sie da, und sie war für mich da.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Beziehungen gibt es in allen Formen. Nicht jeder ist bereit für die Ehe oder wird dich so lieben, wie du es dir wünschst. Aber wenn du sie akzeptieren kannst, kannst du ein wunderbares Leben haben.
  • Man muss nicht dem "Drehbuch des Lebens" folgen. Die meisten Menschen denken, dass man seinen Abschluss machen, heiraten und Kinder haben muss. Aber es gibt viele Möglichkeiten, sein Leben zu leben. Folge deinem Herzen, nicht dem, was andere sagen.
Wird geladen...

Werbung

Teilen diese Geschichte mit deinen Freunden. Es könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren. 

Dieser Bericht wurde von der Geschichte eines Lesers inspiriert, aber von einem professionellen Autor geschrieben. Alle Namen wurden geändert, um die Identität zu schützen und die Privatsphäre zu wahren. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung