Über AM
MedienMusik

02. Juli 2021

Simon Heintje, Kultsänger, Schauspieler: sein Leben, Probleme seines Sohnes, Tod seiner Mutter

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Seine Karriere begann, als er noch ein kleiner Junge war. Seine glockenklare Stimme imponierte der Nation und machte ihn praktisch über Nacht zum Star: Simon Hein, damals noch bekannt als "Heintje". AmoMama blickt zurück auf die Karriere des Schlagersängers, wie er seine Mutter verlor und seinem Sohn im Kampf mit den Drogen zur Seite stand.

Der Niederländer Hendrik Nikolaas Theodoor Simons, bekannt als Simon Hein, wächst nahe der Grenze zu Deutschland in Kerkrade auf. Seine Eltern besitzen eine Kneipe und dort verbringt ihr junger Sohn viel Zeit mit der Jukebox. Er singt mit und die Gäste applaudieren, denn die Stimme des Kleinen ist bemerkenswert.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

So wird er prompt in einer Talentshow entdeckt. Er ist erst 11 Jahre alt, als seine erste Platte erscheint. Sein Hit damals war der niederländische Song "Mamma". 1967 sang er die deutsche Version "Mama" ein. Auftritte wie beispielsweise in der ZDF Sendung "Der Goldene Schuß" machten ihn in Deutschland zum Schlagerstar.

Das Lied führt die Charts an und ihm folgen viele weitere Hits. "Heintje" wird für seine Mühen und für sein Talent mit mehr als 40 goldenen Schallplatten belohnt, außerdem erringt ein einmal Platin und erhält sogar den "Bambi" Preis.

Wird geladen...

Werbung

Die Schlagermusik der 1960er trägt seine Handschrift. Mit dem Stimmbruch jedoch erleidet auch seine Musikkarriere zunächst einen drastischen Bruch. Er war weiterhin aktiv, konnte aber nicht an vergangene Erfolge anknüpfen. Es dauerte bis in die 1990er Jahre, bis er wieder erfolgreicher ist.

Mittlerweile hat er sich von seinem Kindernamen "Heintje" verabschiedet und tritt unter dem erwachseneren Namen Simon Hein auf. Auf dem Album "Heintje und Ich" singt er dank technischer Möglichkeiten neben seinem jüngeren Ich alte Hits, die er teilweise umgeschrieben hat.

Wird geladen...

Werbung

Neben dem Singen ist Simon Hein auch als Schauspieler aktiv und drehte sechs Filme. Privat legt er sich einen großen Bauernhof im belgischen Moresnet zu, inklusive kleinem bach und vollem Pferdestall. Der Hof wird für ihn zur wahren Oase.

Gerade in Zeiten der Pandemie hat er das Leben dort sehr genossen. Er reitet viel über seine 40 Hektar Land und verbringt eine Menge Zeit mit der Familie. Simon Hein ist geschieden und hat drei Kinder.

Wird geladen...

Werbung

Zwei davon, die beiden Söhne Pasqual und Hendrik leben sogar mit ihm auf dem Anwesen. Mit dabei sind die Enkel Collin und Caylee. Gina, seine einzige Tochter, besucht mit ihren zwei Kindern Romy und Loic merhmals in der Woche den Opa und die Onkel der beiden Kleinen.

Dieser Familienzuwachs hat auch Spuren auf dem Grundstück hinterlassen, schließlich wollen die Enkel unterhalten werden. Lächelnd verrät der 65-jährige vierfach-Opa daher: "wir haben auf einmal Sandkästen und sowas." So ließ es sicherlich gut aushalten, auch in Zeiten des Lockdowns.

Wird geladen...

Werbung

Ganz so rosig war das Familienleben nicht immer gewesen. Sein Sohn Pasqual hatte eine Zeit lang mit schweren Drogenproblemen zu kämpfen und damit die Familie auf eine Zerreißprobe gestellt. Für Vater Simon Hein war die Hilflosigkeit besonders schlimm an der Situation.

Am liebsten hätte er seinen Sohn weggesperrt, um ihn von den Drogen fernzuhalten, gab er im Interview mit der "Bunten" zu. Aber natürlich sei das nicht erlaubt. Die Verzweiflung sei groß gewesen. "Da stehst du als Vater dumm da," kommentierte Hein. Zum Glück ließ Pasqual sich irgendwann auf einen professionell angeleiteten Entzug ein und überkam seine Sucht.  

Der nächste Schicksalsschlag ereilte Simon Hein erst kürzlich. Inmitten der Corona-Pandemie musste seine Mutter ins Krankenhaus. So oft es ging telefonierte Hein mit ihr, denn besuchen durfte er die Person, die er schon als Kind so stolz besungen hatte, erst zum Ende. Hein war dabei, als seine Mutter verstarb.

Wird geladen...

Werbung

"Sie bekam ganz schlecht Luft, aber hatte keine Schmerzen. Dann habe ich ihre Hand genommen, sie hat noch einmal hochgeschaut und dann die Augen zugemacht," erzählte er der "Bild". Die Trauer über den Verlust sitzt tief und es werde auch noch eine Weile dauern, bis er den Hit "Mama" wieder singen könne.

Aber Hein ist überzeugt, dass seine Mutter wollen würde, dass er weitermache und so freut er sich darauf, dass hoffentlich bald wieder Auftritte stattfinden können. Der Terminkalender sei jedenfalls voll und er fühle sich bereit, endlich wieder Menschen mit seiner Musik zu begeistern.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung