Entertainment

23. Juni 2021

Witz des Tages: Drei Frauen waren eines Tages zum Golfen unterwegs

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Der heutige #WitzdesTages handelt von drei Frauen, die Golf spielen gingen. Eine von ihnen verlor ihren Ball, hatte aber eine abenteuerliche Begegnung, während sie sich auf die Suche nach ihm machte.

Drei Frauen, die gerne zusammen Zeit verbrachten, wollten etwas Freizeit genießen und beschlossen, eine Runde Golf zu spielen. Während sie spielten, schlug eine von ihnen ihren Ball weit in den Wald.

Sie beschloss, in den Wald zu gehen, um den Ball zu holen. Als sie hineinging, fand sie einen Frosch, der an einer Falle befestigt war. Der Frosch bat sie um Hilfe und versprach, ihr drei Wünsche zu erfüllen.

Ein Foto von drei Frauen beim Golfen | Quelle: Shutterstock

Werbung

Die Dame machte sich an die Arbeit und stieß die Falle auf, um den Frosch freizulassen. Das befreite Tier war aufgeregt, aber bevor es nach ihren Wünschen fragte, erinnerte es sich und sagte ihr, dass alles, was sie sich wünschte, ihrem Mann zehnmal mehr gewährt werden würde. 

Sie war damit einverstanden und fuhr fort, ihre Wünsche zu äußern. Für ihren ersten Wunsch wünschte sich die Frau, die schönste Frau der Welt zu werden. Bei diesem Wunsch wurde der Frosch stutzig.

Ein Foto von einer Frau, die in den Wald geht | Qielle: Shutterstock

Werbung

Dann fragte er sie, ob ihr klar sei, dass die schönste Frau zu sein, ihren Gatten zehnmal schöner machen würde. Sie teilte ihm mit, dass sie die Auswirkungen kennt und bat den Frosch, ihren Wunsch zu erfüllen.

Die Frau bemerkte, dass sie die schönste Frau sein würde und ihr Gatte nur Augen für sie haben würde. Im Handumdrehen wurde sie die schönste Frau der Welt. 

Eine hübsche Frau, die im Wald lacht | Quelle: Shutterstock

Werbung

Dann kam ihre nächste Bitte, als sie darum bat, die reichste Frau der Welt zu werden. Der Frosch war wieder verwirrt über diese Bitte und ließ sie wissen, dass ihr Mann das Zehnfache ihres Reichtums haben würde.

Sie entgegnete, dass das keine Rolle spiele, denn alles, was ihrem Mann gehöre, gehöre auch ihr und andersherum. Daraufhin kam ihre letzte Bitte. Die Frau sagte: "Ich hätte gerne einen leichten Herzinfarkt, bitte."

Werbung