Über AM
LebenGesundheit

05. September 2021

"EuroMillions"-Gewinnerin Margaret Loughrey starb 8 Jahre nach dem Knacken des Jackpots

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Margaret Loughrey gewann Millionen von Euro. Lange sollte sie von ihrem lebensverändernden Glück jedoch nichts haben. Nur acht Jahre später starb sie.

Die EuroMillionen-Gewinnerin Margaret Loughrey ist nur acht Jahre nach einem Gewinn gestorben, der ihr Leben für immer veränderte. Die Polizei gab an, ihren Tod jedoch nicht als "verdächtig" einzustufen. 

Dennoch soll eine Autopsie durchgeführt werden, um die Umstände ihres Todes festzustellen, berichtet "BelfastLive". Die Multimillionärin aus Nordirland soll Berichten zufolge allein gelebt haben. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Rettungskräfte seien am Donnerstagmorgen in der Gegend von Ballycolman (Strabane) alarmiert worden. Ein Sprecher der NIAS (Northern Ireland Ambulance Services) sagte:

"Wir wurden heute Morgen um 10.30 Uhr zu einem Notfall in der Gegend von Ballycolman in Strabane gerufen. Es wurden keine Patienten vom Einsatzort weggebracht."

Die Polizei gab an, dass der plötzliche Tod einer Anwohnerin in der Gegend am 2. September 2021 gemeldet worden war. 

Wird geladen...

Werbung

Frau Loughrey schaffte es im Dezember 2013 landesweite Aufmerksamkeit zu generieren, als sie ein Lotterie-Ticket kaufte und nicht nur fünf Gewinnzahlen, sondern auch noch zwei Sterne richtig tippte. 

Die glückliche Gewinnern konnte ihren Gewinn kaum glauben und sagte damals, sie fühle sich nicht wie eine Lotterie-Gewinnern. Viel mehr habe sie das Gefühl, dass jeder gewonnen habe, da dieser Gewinn so viele Leben verändern würde.

Nach ihrem großen Geldsegen kaufte Frau Loughrey eine Reihe von Immobilien, darunter Häuser, einen Pub und die berühmte Herdman's Mill in Sion Mills, berichtet "BelfastLive" weiter. 

Wird geladen...

Werbung

Die letzten acht Jahre ihres Lebens waren jedoch nicht nur durch den unerwarteten Geldsegen geprägt. Im August 2015 wurde sie zu 150 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt, nachdem sie einen Taxifahrer angegriffen haben soll. 

Und im vergangenen Jahr wurde sie aufgefordert, einem ehemaligen Mitarbeiter nach einer Klage wegen ungerechtfertigter Entlassung eine hohe Ablöse zu zahlen.

Wird geladen...

Werbung

Jahre nach dem großen Gewinn sagte sie, die Millionen hätten ihr Leben zerstört. 2019 behauptete sie, nur noch rund fünf Millionen Pfund übrig gehabt zu haben. Außerdem soll sie mehrfach bestohlen worden sein. In einem Interview sagte sie:

"Ich werde niemals Frieden haben, solange ich lebe. Selbst wenn ich keinen Pfennig mehr hätte, würde ich keinen haben. [...] Ich bereue es, im Lotto gewonnen zu haben. Natürlich tue ich das. Ich war vorher ein glücklicher Mensch."

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.