Über AM
Leben

22. Juli 2021

Laura ist am Boden zerstört, nachdem ihre Hündin Betty nach dem Spaziergang in der Sonne starb

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Tierbesitzerin ist erschüttert, als ihre Hündin starb, nachdem sie mit ihr einen kurzen Spaziergang in der Sonne gemacht hatte. Die Französische Bulldogge soll bei dem warmen Wetter in Schottland einen Hitzschlag und einen Hirnschaden erlitten haben.

Laura Kyle warnt Tierbesitzer vor den Gefahren des heißen Wetters für ihre Haustiere, nachdem ihre geliebte Hündin der Hitze erlegen ist. Die 32-Jährige, die mit ihren beiden Hündchen einen kurzen Spaziergang in der Sonne machte, wusste nicht, dass die Hitzewelle in Schottland für ihr Haustier lebensgefährlich werden würde.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die dreijährige Französische Bulldogge namens Betty war vor ein paar Wochen kastriert worden und hatte sich gerade erst von dem Eingriff erholt, was bedeutete, dass sie begierig war, richtig herumzulaufen. Sie schien in der Hitze gut zurechtzukommen, als sie mit Lauras Mops namens Frank spielte.

Nachdem Laura mit Frank und Betty nach Hause zurückgekehrt war, gab sie ihnen Wasser und überließ sie gemeinsam im Haus. Zu ihrem Schock fand Laura Betty später am Nachmittag schlaff und nicht ansprechbar.

Wird geladen...

Werbung

Das Frauchen brachte sie zu den Tierärzten, aber das Hündchen litt an einem Hitzschlag und ihr Gehirn war schwer geschädigt. Leider musste sie später am Tag eingeschläfert werden.

Der am Boden zerstörte Hundebesitzer möchte, dass Bettys plötzlicher Tod anderen Besitzern als Warnung dient, die mit ihrem Hund bei heißem Wetter spazieren gehen. Laura war ihren Haustieren sehr nahe und kann ihre Trauer kaum in Worte fassen. Sie sagte:

“Es hat mich fürs Leben total gezeichnet, sie war so eine tolle kleine Hündin mit so viel Liebe und sie wird sehr traurig vermisst.”

Wird geladen...

Werbung

Laura forderte andere Tierliebhaber auf, bei heißem Wetter tagsüber nach ihren Hunden zu sehen. Sie stellte klar, dass es keine Warnzeichen gebe, da es ihrem Hündchen auch nach der Rückkehr vom Spaziergang völlig gut gehe.

Als sie Betty hinken sah, bedeckte sie sie mit einem nassen Handtuch und rief sofort den Tierarzt an. Obwohl sie sofort in die Klinik gebracht wurde, war es leider zu spät für ihre vierbeinige Freundin.

Laura verriet, dass sie seit Bekanntwerden des Vorfalls einige hasserfüllte Nachrichten in den sozialen Medien erhalten hat. Aber sie tut ihr Bestes, um sie nicht an sich heranzulassen. “Sie kennen mich nicht einmal. Sie sind für mich irrelevant, die Leute, die mich kennen, wissen, dass ich meine Tiere liebe,” erklärte sie

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.