Über AM
LebenHaustiere

04. August 2021

Riesiger Dobermann tröstet weinendes Baby mit seinem Lieblingsspielzeug

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Anfang Juli brachten Nick Elliott und seine Frau ihr Baby Macie aus dem Krankenhaus nach Hause. Sie freuten sich, das Neugeborene ihrem großen Bruder vorzustellen – einem zweijährigen Dobermann namens Tommy.

Tommy war immer liebevoll und loyal zu seinen Eltern, und sie hofften, dass der sehr große Junge gegenüber dem neusten Familienmitglied genauso handeln würde.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

 

„Wir hatten ihn in der Vergangenheit mit Familie und Freunden, Kleinkindern und Kindern zusammen, und sein ganzer Charakter änderte sich. Er geht auf ihr Niveau herunter und liegt einfach bei ihnen und lässt sich von ihnen streicheln“, sagte Elliott gegenüber The Dodo. 

„Er ist so sanft und vorsichtig – es muss ein natürlicher Instinkt sein“, fügt Elliott hinzu. Elliott war begeistert, als das erste Treffen von Hund und Baby genau so verlief, wie sie es sich erhofft hatten.

Wird geladen...

Werbung

 

„[Wir] begrüßten Tommy und brachten ihn zur Ruhe, bevor wir Macie mitbrachten“, erklärt Elliott. „Wir ließen ihn an ihrer getragenen Kleidung riechen und sagten ihm er soll sanft sein …wir brachten Macie mit, und er war natürlich sehr neugierig und sanft.“

„Es war, als hätte er sie sofort akzeptiert, da er immer in der Nähe sein wollte, sie aber nie berührte“, fügte er hinzu. Was die frischgebackenen Eltern nicht erwartet hatten, war, dass Tommy sich auch um Macie kümmern wollte. Der Hund reagiert sensibel auf die Emotionen seiner neuen Schwester und versucht sie, wann immer möglich, aufzumuntern.

Wird geladen...

Werbung

„Er hat in den ersten Tagen ein wenig traurig gejammert, wenn sie geweint hat, aber jetzt hat er sich an all die neuen Geräusche und Gerüche gewöhnt", sagt Papa Elliott. „Er wandert regelmäßig vorbei und überprüft sie in ihrem Bett und jedes Mal wedelt er ein bisschen mit dem Schwanz, wenn es ihr gut geht.“

Vor kurzem weinte Macie nach ihrer Flasche, als Tommy beschloss, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Als Macies Mutter in die Küche ging, um eine neue Flasche zuzubereiten, tröstete Tommy Macie auf die beste Art und Weise, die er kannte – indem er ihr sein Lieblingsspielzeug - einen Teddy brachte.

Wird geladen...

Werbung

 

Beide Eltern waren schockiert, als sie den süßen Moment, den das Babyphon festgehalten hatte, entdeckt haben. „Wir haben die Aufnahmen der Kamera angeguckt, nachdem wir ihn [den Teddy] bei Hayley entdeckt haben, und da sahen wir, was er getan hatte“, sagte Elliott.

Obwohl es erst drei Wochen her ist, dass Macie der Familie beigetreten ist, ist Elliott zuversichtlich, dass sein kleines Mädchen einen pelzigen großen Bruder hat, der immer alles tun wird, um sie glücklich zu machen.

Wird geladen...

Werbung

Obwohl diese Geschichte zuckersüß ist, ist es nichts außergewöhnliches, dass die Hunde auf die Geschwisterchen aufpassen. Eine ähnliche Situation zeigen auch Aufnahmen aus China. 

Eine Mutter hatte gerade eine neue Gesichtscreme gekauft und sie auf dem Wohnzimmertisch vergessen, als sie in die Küche gegangen ist, um das Essen vorzubereiten. Doch die kleine Tochter fand das Produkt und verschüttete die halbe Menge aus dem Produkt. 

Wird geladen...

Werbung

Als die Mutter den Chaos entdeckt hat, war sie völlig geärgert und fing an auf ihre Tochter zu schreien. Doch der Vierbeiner-Freund dachte sich, dass es so nicht gehen kann. 

Er ging zu dem kleinen Mädchen, umarmte sie mit seiner Pfote und sah die Mutter mit einem ablehnenden Blick an. Dann hat er sich an das Mädchen gekuschelt, um sie zu trösten. So lassen uns die pelzigen Freunde mit ihrer Treue immer wieder ohne Worte da.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung