Über AM
LebenEltern

02. September 2021

Mutter löst Debatte aus, nachdem Tochter (16) gebeten wurde, Miete zu zahlen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Frau aus Großbritannien hat eine große Debatte gestartet, weil sie sich wie die „schlimmste Mutter der Welt“ fühlt, nachdem sie ihre Tochter im Teenageralter gebeten hatte, sich an den Haushaltskosten zu beteiligen und  Miete zu zahlen.

Die Mutter bat ihr 16-jähriges Kind, sich an den Haushaltskosten zu beteiligen, nachdem sie kürzlich eine Ausbildung begonnen hatte. Diese Geschichte teilte die Mutter nach dem Vorfall auf einem Forum, bekannt als Mumsnet.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

In einem Beitrag auf Mumsnet gab die Frau bekannt, dass die Teenagerin jetzt ein Jahresgehalt von 14.500 Pfund ( zirka 16.800 Euro) verdient. Die Mutter schlug vor, 200 Pfund (zirka 230 Euro) dieses Gehalts pro Monat zu zahlen, war jedoch enttäuscht, als ihre Tochter sich weigerte. Sie sagte: 

"Nun, sie hat mir das Gefühl gegeben, die schlimmste Mutter der Welt zu sein, weil ich es gefragt habe. Ich habe erklärt, dass wir ihr Kindergeld jetzt verloren haben, und ich erwarte, dass auch ihr Vater aufhört, Unterhalt zu zahlen."

Weiter in dem Beitrag erklärte die Mutter, dass der Vater 17 Pfund (zirka 14,5 Euro) pro Woche an Kindergeld zahlt und es keinen großen Unterschied macht, doch die Ausgaben während der Jahre dieselben, oder sogar höher geworden sind. 

Wird geladen...

Werbung

Die Mutter hielt die Anfrage für fair, da sie alle Unterhaltskosten ihres Kindes übernimmt – und vor kurzem eine unbezahlte Rechnung für das neue iPhone X ihrer Tochter bezahlen musste. Sie fügt hinzu, dass sie auch für den Führerschein und das Auto der Teenagerin bezahlt hat.

Wird geladen...

Werbung

Nachdem sie einen Rat anderer Mütter gesucht hat, bekam sie das volle Verständnis und die Unterstützung der Forum-Mitglieder. So schrieb eine weitere Mutter in dem Kommentarbereich:

"Ich würde erwägen, ihr mehr Miete zu berechnen, auch wenn Sie dies nicht müssen und es kann für ihre Fahrstunden (wie Sie bereits geplant haben) und alles andere, was sich ergeben könnte, verwendet werden."

Wird geladen...

Werbung

Jemand äußert die Meinung über die Tochter und ist sich sicher, dass sie mit so einem Verhalten in ein paar Jahre Schwierigkeiten haben wird. "Warum hält sie es für akzeptabel, keinen Beitrag zu leisten, insbesondere für ihr eigenes Telefon?" Jemand schreibt: "Sie klingt ehrlich verwöhnt und als würde sie einige Lektionen aus Unabhängigkeit und Verantwortung brauchen."

Weiterlesen

Aber einige waren anderer Meinung und jemand schreibt: "Sie verlangen von einem 16-jährigen Kind, zu zahlen, um in seinem eigenen Haus zu bleiben. Sie hätten keine Kinder haben sollen, für die Sie sich nicht kümmern können."

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung